Seit 23:05 Uhr Fazit
Donnerstag, 25.02.2021
 
Seit 23:05 Uhr Fazit
Tagesprogramm Mittwoch, 6. Februar 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

Kurzstrecke 10
Feature, Hörspiel, Klangkunst
Zusammenstellung: Barbara Gerland, Ingo Kottkamp, Marcus Gammel
Autorenproduktion/ Deutschlandradio Kultur 2013
Länge: 54'22

Einsteigen bitte zur Rundfahrt durch die Hörkunst-Genres. Wir präsentieren Autorenproduktionen jenseits der Schemata und diesseits der Abendfüllung. Die Stationen:

Später
Von Heike Fröhlich und Krister Schuchardt
"Das kann doch nicht alles gewesen sein?"

„Manche sagen, ich hätte Ähnlichkeit
mit einem Meerschweinchen“
Von Christine Kewitz
Über die Schwierigkeit, sich selbst zu beschreiben

Iota Mikro
Von Aurelie Liermann
Die „akustische Geburtsurkunde“ einer ruandisch-belgischen Künstlerin

Außerdem: Neues aus der Wurfsendung mit Julia Tieke
(Wiederholung vom 28.01.2013)

Kurz und ungewöhnlich: Autorenproduktionen zwischen Feature, Hörspiel und Klangkunst.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Der Länderfinanzausgleich: Praktische Solidarität oder extreme Ungerechtigkeit?
Moderation: Kirsten Lemke

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Chansons und Balladen
Moderation: Jürgen Liebing

Vor wenigen Tagen, am 2. Februar, ist die Schauspielerin und Sängerin Sonja Kehler - eine der großen Brecht-Sängerinnen - 80 Jahre alt geworden. Ihr ist diese Sendung gewidmet. Wir hören Brecht-Vertonungen von Hanns Eisler, Kurt Weill oder Paul Dessau mit Sonja Kehler, aber auch in Interpretationen von Gisela May, Marianne Faithfull, Juliette Greco, Konstantin Wecker, Ernst Busch und Lou Reed. Darüber hinaus ist die gegenwärtig in Schladming stattfindende Alpine Skiweltmeisterschaft Anlass für allerlei Winterliches und Alpines aus der österreichischen Lieder- und Chansonszene.

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Die britische Paläoanthropologin Mary Douglas Leakey geboren

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pastor i.R. Otmar Schulz

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Die Kampfdrohne als autonomer Sensenmann
Von Niklas Schörnig

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Im Bauch des Berges
Endlagersuche in der Schweiz
Von Christina-Maria Küfner

Deutschland sucht noch immer ein Endlager für seinen Atommüll. Wo die radioaktiven Abfälle einmal landen werden, könnte auch von Forschungsergebnissen aus der Schweiz abhängig sein. Dort untersuchen Wissenschaftler aus aller Welt in einem unterirdischem Labor einen Stoff, der die strahlenden Teilchen besonders gut an sich binden kann: Ton. Christina-Maria Küfner berichtet.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Gebaute Bilder. Werke aus der Sammlung Hupertz, Barlach-Haus Hamburg, 8.2.13
Von Anette Schneider

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Die britische Paläoanthropologin Mary Douglas Leakey geboren

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Die neue Heimat
Spanier, Griechen und Italiener in Berlin
Von Thorsten Poppe

Ob Ingenieur oder Mediziner, Musiker, Physiker oder Journalist: Junge Akademiker verlassen zurzeit fluchtartig ihre südlichen Heimatländer, wo sie jede Hoffnung auf Zukunft wegen der Wirtschaftskrise verloren haben. Es zieht sie vor allem nach Berlin, was für die Arbeitssuchenden zu einem neuen El Dorado geworden ist. Allein die offizielle Zahl derjenigen, die von Spanien hierher ziehen, hat sich innerhalb der letzten Jahre mehr als verdoppelt: von gut 700 auf 1.700. Der Länderreport fragt: Wie leben junge Griechen, Spanier und Italiener in Berlin? Wie kommen sie zurecht, was denken die Neu-Berliner darüber, wie die Euro-Krise und die Schuldendebatte in Deutschland diskutiert werden?

13:30 Uhr

Kakadu

Musiktag für Kinder
Musikreise
Harfenmusik aus Paraguay
Von Brigitte Jünger
Moderation: Tim Wiese

Das Nationalinstrument von Paraguay ist die Harfe. Im 17. Jahrhundert brachten spanische Jesuitenmissionare das Instrument mit auf den lateinamerikanischen Kontinent. In Europa war die Harfe gerade groß in Mode und die Jesuiten benutzten sie in Paraguay, um die Guarani-Indianer vom Christentum zu überzeugen. Die Indianer übernahmen das Instrument für ihre eigene Musik und passten die Bauweise an ihre eigenen Bedürfnisse an. Ergebnis ist eine Harfe, die heute etwas kleiner ist als ihre europäischen Verwandten und 36 statt 47 Saiten besitzt. In Paraguay ist sie das wichtigste Instrument der lebendigen Musiktraditionen des Landes.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Letzte Ausfahrt Sellafield - Das größte Plutoniumlager der Welt
Von Andrea Rehmsmeier
Moderation: Angelika Windloff

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Zeitreisen

Der lange Weg ins Weiße Haus
Drei Generationen schwarzer Frauen in den USA
Von Nicolas Hansen
(Whg. v. 29.02.2012)

Harriet Tubman – Flucht vor der Sklaverei; Rosa Parks – demonstrativer Protest gegen Diskriminierung; Michelle Obama – First Lady

Am 4. Februar 1913, vor hundert Jahren, wurde Rosa Parks geboren - jene mutige Afroamerikanerin, die sich 1955 in Montgomery im US-Bundesstaat Alabama demonstrativ weigerte, ihren Sitzplatz in einem Bus für einen Weißen zu räumen. Dieser Protest gegen die Rassendiskriminierung in den USA löste die Bürgerrechtsbewegung aus, die die USA veränderte. Einen Monat nach der Geburt von Rosa Parks starb am 10. März 1913 im US-Bundesstaat New York Harriet Tubman. In den USA gilt sie heute als wichtigste Vorkämpferin für die Befreiung der Schwarzen von der Sklaverei. Tubman entfloh 1849 der Sklaverei in den Südstaaten und organisierte in den späteren Jahren Fluchthilfe für Schwarze in den Norden der USA. Die Lebensgeschichten von Harriet Tubman, Rosa Parks und Michelle Obama, der ersten schwarzen First Lady der USA, spiegeln den Kampf um Gleichberechtigung der Schwarzen, insbesondere schwarzer Frauen, wider. Sie verdeutlichen auch, wie sehr sich die Verhältnisse verändert haben - obwohl echte Gleichberechtigung noch lange nicht erreicht ist.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

Nina Attal
Berlin, A-Trane
Aufzeichnung vom 05.12.2012
Moderation: Uwe Wohlmacher

Die junge französische Sängerin und Gitarristin auf dem Weg nach ganz oben... .

Bereits mit 13 Jahren griff die französische Sängerin und Gitarristin Nina Attal zur Gitarre und begann ihren Vorbildern B.B. King und Prince nachzueifern. Dass sie nur fünf Jahre später zu einem der größten Musiktalente des Landes ausgerufen wurde, spricht für das große Können der mittlerweile 20-jährigen Musikerin. Nachdem 2010 ihre erste Veröffentlichung zu zahllosen Einladungen auf prestigeträchtige Festivals wie das Montreal Jazz Festival, Jazz à St. Germain oder auch dem Festival Blues Sur Seine führte, überschlugen sich die Kritiker mit Lobeshymnen. Auf ihrer Deutschlandtournee im Dezember des vergangenen Jahres präsentierte die Musikerin ihr Debütalbum „Yellow 6/17“, mit einer bunten Mixtur aus Soul, Funk und Jazz. Sie glänzte dabei mit ihrer wunderbaren Gesangsstimme und ihrem großen Können an der elektrischen Gitarre. Deutschlandradio Kultur hatte die Tour als Medienpartner begleitet und das Berliner Konzert exklusiv mitgeschnitten.

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Hörspiel

Das Rätsel der Qualia
Eine Versuchsanordnung
Von Sabine Worthmann
Komposition und Regie: die Autorin
Mit: Hille Darjes, Stefan Kaminski, Rainer Homann
Ton: André Bouchareb
Produktion: HR 2011
Länge: 55’51

Karl Lukowski, ein in die Jahre gekommener Drogeriefachberater, wird seit dem Tod seiner Mutter von unerklärlichen Poltergeistphänomenen heimgesucht.

Karl Lukowski, ein in die Jahre gekommener Drogeriefachberater, wird seit dem Tod seiner Mutter von unerklärlichen Poltergeistphänomenen heimgesucht. Ein Fall für die so renommierte wie passionierte Hirnforscherin Dr. Karosinskaya. Lukowski ist angeflanscht an das hochpotente Express-35-Brain- Interface. Es ermöglicht die Übertragung komplexer neurophysiologischer Prozesse in 5.1 Surround und 3D. Feinmolekulare Strukturen werden enthüllt, Innengeplapper erlauscht, Ich-Modelle, Gefühle und selbst Träume werden im neuronalen Netz dingfest gemacht. Frau Doktor kreist beim Durchkämmen der Hirnlappen auch die letzten Schlupfwinkel des subjektiven Geistes ein.

Sabine Worthmann, geboren 1959, lebt als Audiomotorikerin in Berlin. Spielte sich durch diverse Downtownclubs in New York, kollaborierte mit "spoken-word"-artists, Radio WBAI und unterhielt in St. Pauli lange Zeit eine Nachtclubkapelle. Seit zehn Jahren vorwiegend Kompositionen für Theater, Hörspiel, Film und Klanginstallationen.

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Februar 2013
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Unsere Empfehlung heute

Hörspiel über das HörspielmachenEntgrenzgänger
(EyeEm / Clinton Weaver)

Ein Hörspiel, in dem der Zufall die ästhetisch steuernde Kraft ist. Eine meisterhafte Jonglage von Flohmarktgegenständen, Archivschnipseln und russischen Balalaika-Klängen. Eine Reise von Berlin in die Stadt Woronesch.Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

Türsteherin Navina NickeDer lange Weg zurück ins Clubleben
Die Hamburger Türsteherin Navina Nicke. Sie ist hellblond, Nase, Lippen und Ohren sind gepierct. (Fabian Melchers)

Sie weise nie jemanden aufgrund des Alters ab, sagt die Türsteherin Navina Nicke. Aggressive Leute dagegen sortiere sie immer aus. Eines steht für sie fest: Wenn die Clubs wieder öffnen, werde auch sie erst üben müssen, normale soziale Nähe zuzulassen. Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur