Seit 22:03 Uhr Kriminalhörspiel
Montag, 08.03.2021
 
Seit 22:03 Uhr Kriminalhörspiel
Tagesprogramm Mittwoch, 13. Februar 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

Unermessliche Seelenwärme in Sibirien
Beobachtungen in der größten Selbstversorger-Kommune der Welt
Von Christian Brüser
Regie: der Autor
Mit: Michael Dangl, Karl Menrad, Elisabeth Findeis
Ton: Martin Todt
Produktion: ORF 2012
Länge: 53’56

Porträt einer Gemeinschaft von Gläubigen, die als Schüler des selbsternannten Jesus-Nachfolgers Wissarion in Sibirien leben.

Etwa 5000 Menschen sind seit 1995 nach Sibirien in die Nähe ihres Lehrers Wissarion gezogen. So nennt sich seit seinem Erweckungserlebnis 1991 der ehemalige Verkehrspolizist und Maler Sergej Torop. Die "Gläubigen" leben in Dörfern östlich von Abakan. Was man im langen sibirischen Winter essen will, muss im Herbst geerntet sein. Die Frauen kochen wochenlang Gemüse ein. Das Ziel ist, so autark wie möglich zu leben. Rauchen, Fleisch und Alkohol sind verboten. In ihrem früheren Leben waren sie Geschäftsleute, Techniker oder Rockmusiker. Sie wollen lernen, sich gegenseitig »unermessliche Seelenwärme« zu schenken.

Christian Brüser, geboren 1964 in Weingarten, studierte Indologie und Tibetologie. Seit 1995 Features und Reportagen aus Asien, Lateinamerika und Afrika. Mehrere Preise, zuletzt erhielt er den Leopold-Ungar-Preis für "land grabbing – die globale Jagd nach Ackerland" (DLF/ORF 2011).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Wiederkehr eines Albtraums? – Wie gefährlich ist eine Atommacht Nordkorea?
Moderation: Monika van Bebber

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Country
Moderation: Michael Groth

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: In London erscheint die erste Ausgabe der Financial Times

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Andreas Brauns

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Über Antisemiten, Abweichler und Verräter
Von Richard Szklorz

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Liebe rostet nicht
Flirten lernen im Amt für Gesundheit
Von Anke Petermann

"Gesundheit im Alter - den Jahren mehr Leben" - so heißt eine Veranstaltungsreihe im Frankfurter Amt für Gesundheit, die mittlerweile ein Stammpublikum in der Altersgruppe 50 plus gefunden hat. Statt Seniorenkaffee mit staubtrockenem Kuchen gibt an jedem zweiten Mittwoch im Monat informative Treffen: Experten referieren über Demenz und Diabetes. Doch zuweilen geht's auch sehr heiter zu im Gesundheitsamt. Zum Beispiel als es in Kooperation mit pro familia und dem Frankfurter Verband zum "Schnupper-Flirtkurs" lud, Obertitel "Liebe rostet nicht". Beim Flirten lernt das Stammpublikum gern dazu. Das jedenfalls hat Anke Petermann beim Ortstermin erfahren.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Mussorgskys "Boris Godunow" an der Bayerischen Staatsoper
Von Dorothea Hußlein

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

u.a. Gespräche und Berichte von den 63. Internationalen Filmfestspielen Berlin

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: In London erscheint die erste Ausgabe der Financial Times

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

Porträts von der Berlinale

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Die Kohlenwagenbabys
Geboren in der Bombennacht von Dresden, ein Leben lang auf Spurensuche
Von Alexa Hennings

78 Kinder kamen in den Tagen um den 13. Februar 1945 im Johannstädter Krankenhaus in Dresden zur Welt. Zwischen zwei Angriffen wurden die Neugeborenen auf Kohlenwagen gepackt und aus der brennenden Stadt gebracht: So nannte man sie die Kohlenwagenbabys. Die meisten verloren in jenen Nächten ihre Mütter. Seit zehn Jahren treffen sich die überlebenden Kinder von damals am 13. Februar in Dresden. Doch seit Jahren versuchen die Rechten auch, diesen Tag für andere Zwecke zu missbrauchen. Als die Internetseite der Kohlenwagenbabys von den neuen Nazis für ihre Propaganda benutzt wurde, war die kleine Gruppe empört: Vor euren Karren lassen wir uns nicht spannen.

13:30 Uhr

Kakadu

Musiktag für Kinder
Wie klingt, was du glaubst?
Musik aus Kirche, Synagoge, Moschee und Hindutempel
Von Helga Spannhake
Moderation: Patricia Pantel

Glaubt Ihr an Gott und geht Ihr in die Kirche zum Gottesdienst? Dort wird oft auch Musik gemacht - egal ob Ihr in einer christlichen Kirche, in einer Synagoge oder einer Moschee seid. Diese Musik ist speziell für den Glauben, für den Gottesdienst komponiert und wenn Ihr eine bestimmte Musik hört, erinnern Euch diese bestimmten Klänge an Euren Glauben. Wer was und wie glaubt - um das zu erfahren haben sich in Stuttgart die Mitarbeiter der Internationalen Bachakademie zusammen gesetzt und das Musik & Glaube Projekt mit dem Namen Trimum ins Leben gerufen.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

u.a. Gespräche und Berichte von den 63. Internationalen Filmfestspielen Berlin

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Kein Zuckerschlecken
In Afrika ist die Kinderlähmung nicht besiegt
Von Bettina Rühl

Die vergessene Krankheit
Millionen von Lateinamerikanern leiden an Chagas
Von Victoria Eglau

Moderation: Angelika Windloff

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

Spezial
Live von den 63. Internationalen Filmfestspielen Berlin am Potsdamer Platz

19:30 Uhr

Zeitreisen

Pfeile, Kreise, Torten
Informationsgrafiken erobern die Welt
Von Susanne Billig und Petra Geist

Mit Pfeilen, Kurven und Tortendiagrammen die Welt so einfach wie möglich erklären. Geht das? Und wie haben sich die Grafiken verändert?

Technische Zeichnungen, U-Bahnpläne, bunte Kurven und Tortendiagramme am Wahlabend - Informationsgrafiken gehören zu den selbstverständlichen Begleitern des modernen Lebens. Dabei blicken sie auf eine erstaunlich lange Geschichte zurück. Vorläufer der Informationsgrafik finden sich in ägyptischen Grabmalereien ebenso wie in mittelalterlichen Pilgerkarten oder den ersten Diagrammen der Renaissance. Grafiken verdichten wachsende Informationsmengen und erleichtern Kommunikation, Orientierung, Verwaltung. Doch sie werfen auch Fragen auf. Was lässt die Grafik weg, was bereitet sie auf? Wie lenkt sie die Reflexionen des Betrachters? Und: Ist die Welt tatsächlich so klar verständlich, wie die vielen bunten Bilder suggerieren?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

Haus der Berliner Festspiele
Aufzeichnung vom 02.11.2012

Manu Katché & Band
Luca Aquino, Trompete
Tore Brunborg, Saxofon
Michael Gorman, Piano, Hammond B3
Manu Katché, Schlagzeug

Moderation: Matthias Wegner

Der französische Schlagzeuger Manu Katché ist einer der fähigsten Schlagzeuger unserer Zeit. Eine zuverlässige Größe in den Bands von Musikern wie Sting, Jan Garbarek und Peter Gabriel, mit dem Katché noch immer regelmäßig auf Welt-Tournee geht. Erste Liga also – und das Genre übergreifend. In den letzten Jahren setzte Katchè aber auch verstärkt Akzente als fähiger Komponist und Bandleader. 2012 hat er mit seinem Quartett eines der besten Alben des Jahres veröffentlicht und diese Musik beim renommierten Berliner Jazzfest vorgestellt. Es ist Musik, bei der raffinierte Einzelleistungen nicht besonders gefragt sind. Im Mittelpunkt steht vielmehr ein geschmackvoll ausbalancierter Gesamtsound. Vor allem Tore Brunbergs warmer Saxofon-Sound und Michael Gormanns Hammond-B3-Orgel hatten wesentlichen Anteil daran, das der Auftritt dieser Band in Berlin zu einem großen Erlebnis wurde.

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Hörspiel

Zarzura
Von Michael Farin und Raoul Schrott
Komposition und Regie: Klaus Buhlert
Mit: Edgar Selge, Ignaz Kirchner, Max Raabe und Michael Lucke
Ton: Hans Scheck
Produktion: BR 1998
Länge: 52’47

Zarzura ist weiß wie eine Taube. Dattelpalmen, Weinpflanzungen und fließende Quellen finden sich dort.

Zarzura ist weiß wie eine Taube. Dattelpalmen, Weinpflanzungen und fließende Quellen finden sich dort. Es war der Lebenstraum des ungarischen Grafen László Almásy, Zarzura, die "Oase der kleinen Vögel", wiederzuentdecken. Almásys Expedition findet 1932 die drei Wüstentäler, die einst Zarzura waren. Und sie findet mehr, Zeichnungen aus der Urzeit. Im Kriegsjahr 1942 ist Almásy wieder dort. Als Offizier in deutschen Diensten. Nach einem Angriff der Achsenmächte irren vier versprengte Engländer in der Wüste umher. Ohne Nahrung, ohne Wasser. Sie halluzinieren. Die Geschichten verknüpfen sich, werden eine Geschichte.

Michael Farin, geboren 1953, Herausgeber, Kurator, Regisseur, Autor und Bearbeiter. Zuletzt (mit Peter Geyer): "Klaus Kinski. Um mich herum ist es dunkel – und in mir wächst das Licht" (DLF/HR 2011).

Raoul Schrott, geboren 1964 in São Paulo. Romanautor, Lyriker, Essayist, Herausgeber und Übersetzer. Einige seiner Stoffe und Übersetzungen, u.a. "Ilias", wurden für das Radio bearbeitet.

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
u.a. von den 63. Internationalen Filmfestspielen Berlin

Februar 2013
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Bachs Kurzmessen nur "zweitklassig"?Das Neue im Alten
Porträt des Komponisten ist vor einer etwas verzerrten Notenschrift zu sehen. (IMAGO / imagebroker)

Johann Sebastian Bach komponierte seine vier "Kyrie-Gloria-Messen" zu einer Zeit, als er sein großes Kantatenwerk fast abgeschlossen hatte. Bach recycelte hier "Altes" und versah es mit neuem Text. Für die einen sind diese Werke daher "zweitklassig". Wirklich?Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur