Seit 23:05 Uhr Fazit
Dienstag, 26.01.2021
 
Seit 23:05 Uhr Fazit
Tagesprogramm Montag, 28. Oktober 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Freispiel

Kurzstrecke 19
Zusammenstellung: Barbara Gerland, Ingo Kottkamp, Marcus Gammel
Autorenproduktion DKultur 2013
Länge: 54’30
(Ursendung)
(Wiederholung am 13.11.2013)
In der aktuellen Ausgabe der Kurzstrecke präsentieren wir unter anderem:

Driving Diving Dreaming Dubai
Von Frieder Butzmann und Barbara Eisenmann
Mit dem Autoradio bei 39 Grad durch Dubai

Kosmonauten des Underground (Ausschnitt)
Von Anja Schwanhäußer und Stefan Langfeld
Feldtagebuchnotiz einer Clubnacht

Diese Stadt
Von Claire Horst
"Jung sein und Wiesbaden, nicht mal auf dem Papier passt das zusammen."

Außerdem: Neues aus der Wurfsendung mit Julia Tieke

Kurz und ungewöhnlich: Autorenproduktionen zwischen Feature, Hörspiel und Klangkunst.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
„Hotel Mama“ ist hoch im Kurs - sollen junge Menschen das Elternhaus verlassen?
Moderation: Kirsten Lemke

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Eine Welt Musik
Moderation:Thorsten Bednarz

Es ist überraschend, wie viel gute Musik es gerade wieder aus Brasilien und der Karibik gibt. Siba hat gerade ein tolles Album veröffentlicht, Dany Michel mit dem Garifuna Collective ebenfalls und auch Kobo Town aus Kanada. Deswegen gibt es in der ersten Stunde Sounds aus Lateinamerika satt! Ausserdem hören wir, was es Neues bei Max Weissenfeldt gibt. Er ist in Ghana, um dort sein deutsch/ghanaisches Bigband-Projekt vorzubereiten, mit dem Höhepunkt, ein Konzert vor dem König der Ashanti zu spielen.Da gab es einige überraschende Begegnungen, so viel sei schon mal verraten. Und in der Stunde zwischen 2 und 3 Uhr gibt es ein ausführliches Interview mit Samy Ben Redjeb zu hören, dem Mann hinter dem Label Analog Africa. Er ist einer der Umtriebigsten in der weltweiten Szene derer, die vergessene Schätze der afrikanischen Musik heben und vor allen Dingen auch bestens neu für unsere Ohren aufbereiten.

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Im elsässischen Zabern löst die Beleidigung der Einwohner durch einen preußischen Leutnant eine politische Krise im Deutschen Reich aus

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Ulrike Greim

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Kirche ist postmodern
Von Eberhard Straub

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Unerkannt durch die Stadt -
Eine Führung vorbei an Überwachungskameras
Von Ludgar Fittkau

Videoüberwachung - die gehört längst zum Alltag einer Großstadt wie Straßenlaternen. Etwa in Frankfurt am Main. Dennoch sind viele Videokameras illegal angebracht und dienen dazu, Passanten im öffentlichen Raum und Mitarbeiter in Läden zu disziplinieren. Darauf weist die Stadtführung 'Ausblenden. Überwachungsfrei durch die Stadt Frankfurt' hin, die die österreichische Künstlergruppe "Social Impact" anbietet. Die Führung findet im Zusammenhang mit der Ausstellung "Außer Kontrolle. Leben in einer überwachten Welt" des Museums für Kommunikation am Museumsufer statt. Ludger Fittkau war gestern Abend dabei.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Im elsässischen Zabern löst die Beleidigung der Einwohner durch einen preußischen Leutnant eine politische Krise im Deutschen Reich aus

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Zurück in den Schoß der Kommune
Die Rekommunalisierung der Energiewerke
Von Axel Schröder und Claudia van Laak

Beim Berliner Volksentscheid im November können die Berliner ein Signal in Richtung Rekommunalisierung setzen. Beim "Berliner Energietisch" geht es um den Rückkauf des Berliner Stromnetzes und eine neue, ökologisch ausgerichtete Energiepolitik. Vorbild ist der erfolgreiche Volksentscheid vom Februar 2011. Nach der Initiative "Berliner Wassertisch" mussten die Privatisierungsverträge offen gelegt werden. Der politische Druck führte dazu, dass das Land relativ schnell einen Rückkauf der Wasserversorgung durchsetzen konnte. Für einen Erfolg des jetzigen Volksentscheids braucht die Initiative die Ja-Stimmen von einem Viertel der Berliner Wahlberechtigten - rund 625 000 Menschen. Dabei fühlt sich der Energietisch in Berlin bestärkt durch das Ergebnis des Hamburger Volksentscheides Ende September. In der Hansestadt haben die Bewohner für eine Rekommunalisierung der Strom,- Gas,- und Fernwärmenetze gestimmt, gegen den Widerstand der Politik. Axel Schröder berichtet darüber, wie der Hamburger Senat den Willen der Bürger nun umsetzt. Claudia van Laak schildert die Vorbereitungen zum Berliner Volksentscheid und schaut auf die Erfahrungen des Berliner Wassertisches.

13:30 Uhr

Kakadu

Infotag für Kinder
Moderation: Ulrike Jährling

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Zeitfragen

Das scharfe Schwert der Opposition?
Der Untersuchungsausschuss
Von Wolf-Sören Treusch

Seit einem Jahr versucht der BER-Untersuchungsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses zu klären, warum der neue Hauptstadtflughafen so viel teurer als geplant wird und warum er bis heute nicht eröffnet hat. Eine Bewährungsprobe vor allem für den Ausschuss-Vorsitzenden Martin Delius von der Piratenfraktion. Doch der Ausschuss stößt häufig an Grenzen, da die Landesregierung in wichtigen Fragen ein besonderes Geheimhaltungsinteresse geltend machen kann. Dann wird das scharfe Schwert der Opposition, als das der Untersuchungsauschuss gilt, schnell stumpf. In der Geschichte der Bundesrepublik sind vor allem zwei Untersuchungsausschüsse in Erinnerung: der Ausschuss zur Flick-Affäre in den 80er-Jahren und der Ausschuss zur CDU-Parteispendenaffäre um die Jahrhundertwende, in dem es um illegales Schwarzgeld in Millionenhöhe ging. Wie funktionieren Unterschungssausschüssse? Was können Gremien wie der NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestages leisten? Wessen Wahrheit kommt in den Abschlussbericht?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

Jazzbaltica 2013
Niendorf, Evers-Werft
Aufzeichnung vom 29.06.2013

Mathias Eick Quintet
NDR-Bigband meets Lars Danielsson
Moderation: Matthias Wegner

Zwei Höhepunkte vom diesjährigen Jazzbaltica-Festival: Elektro-Jazz aus Norwegen und feinnervige Bigband-Bearbeitungen von Musik des schwedischen Bassisten Lars Danielsson.

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Kriminalhörspiel

Der Klang des Todes
Von Carin Bartosch Edström
Aus dem Schwedischen von Lotta Rüegger und Holger Wolandt
Bearbeitung und Regie: Sven Stricker
Mit: Frauke Poolman, Simone Kabst, Susanne Bormann, Judith Engel, Tonia Maria Zindel, Jörg Hartmann u.a.
Ton: Alexander Brennecke
Produktion: DKultur 2013
Länge: 54'31
(Ursendung)

Vier Frauen und ein Stargeiger. Das Ende des Musikers Raoul Liebeskind.

Herbst in Schweden: Der Stargeiger Raoul Liebeskind ist aus New York für Musikaufnahmen auf eine kleine Schäreninsel gereist, um mit vier Frauen eines Streichquartetts eine CD einzuspielen. Seine alte Freundin Louise, Erste Geigerin des Ensembles, hatte ihn darum gebeten. Ihr gehören die Insel und auch das moderne Tonstudio. Als Raoul tot aus dem Meer geborgen wird, stellt sich sofort die Frage: Ist er auf den glitschigen Felsen ausgerutscht oder wurde er ermordet? Jede der vier Frauen könnte für den Tod des gut aussehenden, charismatischen Musikers verantwortlich sein, denn sie alle waren in ihn verliebt.

Carin Bartosch Edström, 1965 in Malmö geboren, studierte Komposition. Arbeitet als Dirigentin und Übersetzerin vorwiegend von Libretti. Ihre Leidenschaft für Musik hat großen Einfluss auf ihr Schreiben. "Der Klang des Todes" (im Original "Furioso") ist ihr erster Kriminalroman.

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Oktober 2013
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur