Seit 13:05 Uhr Länderreport
Dienstag, 26.10.2021
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport
Tagesprogramm Montag, 15. April 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Freispiel

Illegale Publikation
Oder: Tod den Ohnmächtigen bis zur Revolution
Hörspiel von Henning Nass, Jonathan Meese, Bernhard Schütz
Regie: Henning Nass
Mit: Bernhard Schütz, Kathrin Angerer, Brigitte Meese, Irm Hermann, Margit Carstensen u.a.
Ton: Wolfgang Urzendowsky
Produktion: WDR 2011
Länge: 48’42

Eine Abenteuergeschichte aus dem Jahr 2032 mit Versatzstücken aus Expeditions-, Kolonial- und Agentenromanen und politischen Theorien.

Wir schreiben das Revolutionsjahr 2032. Europa liegt in Trümmern. Der Norden Afrikas ist eine tote Wüste. Italien, von Schwarzen übervölkert, wurde von der NATO aufgegeben, die Grenzen zum Alpenraum sind geschlossen. Das Mittelmeer ist unpassierbar, die Schweiz ist aufgelöst und in vier Besatzungszonen geteilt. Die Monarchie wurde abgeschafft, das Zeitalter der Massen ist ausgerufen. Doch der Schein trügt. Beim Bart des Propheten! Wir nähern uns dem Unbekannten in der fernen Zukunft in einer Abenteuergeschichte über die Unmöglichkeit von Revolution, Diktatur und Demokratie.

Henning Nass, geboren 1968 in Essen, Dramaturg, lebt in Berlin.

Bernhard Schütz, geboren 1959 in Leverkusen, Schauspieler, lebt in Berlin.

Jonathan Meese, geboren 1970 in Tokio, Künstler (Malerei, Skulptur, Performance), lebt in Berlin und Hamburg.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Alternative für Deutschland – brauchen wir eine Anti-Euro-Partei?
Moderation: Kirsten Lemke

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Eine Welt Musik
Moderation: Olga Hochweis

Flamenco auf Friesisch ? Was sich in der Theorie verrückt anhört, ist musikalisch rundweg überzeugend – zumal Javier Limon das neue Album „Alter“ der Holländerin Nynke produziert hat. Als Kontrast dazu gibt es in der heutigen Tonart-Sendung aktuelle Gypsy-Musik aus den unterschiedlichsten europäischen Ländern sowie Konzert-Ausschnitte eines Festivals in Moldawien, das dem Klage-Genre der „Doina“ gewidmet war.

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der Comiczeichner und Reiseschriftsteller Manfred Schmidt geboren

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrerin Barbara Manterfeld-Wormit

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Steueroasen - riskant, aber diskret, deshalb gefragt
Von Georg von Wallwitz

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

''Wasser für alle!'' - Portugiesen protestieren gegen private Wasserversorger
Von Nikolaus Steiner

Die Europäische Union befindet sich in der Krise. Nirgends zeigt sich das so deutlich wie in Griechenland und Portugal, die von der Pleite bedroht sind. Beide Staaten brauchen dringend Geld, doch Kredite bekommen sie nur, wenn sie die Auflagen der sog. „Troika" aus Internationalem Währungsfonds, Europäischer Zentralbank und Europäische Kommission erfüllen. Eine zentrale Forderung der Gläubiger ist die Privatisierung der nationalen Wasserbetriebe. Denn Wasser ist nicht nur eine lebenswichtige Ressource, sondern auch eine Handelsware und ein Spekulationsobjekt. Auf eine dreistellige Milliardensumme schätzen Analysten den Wassermarkt in der Europäischen Union. Die Bürger in Portugal laufen Sturm gegen diese erzwungene Privatisierung der Daseinsvorsorge - auch weil einige Gemeinden bereits schlimme Erfahrungen mit der Privatisierung der Wasserversorgung gemacht haben. Eine dieser Gemeinden ist Pacos der Ferreira, nahe Porto im Norden Portugals. Nikolaus Steiner hat sie besucht.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der Comiczeichner und Reiseschriftsteller Manfred Schmidt geboren

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Die Republik ist untergraben
Und welches Bundesland am meisten?
Von Georg Gruber

Die Republik ist untergraben. Und keiner sieht das als Sicherheitsrisiko an. Wühlmäuse überall - heute so wie damals. Wir graben uns immer noch ein. Keller, Tunnel, Bunker, Speicher, Leitungen, Stollen … die Republik ist untergraben. Und in welchem Ausmaß? Der Länderreport mit dem Versuch einer ersten Antwort darauf.

13:30 Uhr

Kakadu

Infotag für Kinder
u.a.
Kinderreporter unterwegs:
NaBu, WWF, BUND, Greenpeace
Von Jutta Giani
Moderation: Tim Wiese

Die Kinderreporter besuchen Gleichaltrige, die sich bei einer Naturschutzorganisation für die Natur und die Umwelt engagieren

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Tierquälerei für lukrativen Exportmarkt – Lebendtiertransporte in Australien
Von Andreas Stummer
Moderation: Isabella Kolar

Farmen so groß wie deutsche Bundesländer, Weideflächen bis zum Horizont: Die australische Schaf- und Viehzucht gehört zu den produktivsten der Welt. Doch der Kontinent liegt weit entfernt von den großen Absatzmärkten in Asien und dem mittleren Osten. Weit weg von Ländern, die nicht abgepackte Steaks aus dem Kühlregal kaufen wollen, sondern Frischfleisch. Deshalb werden jedes Jahr hunderttausende Rinder und Schafe auf Transportschiffe getrieben und wochenlang auf dem Seeweg verschifft unter erbärmlichen Bedingungen: zu wenig Platz, kaum Belüftung, Gestank, Hitze und Futtermangel. Elende Endstation sind indonesische Schlachthöfe.

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Zeitfragen

Das politische Feature
Rendite ist sexy, Rechnen nicht
Finanzkompetenz wird immer wichtiger
Von Stefan Schmid

Unsere Geldwelt wird immer komplizierter: Jugendliche müssen sich im Dschungel der Handy-Tarife zurechtfinden, Erwachsene müssen den Verlockungen von „Click and Buy“ und Dispokredit widerstehen und aus tausenderlei Finanzprodukten die passenden für Sicherheit und Altersvorsorge auswählen. Doch viele Menschen sind dafür nicht gerüstet. Tests belegen, dass viele Schüler nicht gut rechnen können. Und etliche Umfragen signalisieren, dass finanzieller Analphabetismus auch bei Erwachsenen keine Seltenheit ist. Das liegt aber nicht nur an zu wenig Verbraucherbildung: Psychologen weisen darauf hin, dass der Gedanke an Geld oder hohe Renditen das Lustzentrum im Gehirn stimuliert, während nüchternes Kalkulieren keinen Spaß macht, sondern als Fronarbeit empfunden wird. Genforscher fanden sogar Indizien dafür, dass manche Menschen biologisch auf Risiko programmiert sind – auch wenn sie Geld anlegen. Anbieter von Finanzprodukten wissen diese und andere Schwächen der Kunden zu nutzen. Geld ausgeben und nüchtern rechnen will also gelernt sein.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

24. Internationales Jazzfestival Münster
Theater Münster, Aufzeichnung vom 04.01 und 05.01.2013

Enrico Rava & Band: "Rava on the Dance Floor"
Mattia Cigalini "Bad Romance"
Moderation: Lothar Jänichen

Zweimal Jazz aus Italien mit Bezügen zur aktuellen Pop-Musik im Großen Haus des Theaters in Münster.

Für Pop-Thriller im Jazzgewand sorgt der legendäre italienische Trompeter Enrico Rava. Er interpretiert Musik des unvergessenen „King of Pop“ Michael Jackson. Ein Video über den 2009 verstorbenen Super-Star inspirierte Enrico Rava zu einem seiner erfolgreichsten Alben: „Rava on the dancefloor“. Das Phänomen Michael Jackson ließ den Jazzmusiker seitdem nicht mehr los. Mit seiner 12-Mann-Band wird aus vermeintlichen Antagonismen wie Pop und Jazz-Avantgarde, Michael Jackson und Enrico Rava, eine außergewöhnliche Hommage. Mattia Cigalini heißt der neue Stern am Firmament des italienischen Jazz.
Dem Umstand, dass er als Kind an Asthma litt und zur Therapie ein Blasinstrument vom Arzt empfohlen bekam, verdankt Mattia Cigalini seine Musikerkarriere. Der heute 23jährige Saxofonist versucht auf ungewöhnliche Art, dem Jazz jüngere Hörerschichten zu erschließen. Die simplen Pop-Melodien einer Lady Gaga, Rihanna oder Katy Perry übersetzt er mit seiner Formation „Bad Romance“ in Jazz und improvisierte Musik.

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Kriminalhörspiel

Der heilige Eddy
von Jakob Arjouni
Regie: Judith Lorentz
Ton: Martin Eichberg
Mit: Matthias Matschke, Claudia Eisinger, Mex Schlüpfer, Milan Peschel, Jörg Gudzuhn, Bernd Stempel, Carsten Andörfer, Christian Gaul, Marian Funk, Alexander Hauff, Karsten Troyke, Shelly Kupferberg
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2010
Länge: 56’13
(Wdh. v. 09.08.2010)

Straßenmusiker Eddy entsorgt den Industriellen Horst König und verhindert die Schließung der DEO-Werke.

Das hat der kleine Gauner Eddy wirklich nicht gewollt. Er lügt und betrügt, er klaut und haut notfalls auch zurück. Aber dass der verhasste Spekulant König bei dem Handgemenge im Hausflur so unglücklich stürzt, war nicht eingeplant. „Ich habe Horst König umgebracht, ich fass‘ es nicht.“ Nach dem ersten Schock überdenkt Eddy seine ausweglose Lage und die vielen Fragen, die man ihm stellen wird: „Kriminalpolizei, guten Tag. Sie sind also Eddy Stein, Straßenmusiker, vorbestraft und haben zur Tatzeit das Haus betreten. Erzählen Sie mal ...“. Die Leiche muss also weg, bevor die Bodyguards Argwohn schöpfen. Bald spricht ganz Berlin über den Mordfall König und die zweifellos politischen Tatmotive.

Jakob Arjouni, geboren 1964 in Frankfurt/Main, starb am 17. Januar 2013 nach einer schweren Krankheit in Berlin. Romane, Theaterstücke und Hörspiele: „Happy Birthday, Türke!“ (SWF 1989), deutscher Krimi-Preis 1992 für „Ein Mann, ein Mord“ (SWF 1991), „Kismet“ (SWR/WDR 2002).

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

April 2013
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Patientenverfügung Was am Ende wichtig ist
Eine Patientin liegt in einem Pflegebett im Palliativ-Zentrum (picture alliance / dpa-Zentralbild / Jens Büttner)

Welche medizinischen Maßnahmen sollen am Lebensende noch durchgeführt werden und welche nicht? Wer entscheidet über das Abschalten der Geräte, wenn man selbst nicht mehr dazu in der Lage ist? In einer Patientenverfügung lassen sich diese Fragen regeln.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur