Seit 10:05 Uhr Lesart
Freitag, 26.02.2021
 
Seit 10:05 Uhr Lesart
Tagesprogramm Montag, 18. Februar 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Freispiel

Bier auf dem Teppich
Ein Menschenexperiment
Hörspiel von Ulrich Bassenge
Regie, Komposition: Ulrich Bassenge
Mit: Johannes Mayr, JJ Jones, Yogo Pausch, Georg Karger, Katja Bassenge u.a.
Ton: Lars Kurz
Produktion: WDR 2012
Länge: 49’50

Eine Band bereitet sich auf die lang ersehnte Studioaufnahme vor. Nur der Sänger fehlt noch. Unterhaltsame Parodie auf die Musikszene und auf TV-Castingshows.

Eine Band bereitet sich auf eine lang ersehnte Studioaufnahme vor. Die große Idee: handgemachte Musik, retrospektiv, doch zeitgemäß. Dann wird ein neuer Sänger gesucht und die Gruppe gerät unter Druck. Zusehends bestimmen außermusikalische Themen den Diskurs, und ein Kampf zwischen Banddemokratie und Führungsansprüchen entbrennt.
Die Schauspieler des Hörspiels sind selbst Musiker - Schlagzeuger Yogo, Gitarrist Hannes, Bassist Georg und der später hinzukommende Sänger JJ improvisieren gekonnt im muffigen Dunstkreis des Probenraums. So entsteht eine unterhaltsame Parodie auf die Musikszene, aber auch auf TV-Castingshows.

Ulrich Bassenge, geboren 1956, Autor, Komponist, Regisseur und Musiker. DKultur sendete zuletzt: ›Im Wald da sind die Räuber‹ (DRS 2009). Zuletzt: ›Der Grausame‹ (WDR 2011). ›Bier auf dem Teppich‹ wurde mit einem Stipendium der Filmstiftung NRW gefördert.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Bildung, Gesundheit, Einkommen – Nimmt die soziale Schieflage zu?
Moderation: Justin Westhoff

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Eine Welt Musik
Moderation: Olga Hochweis

Im kalten Februar liefert die Sendung in den ersten beiden Stunden wärmende Klänge aus diversen romanisch-sprachigen Ländern. Los geht´s mit Neuerscheinungen aus Italien und Spanien, u.a. mit dem Jubiläums-Album zum 30jährigen Bestehen des Labels Nuevos Medios. Die zweite Stunde bringt den Mitschnitt eines Konzerts von der letztjährigen Womex mit dem kolumbianischen Sänger, Akkordeonisten und Komponisten Anibal Velasquez. Und die dritte Stunde macht einen großen Sprung zu Neuerscheinungen und Tournee-Tipps afrikanischer Interpreten.

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 70 Jahren: Joseph Goebbels ruft in einer Rede im Berliner Sportpalast zum "totalen Krieg" auf.

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pastor Diederich Lüken

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Anything Goes oder: in welcher Welt leben wir?
Von Hans Christoph Buch

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Plattdeutschkurse im Krankenhaus
Personal lernt Sprache älterer Patienten
Von Axel Schröder

Deutschland wird immer älter. Und die Bedürfnisse alter Menschen finden - langsam, aber sicher - immer mehr Beachtung: Telefone mit riesigen Tasten gibt es schon, Spezialgeschirr oder Aufstehhilfen. In Hamburg versucht sich jetzt eine Klinik für Altersmedizin an einer besonderen Ansprache für ihre Patienten: Das Pflegepersonal lernt Plattdeutsch für den Krankenhausalltag. Axel Schröder hat einen dieser Klinik-Kurse besucht und nachgefragt, ob und wie dieser besondere Service das Wohlbefinden von erkrankten, alten Hanseaten verbessern kann.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

"Die Medici. Menschen, Macht und Leidenschaft"
Ausstellung in den Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim
Von Johannes Halder

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 70 Jahren: Joseph Goebbels ruft in einer Rede im Berliner Sportpalast zum "totalen Krieg" auf.

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Stuttgart 21, 22, 23...
Ein Großprojekt und der aktuelle Stand der Dinge
Von Michael Brandt

Der Zug Stuttgart 21 ist erneut entgleist. Und wieder auf dem Kostengleis. Der sparsame Schwabe schlägt sich an den Kopf, kann es nicht fassen. Die Montagsdemonstrationen gehen weiter, die Landespolitik ist erschüttert. Und die Bahn? Wie oft muss sie noch Kostensteigerungen und neue Problembeschreibungen veröffentlichen?

13:30 Uhr

Kakadu

Infotag für Kinder
Moderation: Ulrike Jährling

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

"Ein Dollar-Grundstücke" im Outback -
Kampf der Landflucht in Australien
Von Andreas Stummer
Moderation: Isabella Kolar

Millionenstädte wie Sydney, Melbourne oder Brisbane ziehen jedes Jahr hunderttausende Menschen an, nicht so das australische Hinterland. Den Kleinstädten und Dörfern laufen die Anwohner weg. Doch in Jandowae, einem 850 Einwohner-Ort westlich von Brisbane, wollten sich die Anwohner nicht damit abfinden, dass ihr Ort langsam von der Landkarte verschwindet. Grundstücke im Ort, auf die niemand bauen wollte, wurden praktisch verschenkt. Abgegeben für nur einen – symbolischen – Dollar. Es kamen so viele Bewerber, dass die Grundstücke in einer Lotterie verlost wurden. Die Aktion war so erfolgreich, dass aus der Geisterstadt Jandowae eine Boomstadt geworden ist, in der heute 1150 Menschen leben, Tendenz steigend. Auch andere ländliche Gegenden überlegen, ihr Land zum Spottpreis abzugeben.

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Zeitfragen

Gute Banken – schlechte Banken
Verbraucherschutz nach der Lehman-Pleite
Von Agnes Handwerk

Bankberater sind dazu verpflichtet, ihre Kunden umfassend über die Risiken von Finanzprodukten zu informieren, so hat es der Gesetzgeber nach der Lehman-Pleite noch einmal ausdrücklich festgelegt. Bei der Umsetzung dieser Vorgaben zeigen sich jedoch eklatante Mängel. Banken und Versicherungen tun sich nach wie vor schwer mit den Rechten ihrer Kunden. Welche Verbesserungen gibt es und wo besteht dringend Nachholbedarf? Für die Anleger geht es dabei nicht nur um ihr Privatvermögen. Seit Einführung der privaten Altersvorsorge wird schließlich auch die eigene Rente am internationalen Finanzmarkt gehandelt.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Begegnungen mit Hans Pischner, Klavierbauer, Musikwissenschaftler, Cembalist, Intendant und Kulturpolitiker (6/7)
Holz für die Staatsoper – Intendant im DDR-Alltag
(7. Teil am 25.02.2013)

Moderation: Burkhard Laugwitz und Stefan Lang

Paul Dessau
"Leonce und Lena" (Ausschnitt)
Chor der Staatsoper/ Staatskapelle Berlin
Leitung: Otmar Suitner

Johann Sebastian Bach
Sonate c-Moll BWV 1017 (Ausschnitt)
Gustav Schmahl, Violine
Hans Pischner, Cembalo

Fritz Geißler
Kammerkonzert für Cembalo, Flöte und Streicher
Hans Pischner, Cembalo
Erwin Milzkott, Flöte
Kammerorchester Berlin
Leitung: Helmut Koch

Friedrich Cerha
"Baal" (Ausschnitt)
Staatsoper Berlin

Hans Pischner hat in fünf politischen Systemen gelebt. Er wurde 1914 im Kaiserreich geboren, wuchs in der Weimarer Republik auf. Pischner wurde eingezogen und Leutnant in der deutschen Wehrmacht, geriet in Kriegsgefangenschaft und auf die Antifa-Schule im sowjetrussischen Taliza. In der DDR wurde er Stellvertretender Rektor der Hochschule für Musik in Weimar, war zwischen 1950 und 1954 Leiter der Hauptabteilung Musik beim Rundfunk der DDR, dann Leiter der Hauptabteilung Musik im Ministerium für Kultur und einige Jahre Stellvertreter des Ministers für Kultur. Er war 20 Jahre Intendant der Deutschen Staatsoper Berlin, daneben Vizepräsident der Akademie der Künste und Präsident des Kulturbundes, zwischen 1980 und 1989 Mitglied im Zentralkomitee der SED. Hans Pischner war immer auch aktiver Musiker, Cembalist im Berliner Trio, Begleiter von David Oistrach, Solist. Er hat in Leipzig promoviert und die DDR im Internationalen Musikrat vertreten.

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Kriminalhörspiel

Voisins/Nachbarn
Der Zahn des Voltaire
Von Christoph Prochnow
Regie: Rainer Clute
Mit: Christian Rogler, Ingeborg Medschinski, Hans Teuscher, Maria Hartmann u.v.a.
Ton: Alexander Brennecke
Produktion: DKultur 2011
Länge: 55‘50
(Wiederholung vom 05.12.2011)

Paris 1894: Das Voltaire-Museum möchte eine Reliquie des Philosophen präsentieren. Der Besitzer will sie nicht herausgeben. Am nächsten Tag ist er tot.

Paris 1894. Das Voltaire-Museum bereitet eine Ausstellung zum 200. Geburtstag des großen Aufklärers vor. Professor Orieux möchte auch eine der letzten Reliquien des Philosophen präsentieren, den Zahn des Voltaire. Dessen privater Besitzer will ihn jedoch nicht herausgeben. Also beauftragt der Museumsdirektor seinen Angestellten, die Schwester des Widerspenstigen für einen letzten Vermittlungsversuch zu gewinnen. Als Madame de Martigniac am nächsten Morgen das Haus ihres Bruders betritt, findet sie ihn erwürgt vor seinem aufgebrochenen Tresor. Der Zahn ist verschwunden. Daraufhin bietet der Museumsdirektor der Polizei seine Mithilfe beim Aufspüren von Reliquie und Mörder an.

Christoph Prochnow, geboren 1942, studierte an der Filmhochschule Babelsberg, arbeitete im DEFA-Studio für Spielfilme und seit 1973 auch fürs Hörspiel. Lebt in Berlin. DKultur produzierte u.a. "Der Schatten des Meisters‹ (2009) und ›Der letzte Schritt" (2010).

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Februar 2013
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Unsere Empfehlung heute

Hörspiel über das HörspielmachenEntgrenzgänger
(EyeEm / Clinton Weaver)

Ein Hörspiel, in dem der Zufall die ästhetisch steuernde Kraft ist. Eine meisterhafte Jonglage von Flohmarktgegenständen, Archivschnipseln und russischen Balalaika-Klängen. Eine Reise von Berlin in die Stadt Woronesch.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur