Seit 08:05 Uhr Kakadu

Sonntag, 15.12.2019
 
Seit 08:05 Uhr Kakadu
Tagesprogramm Freitag, 14. April 2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Klangkunst

documenta 14: Every Time A Ear di Soun
What Are You Listening For
Von: Black Spirituals
Produktion: documenta 14/Deutschlandradio Kultur 2017
Länge: 50'53
(Ursendung)

Eine virtuose Improvisation über das Hören als Kulturtechnik.

"Black Spirituals" fragen: Worauf horchst du? Die doppelköpfige Axt des Gottes Changó lässt sie über Sinn und Zweck des Hörens und über den Fokus der Aufmerksamkeit nachdenken. Sie fühlen sich verpflichtet, solchen von den historischen Umständen der Bewegung der Körper über Zeiten, Räume und Länder hinweg geprägten Annahmen auf den Grund zu gehen. Sie tun dies unter Zuhilfenahme wegbereitender neuer Technologien und indem sie ein Genre schöpferisch umgestalten und rekontextualisieren.

"Black Spirituals" ist das elektroakustische Duo Zachary James Watkins und Marshall Trammell. Ihre Arbeiten bewegen sich an der Schnittstelle von Improvisation, Experiment und neuem musikalischen Vokabular. Zusammenarbeit unter anderem mit dem Sun Ra Arkestra, unter der Leitung von Marshall Allen.

"Every Time A Ear di Soun" ist eine gemeinsame Radiokunst-Ausstellung von documenta 14 und Deutschlandradio Kultur. Sie zeigt 30 neue Hörstücke von internationalen Künstlerinnen und Künstlern.
Diese Klänge werden von acht Rundfunksendern auf der ganzen Welt ausgestrahlt - und sie erscheinen im Klangkunstprogramm von Deutschlandradio Kultur während des documenta-Zeitraums vom 8. April bis 17. September.
Der Titel der Ausstellung ist einem Song des jamaikanischen Dub-Poeten Mutabaruka entlehnt. Er bedeutet "Immer wenn ich den Klang höre".

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Klassik
In memoriam Stanisław Skrowaczewski

Begegnungen mit dem polnisch-amerikanischen Dirigenten
(Wiederholung der fünfteiligen Sendereihe vom Februar 2014)

Aufnahmen mit dem Dirigenten und seinen Werken

Moderation: Volker Michael

03:00 Nachrichten

06:00 Nachrichten

06:55 Uhr

Wort zum Tage

Neuapostolische Kirche

07:00 Uhr

Nachrichten

07:05 Uhr

Feiertag

Braucht(e) Gott ein Opfer?
Der Kreuzestod Jesu
Von Ludger Verst
Katholische Kirche

07:30 Uhr

Kakadu für Frühaufsteher

Erzähltag
Ludwig, Lila Fuchs und die drei L
Von Jenny Reinhardt
Gelesen von Max von Pufendorf
Ab 6 Jahren
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2009
Moderation: Tim Wiese

In Ludwigs neuer Klasse bestimmen die Mädchen alles, sie sind größer, schöner und schlauer als jeder Junge. Ludwig will ihnen zeigen, dass auch er weiß, wo es lang geht.

Ludwig Hasemeister ist acht Jahre alt und einsam. Seine Vorderzähne sind zu lang und er sammelt ausgerechnet Schuhe! In der neuen zweiten Klasse gibt es dreimal mehr Mädchen als Jungen und dazu eine junge Klassenlehrerin: Frau Lieselotte Fuchs, genannt Lila. Die Mädchen bestimmen und wissen alles, sind größer, schöner und schlauer als jeder Junge. Besonders die drei L: Lucie, Lina, Laura. Über Ludwig lachen sie sich krank und wollen ihn ihrer Arbeitsgemeinschaft nicht haben. Zum Glück zeigt ihm der struppige Rudi Diesel seine vielen Steine. Die besitzen wie Ludwigs Schuhe alle Namen. Als wären sie ein Paar eingelaufene Stiefel, so fühlen sich die beiden Jungen. Zusammen haben sie plötzlich lauter gute Ideen. Endlich werden sie den Mädchen klar machen, was Männer so drauf haben! Aber es kommt alles ganz anders und daran ist Lila Fuchs schuld.

08:00 Uhr

Nachrichten

08:05 Uhr

Kakadu

Hörspieltag
Schlafen Fische?
Von Jens Raschke
Ab 8 Jahren
Regie: Judith Lorentz
Komposition: Lutz Glandien
Mit: Fea Faika
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013
Länge: 50'17
(Wdh. v. 23.11.2014)
Moderation: Tim Wiese

Jette erzählt uns, wie das war, als ihr Bruder Emil krank wurde und dann plötzlich nicht mehr da war.

Jette ist zehn geworden, am letzten Sonntag. Zehn, das ist eine Eins mit einer Null dahinter, weiß Jette. Jettes Papa sagt, das nennt man zweistellig. Jettes Bruder Emil ist nur sechs geworden. Das ist bloß einstellig. Jette erzählt uns, wie das so war, als Emil krank wurde und dann plötzlich nicht mehr da war. Sie erinnert sich an die Zeiten davor, an schöne Urlaube mit der Familie, an die üblichen Neckereien zwischen Geschwistern und an all die Fragen, die sie ihren Eltern stellte und auf welche diese nie eine Antwort hatten. Können Blindschleichen niesen? Wieso ist die Sonne so heiß? Schlafen Fische? Und was ist das eigentlich, sterben?

Jens Raschke, geboren 1970, Studium der Nordischen Literaturwissenschaft und Geschichte. Arbeitet als Autor, Dramaturg und Regisseur für das Kinder- und Jugend Theater in Kiel. Für den Monolag "Schlafen Fische?" bekam er 2012 den Mühlheimer KinderStückePreis.

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Feiertagsmorgen

Das Rätselmagazin
Sünden
Moderation: Matthias Hanselmann
feiertagsmorgen@deutschlandradio.de

10:00 Nachrichten

11:00 Nachrichten

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages

12:30 Uhr

Die Reportage

Ball der Jungfrauen
Von Tom Noga
(Wdh. v. 20.09.2015)

Der Purity Ball - das ist ein Ball, so groß wie das Abschlussfest der High School in den USA. Nur gehen die Mädchen nicht mit ihrem Freund dorthin, sondern mit ihrem Vater. Und sie sind auch nicht 16, sondern 12 oder jünger. Auf diesem Ball geloben sie feierlich, jungfräulich in die Ehe zu gehen. Die Mädchen tragen Abendkleider, Pumps, dicke Schminke und werden von ihrem Vater ausgeführt, der sie meist um zwei, drei Köpfe überragt. Purity Balls gibt es seit ein paar Jahren, erfunden von einem evangelikalen Pastor in Colorado. Tom Noga war in Birmingham, Alabama, also im tiefen und bibelfesten Süden, und hat dort ein “Paar" durch Vorbereitung und Ball begleitet.

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Musik im Gespräch

Ein Leben am Klavier
Gespräche mit dem Pianisten Menahem Pressler
Moderation: Christine Anderson und Frank-Immo Zichner
(Wdh. aus dem Jahr 2015)

Den "ältesten Teenager der Welt“ nannte Sir Simon Rattle den Pianisten Menahem Pressler, als dieser anlässlich der Silvesterkonzerte im Dezember 2014 mit den Berliner Philharmonikern auftrat. Im Alter von 90 Jahren hatte Menahem Pressler im Januar 2013 sein Debüt bei diesem Orchester absolviert und sich über die sofortige Wiedereinladung gefreut. Wenige Monate später war Menahem Pressler zu Gast bei Deutschlandradio Kultur, um sechs Abende lang aus seinem wechselvollen Leben zu erzählen.

14:00 Nachrichten

15:00 Nachrichten

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Elke Durak

17:30 Uhr

Die besondere Aufnahme

Gustav Holst
Sextett e-Moll für Oboe, Klarinette, Fagott, Violine, Viola und Violoncello

Ensemble Arabesques

Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Aus der jüdischen Welt mit "Shabbat"

Kriegsethik aus jüdischer und islamischer Sicht - unter den Waffen schweigen die Religionsgesetze?
Eine Expertendiskussion im Jüdischen Museum Berlin
Von Thomas Klatt

"Im Namen des Volkes" - hinter den Kulissen des Nürnberger Prozesses
Eine Hörbuchkritik von Ralf Bei der Kellen

"Jalta" - rebellisch und feministisch, ein neues jüdisches Magazin
Vorgestellt von Igal Avidan

Musik zum Schabbat: Kantor Hans Bloemendal aus Amsterdam mit dem Kiddusch

Moderation: Mirjam Reusch-Helfrich

18:30 Uhr

Hörspiel

vielstimmig
Die Rede an die Tiere
Teil 2: Die Unruhe
Von Valère Novarina
Übersetzung, Funkeinrichtung und Regie: Leopold von Verschuer
Mit: Jens Harzer, Valère Novarina
Ton: Thomas Monnerjahn
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2017
Länge: 67'57
(Ursendung)

Was wäre beunruhigender als eine plötzlich verstummte Sprache?

Anschließend:
Valère Novarina im Studiogespräch mit Leopold von Verschuer und Clarisse Cossais
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2017
Länge: 19'57

Auftritt des Mannes zum "letztzweiten" Mal. Wieder spricht er zu Tieren, das heißt zu Wesen ohne Antwort. An der Schwelle zum Schweigen lässt uns seine Rede eintauchen in einen widersprüchlichen Raum, wo die Ausweichmanöver des Sprechens und die leeren Pfropfen der Wörter sich verwandeln in verborgenen Sinn. "Diese ungeschickte Kindheit hätte mich kaum schlechter vorbereiten können auf das Leben hinterher: denn für den Menschen - wisset dies, oh Kinder - ist Kindheit schlechte Schulung."

Siehe auch Veranstaltungstipp zu Valère Novarina unter www.deutschlandradio.de!

Über Valère Novarina schreibt Philippe Sollers 1980 in Le Monde: "Ich glaube nicht, dass jemals Präziseres, Heftigeres, Hellsichtigeres ausgesprochen wurde über die Techniken des Schreibens. (…) Dass akademischer Diskurs und Markt sich dagegen sperren, ist mehr als normal (…), doch die neue Kunst, der neue Geist setzen ihren Marsch um nichts weniger fort. Ars nova, Ars Novarina."

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Herkulessaal der Münchner Residenz
Aufzeichnung vom 24.03.2017

Johann Sebastian Bach
"Johannespassion" für Soli, Chor und Orchester BWV 245

Anna Prohaska, Sopran
Elisabeth Kulman, Mezzosopran
Mark Padmore, Evangelist
Andrew Staples, Tenor
Peter Harvey, Christus
Krešimir Stražanac, Bassbariton
Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Herbert Blomstedt

22:00 Uhr

Musikfeuilleton

Vagabundierende Resonanzen
Luigi Nonos und György Kurtágs Annäherungen an Hölderlin
Von Peter Knopp

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Miriam Rossius

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Gabi Wuttke

"Empty University": mit dem Architekten Aristide Antonas auf der documenta Athen
Von Britta Bürger

Kunta Kinte kehrt zurück -"Roots", als Serie, jetzt auf Deutsch
Von Jörg Taszmann

Politische Handarbeitskunst - Kolumbiens Frauen erinnern an Verbrechen
Von Olaf Nussbaum

Hip-Hopper Kendrick Lamar - das neue Album
Gespräch mit Fabian Wolff, Musikjournalist

Kulturpresseschau
Von Adleheid Wedel

April 2017
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur