Seit 20:03 Uhr In Concert
Montag, 08.03.2021
 
Seit 20:03 Uhr In Concert
Tagesprogramm Mittwoch, 5. Dezember 2012
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

Der Mann, der vom Sirius kam
Über den Mythos Stockhausen
Von Thomas von Steinaecker
Mit: Max von Pufendorf, Max Volkert Martens, Barbara Becker
Produktion: DKultur 2011
Länge: 27'52
(Wdh. v. 28.09.2011)

Re Search Sun Ra
Von Christoph Reimann
Produktion: DKultur 2011
25'31
(Wdh. v. 28.09.2011)

Karlheinz Stockhausen wurde nach eigenen Angaben auf dem Sirius ausgebildet – und der Jazzmusiker Sun Ra sagte, er komme vom Saturn. Zwei Feature über Künstlermythen.

Eigentlich stamme er vom Sirius und nicht von der Erde – mit solchen Aussagen arbeitete Karlheinz Stockhausen am eigenen Mythos. Den Autor verband mit dem Komponisten eine fast 20-jährige Freundschaft. In dieser Zeit lernte er sowohl den Menschen wie auch den Guru Stockhausen kennen.
Thomas von Steinaecker, geboren 1977, Autor von Romanen, Hörspielen und Dokumentarfilmen, lebt in Augsburg. Zuletzt: "Herzrhythmusgeräusche",
(BR 2009).

Re Search Sun Ra
"Ich fühlte mich nie als Teil dieses Planeten" – ein typischer Satz des legendären Bandleaders Sun Ra. Science-Fiction, Mythowissenschaft, die Rolle der Farbigen in Nordamerika und die Geschichte des Jazz verschmelzen bei ihm zu "Sonic Fiction", der textlich und musikalisch nachgespürt wird.

Christoph Reimann, Musiker und Komponist, 1966 in Konstanz geboren, studierte Musik in Trossingen und Frankfurt/ Main. Er lebt in Berlin.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Keine Experimente in der CDU – Ist Angela Merkel reif für die dritte Amtszeit?
Moderation: Jan-Christoph Kitzler

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Chansons und Balladen
Moderation: Jürgen Liebing

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 60 Jahren: In London beginnt die große Umwelt-Katastrophe "The Great Smog"

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrer Klemens Geiger

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Kinder brauchen Zeit -
Was Familienpolitik von der Wissenschaft lernen kann
Von Martin Tschechne

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Operette von unten - Straßentheater in Budapest
Von Ursula Rütten

Seit Dezember 2011 ist in Budapest und seit April 2012 ungarnweit der "Aufenthalt im öffentlichen Raum zum Zweck der Lebensführung" gesetzlich verboten und wird mit abstrus hohen Geldstrafen, mit Zwangszuweisung sogenannter gemeinnütziger Arbeit oder mit Gefängnishaft bestraft. So betrachtet die ungarische Regierung Obdachlosigkeit in erster Linie als ordnungspolitisches Problem. Umso erstaunlicher das Wohlwollen der Bezirksverwaltung der Budapester Josefstadt gegenüber einer Initiative eines deutsch-ungarischen Künstlerkollektivs Mobile Albania und Pneuma Szöv (sprich: szöv). Sie versuchen Obdachlose in ein zukunftsweisendes Nachbarschaftsprojekt einzubinden.
Ursula Rütten stellt das Projekt vor.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Leopold v. Verschuer trägt in szenischer Lesung in Berlin 311 Gottesdefinitionen vor
Von Florian Felix Weyh

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 60 Jahren: In London beginnt die große Umwelt-Katastrophe "The Great Smog"

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Ein folgenreicher Kaufvertrag
Der Deal zwischen Ex-Ministerpräsident Mappus und EnBW
Von Michael Brandt

"Ein guter Tag für unser Land" - so nannte der damalige baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus den Nikolaustag 2010. Jenen Tag, an dem das Land Baden-Württemberg 45 Prozent des Energieversorgers EnBW gekauft hatte. Aus heutiger Sicht war es vor allem ein schlechter Tag für Stefan Mappus selbst, denn wenig später begann sein tiefer Fall. Abwahl als Ministerpräsident, Urteil des baden-württembergischen Staatsgerichtshofs, er habe die Verfassung gebrochen, Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wegen Untreue. Mappus kämpft noch immer für seine Ehre, aber er steht 2 Jahre später vor dem politischen Aus. Und die Landes-CDU? Welche Wandlung hat sie durchgemacht?

13:30 Uhr

Kakadu

Musiktag für Kinder
Musikreise: Kanakenklänge aus Neukaledonien
Von Brigitte Jünger
u.a. Adventskalender 2012
Gelesen von Max Woithe
Moderation: Elmar Krämer

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Ein außergewöhnliches Ereignis?
Hurrikan Sandy und der Klimawandel
Von Thomas Schmidt

Dem Schicksal entkommen
Die große Sommerdürre im Maisgürtel der USA
Von Susanne Arlt

Moderation: Angelika Windloff

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Zeitreisen

Wissenschaft vom Weihnachtsmann
Was verbindet den Heiligen Nikolaus mit den Weihnachtsmännern von heute?
Ein Gespräch mit dem Ethnologen Thomas Hauschild
Moderation: René Aguigah und Philipp Gessler

Nikolaus von Myra, Santa Claus, der chinesische "Gott des langen Lebens", der mongolische "Weiße Alte": alles Verwandte in der globalisierten Weihnacht?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

Noa with The Solis String Quartet
Berlin, Universität der Künste
Aufzeichnung vom 26.11.2012
Moderation: Uwe Wohlmacher

Die israelische Sängerin mit kammermusikalischen Songs.

Die 1969 in Tel Aviv als Tochter jemenitischer Eltern geborene Sängerin Achinoam Nini, die unter dem Bühnennamen Noa bekannt ist, gehört zu den international erfolgreichsten Künstlern Israels. Ihre Kindheit und Jugend verbrachte sie allerdings in New York und ging erst als 17jährige zurück nach Israel. Hier absolvierte sie ihren Militärdienst in einer Entertainment-Einheit und studierte danach an der Musikhochschule Jazz und zeitgenössische Musik. Seit ihrem Plattendebüt 1991 hat Noa 15 nicht nur im Nahen Osten höchst erfolgreiche Platten zwischen Singer/Songwriter-Pop, Jazz, Soul und Folk veröffentlicht. Die Friedensaktivistin hat gemeinsame Auftritte mit zahlreichen Weltstars wie Stevie Wonder, Sting, Santana, Zucchero oder Gil Ofarim absolviert und ihre Lieder in vielen Sprachen, darunter Arabisch, Spanisch, Englisch, Hebräisch und im jemenitisch-jüdischen Dialekt, aufgenommen. 2009 vertrat sie ihr Heimatland beim Eurovision Song Contest und trat im Duett mit der palästinensischen Christin Mira Awad auf.

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Hörspiel

Leben und Schicksal (3/4)
Nach dem gleichnamigen Roman von Wassili Grossmann
Bearbeitung: Helmut Peschina
Regie: Norbert Schaeffer
Komposition: Hans Schüttler, Reinhard Lippert
Mit: Jürgen Hentsch, Andreas Grothgar, Dietmar Mues, Uli Pleßmann, Anton Pleva u.v.a.
Ton: Gerd-Ulrich Poggensee, Peter Kretschmann
Produktion: NDR 2009
Länge: 53’54
(Teil 4 am 12.12.2012)

Zweiter Weltkrieg. Es sind die schwersten Tage für die Verteidiger von Stalingrad. Grossmann erzählt aus russischer Perspektive den Kampf an der Wolga.

Die Strums kehren nach Moskau zurück. Noch haben die Deutschen nichts von ihrem Schrecken verloren, doch scheint eine Art Frühling im Krieg anzubrechen. Strum, der für die Unabhängigkeit der Wissenschaft eintritt, eckt mit seinen Vorgesetzten im Institut an. "Es ist wie vor dem Krieg. Die gleiche Angst vor jedem Wort, die gleiche Hilflosigkeit." Derweil bereitet das sowjetische Oberkommando die Einschließung der deutschen Stalingrad-Divisionen des Generals Paulus vor. Es ist die Nacht des 18. November 1942.

70 Jahre ist es her, dass nach dem deutschen Angriff auf Stalingrad über 230 000 Soldaten der Wehrmacht und ihrer Verbündeten im November 1942 durch die Rote Armee eingekesselt wurden.

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Dezember 2012
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur