Seit 20:03 Uhr In Concert
Montag, 08.03.2021
 
Seit 20:03 Uhr In Concert
Tagesprogramm Samstag, 8. Dezember 2012
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Lange Nacht

Wolken ziehen vorüber
Eine Lange Nacht über das Werk des finnischen Meisterregisseurs Aki Kaurismäki
Von Josef Schnelle
Regie: Rita Höhne

Zwei Finnen treffen sich in einer Bar. "Prost" sagt der eine. Die Antwort des anderen: "Ich bin doch nicht hergekommen, um zu quatschen." Wortkarg und sarkastisch ist auch der finnische Filmemacher Aki Kaurismäki. Seit 1980 hat er rund 20 Filme gedreht und es sind die schönsten Autorenfilme der letzten Jahre darunter. Zuletzt überraschte er in "Le Havre" mit einem Bekenntnis zur Weltoffenheit der wohl hässlichsten Hafenstadt der Welt. Kaurismäki porträtiert die chronischen Loser: Arbeitslose, Müllmänner, Verzweifelte, schlechte Musiker, Mörder. Und er schafft es, mit solchen Hauptfiguren grandiose Melodramen zu drehen, die an Stummfilmklassiker und sozial-reale Melodramen der klassischen Filmepochen anzuknüpfen. "Das Mädchen aus der Streichholzfabrik" weiß sich nicht anders zu helfen als mit Rattengift. Im Künstlerelend von "Das Leben der Bohème" zählt nur der neueste Fisch, auch wenn er überraschenderweise zwei Köpfe hat. Aki Kaurismäki ist Realist und Visionär zugleich. Mit finnischen Tangos und Punkmusik seiner Hausband Leningrad Cowboys mit ihren charakteristischen Haartollen hat Kaurismäki ein Kino zwischen Kult und poetischem Realismus erfunden, dem diese Lange Nacht gewidmet ist.

01:00 Nachrichten

02:00 Nachrichten

03:00 Uhr

Nachrichten

03:05 Uhr

Tonart

Musical Time
George M. Cohan, Irving Berlin, Cole Porter, Jerome Kern, George Gershwin, Richard Rodgers, Leonard Bernstein, John Kander, Stephen Sondheim, Andrew Lloyd Webber u. a.
Broadway's Dearest
Shows mit Songs aus:
Call Me Madam, Showboat, Anything Goes, Crazy For You, The Sound of Music, West Side Story, Chicago, A Little Night Music, Jesus Christ Superstar, Rags, Titanic, The Life u. a.
Mit Joel Grey, Bernadette Peters, Kenneth Spencer, Kim Criswell, Julie Andrews, Chita Rivera, Alexander Hanson, Catherine Zeta-Jones, Carl Anderson, Julia Migenes, Lillias White u. a.
Moderation: Birgit Kahle

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der österreichische Schriftsteller Jura Soyfer geboren

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrer Klemens Geiger

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Wochenkommentar

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Netscout

08:20 Reportage

Die Lagerbox - Leben in Kisten
Von Carolin Pirich

In den Großstädten boomen die Lagerhallen. Auf teuren, innerstädtischen Grundstücken stehen keine Wohnhäuser, sondern Boxen, in denen der moderne Großstadtmensch all das lagern kann, was er gerade nicht braucht. Zwar zieht er problemlos um wegen der Arbeit, wegen Hobbys, wegen einer neuen Liebe oder wegen einer gescheiterten. Aber sich endgültig trennen von Erinnerungen - das gelingt den meisten nicht. Da kommt die Box gerade recht.
Hinter den Rolltüren der einzelnen Boxen verbergen sich Geschichten von Liebe, Nostalgie, Sehnsucht und manchmal auch von Verzweiflung. Carolin Pirich erzählt sie am Sonntag um 13.05 Uhr in der langen Reportage. Heute schon mal eine kurze Version, quasi als Appetizer.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Lutz Hübners "Richtfest"
als Uraufführung in den Bochumer Kammerspielen
Von Bernhard Doppler

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Radiofeuilleton - Im Gespräch

Live mit Hörern
0 08 00.22 54 22 54

09:30 Kulturnachrichten

10:00 Nachrichten

10:30 Kulturnachrichten

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Radiofeuilleton - Themen der Woche

11:20 Album der Woche

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:40 Album der Woche

11:55 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der österreichische Schriftsteller Jura Soyfer geboren

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:30 Uhr

Schlaglichter

Der Wochenrückblick

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Tacheles

13:30 Uhr

Kakadu

Entdeckertag für Kinder
Supermodel im Scherbenhaufen
Nofretete
Von Maria Riederer
u.a. Adventskalender 2012
Gelesen von Gerd Wameling
Moderation: Elmar Krämer

Nofretete ist die berühmteste Schönheit der Welt. Kein Supermodel kann ihr das Wasser reichen. Vor 100 Jahren wurde sie gefunden.

Als Ludwig Borchardt nach Ägypten kam, war dort gerade eine Stadt ausgegraben worden. In den Mauern der 3000 Jahre alten Häuser suchte er nach uralten Kunstwerken. Dass er die größte Schönheit der Welt ausgraben würde, die Miss Ägypten über Tausende von Jahren, das hatte er nicht erwartet.
Wer die wunderschöne Frau war, wusste damals niemand. Erst später stellte sich heraus, dass es Nofretete war, die Frau des berühmten Echnaton, des Pharaos von Ägypten. Nofretete ist die berühmteste Schönheit der Welt. Kein Supermodel kann ihr das Wasser reichen, und deshalb pilgern Fans der alten Ägypterin in Scharen ins Neue Museum Berlin, wo man heute die Büste bewundern kann.

Maria Riederer arbeitet seit 1996 als freie Autorin für mehrere ARD-Radiosender im Kinder- und Erwachsenenprogramm. Nebenher schreibt sie Audioführer für Museen und Ausstellungen.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Breitband

Medien und digitale Kultur

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Deutschlandrundfahrt

Mehr als nur eine Künstlerkolonie
Kallmünz in der Oberpfalz
Von Mandy Schielke

Am Oberpfälzer Jura gelegen, von den Flüssen Naab und Vils eingerahmt und mit Giebelhäusern und barocker Kirche geschmückt, sieht Kallmünz ein bisschen so aus wie einem Kalenderbild entstiegen. Gassen, Gärten, Flussansichten, farbsatt, auch wenn das winterliche Tageslicht alles etwas blass aussehen lässt. Dennoch war es wahrscheinlich dieser Motivreichtum, der Wassily Kandinsky und Gabriele Münter in die spätmittelalterliche Marktgemeinde lockte, wo sie 1903 ein Paar wurden. Seitdem ist der Ort ein Anziehungspunkt für eine kleine Künstlerkolonie: kleine Ateliers, Galerien, Skulpturen und Plastiken im Straßenbild – ein Künstlerkolonie-Image, das die Einwohner gern sehen. Aber Kallmünz im Winter ist mehr als ein Sehnsuchtsort für Künstler und Kunstbegeisterte. Es ist auch ein echtes Gegenprogramm zu glitzernden Skigebietsorten mit Eventcharakter. Leere Landschaften, winterkahle Wacholderhänge, bizarre Grotten, gedämpfte Heiterkeit – und ein Essen, das grundoberpfälzisch an Heimatdichtung erinnert: Granzlkäichln, Oxngurgl und Bauchstechala.

16:00 Uhr

Nachrichten

16:05 Uhr

Religionen

"Priester sind normale Menschen"
Die Deutsche Bischofskonferenz legt forensisch-psychiatrisches Gutachten zum sexuellen Missbrauch vor
Thorsten Jabs im Gespräch mit Bischof Stephan Ackermann, Beauftragter der Deutschen Bischofskonferenz für Fragen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger

"Charisma und Kritik"
Die indischen Missionare von St. Clemens in Berlin
Von Marta Kupiec

"Der Klang der Göttin"
Zur Bedeutung indischer Musik und Musiker
Von Angelika Calmez

"Drahtseilakt zwischen Diplomatie und Deutlichkeit"
Der Propst von Jerusalem
Von Florian Elsemüller

"Fliegende Fäuste statt Raketen"
Der Jerusalem Boxing Club
Von Stefan Osterhaus

"In tiefer Not getragen"
Rezension einer Biographie zum 70. Todestag von Jochen Klepper
Von Kirsten Dietrich

Moderation: Thorsten Jabs

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages mit Sport

17:30 Uhr

Lesung

Literaturnobelpreis 2012
Aus "Die Knoblauchrevolte" von Mo Yan
Gelesen von Michael Evers

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Feature Spezial

Manchmal könnte ich schreien
Wenn Eltern ihre Kinder brauchen
Von Reinhard Schneider
Regie: der Autor
Ton: Andreas Narr
Produktion: DKultur/RBB 2012
Länge: 53’56
(Ursendung)

Gewährten die Eltern ihren Kindern einst Schutz und Hilfe, so haben sich im Alter die Rollen vertauscht. Die Folgen sind oft Minidramen – auf beide Seiten.

Ständige Anrufe, rätselhafte Worte, Äußerungen der Unzufriedenheit, kindische Verhaltensweisen. Wenn Eltern in fortgeschrittenem Alter den Kontakt zu ihren erwachsenen Kindern suchen und brauchen, liegen in den Beziehungen Herzenswärme, Unwillen und Überforderung oft eng beieinander. Die Folgen sind Minidramen, die beide Seiten durchleben. An vier Beispielen intensiver Kind-Elternbeziehungen wird in diesem Feature ein Alltag gezeigt, der nicht leicht zu bewältigen ist. Die Rollen haben sich vertauscht. Gewährten die Eltern ihren Kindern einst Schutz und Hilfe, so sind sie jetzt selbst darauf angewiesen, diese von ihren Kindern zu erhalten.

Reinhard Schneider, 1952 in Gelsenkirchen geboren. Gelernter Werkzeugmacher und Magister der Theaterwissenschaft. Für seine Hörfunkfeatures und Filmdokumentationen erhielt er mehrere Preise, u.a. 2008 den Deutschen Sozialpreis für das Radiofeature "Der Abstieg" (RBB/DKultur/WDR 2007). Zuletzt: "Neun Stockwerke Deutschland" (WDR/RBB 2010).

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Feature Spezial

Im Abstammungsglück
Greise Szenen
Von Claudia Wolff
Regie: Ulrich Gerhardt
Mit: Nicole Heesters
Ton: Rudolf Stückrath, Daniel Valesco
Produktion: WDR/DLF/SWR/SFB 2001
Länge: 54'01

Szenen zwischen einem sterbenden Vater, einer greisen Mutter und deren (alternder) Tochter. Eine letzte Expedition ins Familieninnere.

Szenen, die zwischen einem sterbenden Vater, einer greisen Mutter und deren (alternder) Tochter spielen – gesehen, erzählt aus der Perspektive der Tochter. Ihr Blick, geprägt von Erinnerungen, ist kalt und liebevoll, vergeltungssüchtig und versöhnt, nachtragend und reuig, aggressiv und resigniert. Heftige Schwankungen des Gefühls, reißende Ambivalenz. Die Tage und Nächte am Bett des delirierenden Vaters, die sich wandelnde Beziehung zur Mutter, die nach dem Tod des Vaters so schnell Gedächtnis und Energie verliert, unerwartet rasch in eine merkwürdig selektive Demenz gleitet: Die Tochter erlebt es wie eine letzte Expedition ins Familieninnere.

Claudia Wolff, geboren 1941, studierte Literaturwissenschaft und Philosophie, lebt als Autorin in Heidelberg. 2004 erschien im Antje-Kunstmann-Verlag: "Letzte Szenen mit den Eltern". Radiofeature (WDR 2012): "Was kann ich für mein Gehirn? Obsessionen einer Willensschwachen".

20:00 Uhr

Oper

Oper in deutschen Ländern
Staatsoper Stuttgart
Aufzeichnung vom 01.12.2012

Edison Denisov
"L'écume des jours" (Der Schaum der Tage)
Lyrisches Drama in drei Akten und 14 Bildern
Libretto vom Komponisten nach dem gleichnamigen Roman von Boris Vian

Colin – Ed Lyon, Tenor
Chloé – Rebecca von Lipinski, lyrischer Sopran
Chick – Daniel Kluge, Tenor
Alise – Sophie Marilley, Mezzosopran
Nicolas, Colins Koch – Arnaud Richard, Bassbariton
Isis – Pumeza Matshikiza, Sopran
Mangemache, Arzt – Roland Bracht, Bass
Coriolan – Kai Preußker, Bariton
Pégase / Sénéchal – Marcel Beekman, Tenor
Directeur – Karl-Friedrich Dürr, Bassbariton
Jésus – Mark Munkittrick, Bass
Schauspieler – Sébastien Dutrieux
Staatsopernchor Stuttgart
Staatsorchester Stuttgart
Leitung: Sylvain Cambreling

ca. 21.20 Pause mit Nachrichten

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Dezember 2012
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur