Seit 20:04 Uhr Konzert
Freitag, 23.04.2021
 
Seit 20:04 Uhr Konzert
Tagesprogramm Dienstag, 20. November 2012
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Neue Musik

Doppelreihig überkreuzt
Die Harfe in der Musik des 21. Jahrhunderts
Von Björn Gottstein

Die Harfe war lange als Saloninstrument verschrien. Zeitgenössische Komponisten haben das Instrument neu entdeckt.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Bomben auf Gaza, Raketen auf Tel Aviv – Wie lässt sich die Region endlich dauerhaft befrieden?
Moderation: Kirsten Lemke

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Jazzfest Berlin
Quasimodo, Berlin
Aufzeichnungen vom 01. und 04.11.2012

Daktari
Olgierd Dokalski, Trompete
Mateusz Franczak, Tenorsaxofon
Miron Grzegorkiewicz, Gitarre
Maciej Szczepanski, Bass
Robert Alabrudzinski, Schlagzeug

Marius Neset Golden Xplosion
Marius Neset, Saxofon
Ivo Neame, Piano
Graig Earle, Bass
Anton Eger, Schlagzeug
Moderation: Ute Kannenberg

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Im indisch-chinesischen Grenzkrieg proklamiert China einen einseitigen Waffenstillstand

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Thomas Broch

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Sinti und Roma - das Gedenken an gestern und das Vergessen von heute
Von Lena Gorelik

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Mit 15 schwanger - Sexualaufklärung für Jugendliche in Mozambik
Von Leonie March

Heute am Weltkindertag richtet sich der Blick der Öffentlichkeit in besonderer Weise auf Kinder, deren Lebensbedingungen ihnen keine Chancen zur Entwicklung bieten. Dazu gehören auch Kinder, die - noch bevor sie erwachsen werden - selbst Kinder bekommen und damit im Kreislauf der Armut gefangen bleiben. Zum Beispiel Mozambik in Ostafrika: Im Durchschnitt bekommt eine Frau dort fast sechs Kinder, rund die Hälfte der Mosambikanerinnen zwischen 15 und 19 ist entweder schwanger oder bereits Mutter. Mangelnde Aufklärung über Familienplanung und fehlender Zugang zu Verhütungsmitteln sind der Grund dafür. In der Hauptstadt Maputo können sich Jugendliche nun zum ersten Mal informieren und miteinander über Sex, Verhütung und Familienplanung sprechen. Eine Initiative, die zuerst nur für Mädchen gedacht war, mittlerweile sind aber auch Jungen dabei. Leonie March hat so ein Treffen beobachtet.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

"Wie überlebt man Oper?"
Das Operncamp unter der Regie von Nina Pichler, Hamburg
Von Katja Weise

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Im indisch-chinesischen Grenzkrieg proklamiert China einen einseitigen Waffenstillstand

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Wahlkampf vor dem Wahlkampf
In Bayern und Niedersachsen tobt er schon lange
Von Michael Watzke und Axel Schröder

Schon im Sommer 2012 machte sich beim Beobachter das Gefühl breit, in Bayern und in Niedersachsen tobe schon vor dem Wahlkampf der Wahlkampf. Vor allem bei der CSU in Bayern sowie der CDU und der FDP in Niedersachsen. Die Sprüche wurden noch kantiger oder noch leiser, die Entscheidungen auf Landesebene immer mehr von Berlin oder mit Blick auf Berlin gefällt. Wenig verwunderlich, denn die Landtagswahlen fallen in das Jahr der Bundestagswahl. Und in Bayern kämpft die CSU darum, das schlechte Ergebnis der letzten Landtagswahl nicht noch zu toppen. Mit dem Rücken zur Wand steht die CDU in Niedersachen.

13:30 Uhr

Kakadu

Erzähltag für Kinder
Roberto und ich
Ursendung
Eine Erzählung von Sigrid Zeevaert
Ab 7 Jahren
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2012
Moderation: Patricia Pantel

Lino springt im Tor für seinen Freund Philipp ein. Doch Grund zum Jubeln hat nur die gegnerische Mannschaft.

Lino kassiert im strömenden Regen einen Treffer nach dem anderen, als er netterweise für seinen Freund Philipp als Torwart einspringt. Die Freunde sind sauer und geben Lino die Schuld an der hohen Niederlage. Zum Glück haben seine Eltern Karten für das Spiel von Borussia. Das lenkt von der schlechten Laune ab. Doch dann im Stadion sieht Lino plötzlich nur noch Sternchen.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Wasserkraftwerke in der Nordosttürkei – Fortschritt oder Etikettenschwindel?
Von Reinhard Baumgarten
Moderation: Isabella Kolar

Rund 4000 Wasserkraftwerke sollen bis zum Jahr 2023 im Nordosten der Türkei gebaut werden. Das Land möchte pünktlich zum 100. Geburtstag der Republik in die „Top Ten“ der Industrienationen aufsteigen. Dazu muss ein gewaltiger und ständig wachsender Energiebedarf befriedigt werden. Gegenwärtig stillt die Türkei ihren Energiehunger mit Öl- und Gaseinfuhren vor allem aus Russland, Aserbaidschan, dem Iran und von der Arabischen Halbinsel. Jetzt sollen innertürkische Energiequellen stärker zur Stromerzeugung genutzt werden – allen voran die Wasserkraft. Doch die gepriesene regenerative Energie ist für viele ein Etikettenschwindel.

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Literatur

Bullerbü wird elektrifiziert
Kinderbücher zwischen bürgerlicher Tradition und digitaler Zukunft
Von Anette Selg
(Wdh. vom 20.03.2012)

Kinderbücher werden digital - gleichzeitig liegen Märchen wieder im Trend. Mischkalkulation oder Lesestoff für ein neues Bürgertum?

Es herrscht Aufbruchstimmung auf dem Kinderbuchmarkt: Im deutschsprachigen Raum werden ständig neue Verlage gegründet und zukunftsgerechte Formate entwickelt. Heute gibt es Kinderbücher, die auf Knopfdruck leuchten, blinken oder digital zwitschern. Bullerbü wird elektrifiziert – unter anderem mithilfe einer Generation von Autoren und Zeichnern, die aus dem Internet kommt und an frechen Geschichten und immer verwegeneren Illustrationen arbeitet. Extrem laut und unglaublich nah: Es ist, als hätten die Kinderladen-Kinder und Nachkommen der 68er im 21. Jahrhundert endlich sämtliche Produktionsmittel selbst in die Hand bekommen und ihre eigene Kulturrevolution gestartet. Doch während "Grimms Märchen" in SMS-Länge radikal zum Download freigegeben werden, dekorieren die kleinen, feinen Buchläden in den arrivierten Wohnvierteln der großen Städte ihre Schaufenster mit liebevoll gemachten Reprints der Kinderbuchliteratur, Familienliederbüchern, Klassikern und altmodisch ausgestatteten Fabelsammlungen. Gesunde Mischkalkulation oder Lesestoff für ein neues Bürgertum? Verleger, Autoren und junge Leser werfen einen Blick in die kunterbunte Zukunft des Kinderbuchs.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Hörprobe
Konzertreihe mit Studierenden deutscher Musikhochschulen
Live aus dem Konzertsaal der Hochschule für Musik Detmold

Richard Strauss / Max Reger
Festlicher Einzug der Ritter des Johanniter-Ordens
für Blechbläser und Pauken
Marcin Milosz Grzegorczyk, Orgel
HfM Brass
Leitung: Norbert Sterz

Johannes Brahms
Abendständchen op. 42 Nr. 1

Murray Shaffer
Magic Songs
Nr. 1 Chant to bring back the wolf
Nr. 8 Chant to make the stones sing
Nr. 9 Chant to make the magic work
Kammerchor der HfM Detmold
Leitung: Anne Kohler

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 2 D-Dur op. 58
daraus: Allegro assai vivace
Hae Jin Mok, Violoncello
Sujeong Yonn, Klavier

Karol Maciej Szymanowski
Sieben James Joyce-Lieder für Gesang und Klavier op. 54
daraus:
Lean out of the window
Winds of may
Rain has fallen
Carine Tinney, Sopran
Triantaffylos Liotis, Klavier

Wolfgang Rhim
"Tutuguri VI" - Musik nach Antonin Artaud
daraus: Kreuze (4. Bild)
detmold percussion
Leitung: Naoko Sakai

Wojciech Blecharz
"Hypopnea" für Akkordeon solo
Maciej Frackiewicz, Akkordeon

Gioacchino Rossini
Quartett für Flöte, Klarinette, Horn und Fagott Nr. 4 B-Dur
daraus: Allegro vivace
Livia Duleba, Flöte
Carolin Renner, Klarinette
Anne Steinkrauß, Horn
Constantin Gerstein, Fagott

Robert Schumann
Fünf Gesänge op. 40
daraus:
Der Soldat
Der Spielmann
Konstantin Ingenpass, Bariton
Thomas Wyppior, Klavier

Johannes Brahms
Klavierquintett f-Moll op. 34
daraus: Allegro non troppo
TenHagen-Quartett
Juan Diego Galindez Gutierrez, Klavier

Moderation: Haino Rindler

nach Konzertende ca. 21.57 Nachrichten

Zukunftswerkstatt Musikhochschule. Klassik und Jazz. Barockmusik und neue Musik. Musikvermittlung. Der Alltag in den 24 deutschen Musikhochschulen ist vielfältig, spannend und lebendig. Diese Konzertreihe mit Studierenden deutscher Musikhochschulen gibt einen Einblick in den Studienalltag von heute, sie hinterfragt den Bildungsstandort Deutschland und sie macht vor allem neugierig auf das, was vielleicht schon morgen auf den großen Konzertbühnen zu hören sein wird. In der Saison 2012/13 ist die Hörprobe in Detmold, Nürnberg, Würzburg und Stuttgart zu Gast. "Es ist nicht schwer zu komponieren. Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen." Dieses Zitat von Johannes Brahms begrüßt den User als erstes, wenn er die Website der Hochschule für Musik Detmold besucht. Dieser Satz ist dabei sicher nicht nur als Ansporn für die Kompositionsstudenten zu verstehen, sondern auch als Hinweis auf die musikalischen Traditionen der Stadt und der Musikhochschule. Johannes Brahms weilte 1857 als 24-Jähriger erstmals in der Residenzstadt. Die gefiel ihm so gut, dass er blieb, als Klavierlehrer und Chorleiter arbeitete und nach ausgedehnten Spaziergängen im Teutoburger Wald ausgeruht und voller Ideen an seinen Kompositionstisch zurückkehrte. Viele Kammermusikwerke komponierte Johannes Brahms in Detmold. Heute können sich die Studenten der Musikhochschule von international bekannten Künstlern zu Komponisten, Orchestermusikern, Sängern, Dirigenten, Kirchen- oder Schulmusikern, Musikpädagogen, Musikvermittlern oder Tonmeistern ausbilden lassen. Großen Wert legt die Musikschule dabei auf die künstlerische Praxis: über 400 Konzerte geben die 750 Studentinnen und Studenten jährlich auf den Studiobühnen, in den Konzertsälen sowie den beiden Theatern. In der Hörprobe präsentieren sich die Studenten und erzählen aus ihrem Studienalltag. Sie spielen neue Musik und natürlich Johannes Brahms. Durch den Abend führt Moderator Haino Rindler.

22:00 Uhr

Alte Musik

"...von Mutterleibe an / zu der Music abgesondert..."
Heinrich Schütz und seine Rolle als Vaterfigur und Grenzgänger
Von Wolfgang Kostujak

Heute gilt der kurfürstlich sächsische Kapellmeister Heinrich Schütz vor allem als federführender Initiator protestantischer Kirchenmusik des 17. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum. Der Blick, mit dem die Fachwelt das Verhältnis zwischen Wort und Klang in seinem Vokalwerk betrachtet, prägt die Wahrnehmung von evangelischer Liturgiemusik als einer komponierten Predigt bis mindestens zu Felix Mendelssohn Bartholdy. Bei aller Tragweite, die dieses Schütz-Bild dem Meister und seiner Bedeutung zugesteht, greift das Porträt dennoch zu kurz, wenn es darum geht, der Vita des Tondichters gerecht zu werden. Sowohl biografisch als auch fachlich überschreitet sein 87 Jahre dauernder Lebensweg regelmäßig alle Demarkationslinien des Vorhersehbaren: Mit kaum einmal dreißig Jahren arriviert er – als Sohn eines einfachen Gastwirtes aus dem thüringischen Köstritz – zum Kapellmeister am Dresdner Hof. Die Kompositionsformen und Stilmittel, die er im Rahmen mehrerer Venedigaufenthalte bei den bedeutendsten katholischen Neutönern seiner Zeit kennenlernt, werden unter seiner Hand allmählich zur Grundlage einer innovativen, lutherischen Musiktradition in Deutschland, und aus dem klangrhetorischen Rüstzeug gesungener Bibelprosa entwickelt er dann – offenbar ganz nebenher – die erste deutsche Oper der Musikgeschichte.

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

November 2012
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Reihe: Wirklichkeit im RadioJetzt
Museum guard, by the Street Artist Banksy, Martineau Road, London, N5, Britain. (MAURITIUS IMAGES/ ALEX MACNAUGHTON/ALAMY)

Mitternacht in Berlin. Im Jahr 1998 gibt es noch die telefonische Zeitansage. Studentinnen und Studenten schwärmen mit den Mikrofonen aus und fangen den Moment ein. Ein Dokument in der Reihe "Wirklichkeit im Radio".Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur