Seit 01:05 Uhr Tonart
Dienstag, 11.05.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Mittwoch, 9. Oktober 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Feature

Hightech im Garten Eden
Über das Leben zwischen Apfelbäumen und Waffenfabriken
Von Johannes Nichelmann
Regie: der Autor

Wut
Jugendliche Gewaltausbrüche
Von Jonas Heldt
Regie: Leo Knikman
Produktion: RBB/EBU Master School 2013
Länge: 54‘30

Protest gegen Waffengeschäfte in idyllischem Umfeld und Gewalt zwischen Jugendlichen – zwei Features von jungen Autoren.

Hightech im Garten Eden: Der Bodenseekreis - ein Stück Paradies! Ach ja, mitten im Garten Eden werden Bomben, Drohnen und Motoren für Panzer entwickelt und gebaut. Tausende Menschen leben davon. Darüber gesprochen wird kaum.

Johannes Nichelmann, 1989 geboren, lebt als freier Autor in Berlin. Kurt-Magnus-Preis 2013.

Wut: Was geschieht, wenn Aggression und Wut in Gewalt umschlagen? Was, wenn die zivilisatorischen Tabus ins Wanken geraten, Jugendliche zu Kriegern in Turnschuhen werden? Was ist, wenn Gewalt Teil unserer conditio humana ist und wir begreifen müssen, dass sie lustvoll sein kann?

Jonas Heldt, studierte u.a. Theaterwissenschaften, lebt und arbeitet in München und Berlin als Dokumentarfilm- und Radiofeature-Autor.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Schockbilder auf Zigarettenpackungen - je drastischer, desto besser?
Moderation: Oliver Thoma

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Country
Moderation: Michael Groth

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: In den italienischen Alpen führt ein massiver Bergrutsch zur Katastrophe von Vajont

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrer Lutz Nehk

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Etatkompromiss in USA ist fällig!
Von Deborah Steinborn

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: In den italienischen Alpen führt ein massiver Bergrutsch zur Katastrophe von Vajont

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Bücher, hausgemacht
Ein besonderer Kleinstverlag in Warmbronn
Von Matthias Kußmann

Bücher haben viele Seiten - gute wie schlechte. Und dann gibt es da noch die seltenen Seiten: hausgemachte Bücher. Verlage werden von Konzernen geschluckt, E-Book macht die Runde, Masse ist angesagt. Fernab von den Massezentralen, im kleinen schwäbischen Warmbronn, hockt ein Mann und fertigt von Hand Sammlerstücke an. Meist nur 32 Seiten und 300er-Auflage. Herr Keicher lektoriert, setzt die Texte, druckt, schneidet und bindet sie, erledigt Pressearbeit und Vertrieb. Reich wird er damit nicht, aber er ist sehr zufrieden!

13:30 Uhr

Kakadu

Musiktag für Kinder
Von fliegenden Gedanken und kalten Hundeschnauzen
Giuseppe Verdi
Von Maria Riederer
Moderation: Elmar Krämer

Giuseppe Verdi war und blieb einer der größten Opernkomponisten der Welt. Dabei war er als junger Musiker vom Unglück verfolgt und wollte seinen Beruf - kaum angefangen - wieder hinschmeißen. Aber dann kam doch alles anders. "Flieg, Gedanke, auf goldenen Schwingen!" Diese Liedzeile soll ihn verlockt haben, doch wieder zu schreiben, und eine seiner größten Opern entstand. Verdi war aber nicht nur ein großer Komponist, sondern auch politischer Held und Hundefreund - und er gründete ein Altersheim nur für Musiker.

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Die Qual der Wale - Australien klagt gegen das japanische Walfangprogramm
Von Andreas Stummer
Moderation: Isabella Kolar

Zu Beginn jedes neuen Jahres geht im Südpolarmeer eine Flotte japanischer Walfang-Boote auf Walfang, trotz internationaler Proteste. Die Meeressäuger sind eigentlich geschützt, 1986 hat die Internationale Walfang-Kommission die kommerzielle Jagd auf Wale verboten. Die Japaner aber nutzen ein Schlupfloch, das die Waljagd zu wissenschaftlichen Zwecken erlaubt. Mehr als 10.000 Wale wurden seitdem im Namen der Forschung getötet, endeten aber in den Auslagen japanischer Delikatessengeschäfte. Australien hat Japan deshalb vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag verklagt. Die Richter beraten derzeit ihr Urteil.

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Zeitreisen

Die Dritte im Bunde
Frauen und ihre Handtasche. Eine Kulturgeschichte.
Von Andrea Rödig

Sie gehört zu jeder Frau dazu: die Handtasche. Dabei ist sie Liebesobjekt, Erinnerungsträgerin und Erweiterung der Person in einem.

Kaum ein Alltagsobjekt ist emotional so stark besetzt wie die Tasche. Mag sie auch noch so viel Banales enthalten, sie spielt mit der Magie von Innen und Außen, von Geheimnis und Offenbarung, Intimität und Öffentlichkeit. Als Kästchen und Beutel, als dunkles, irgendwie weiblich anmutendes Innen, wurden Handtaschen zum Symbol für Feminität schlechthin. Wie kam es eigentlich dazu? Und was verraten Form und Funktion der Taschen über die jeweilige gesellschaftliche Rolle der Frau?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Themenabend Musik

"...io son' un uomo di teatro"
Gesang und Darstellung in den Opern Giuseppe Verdis
Zum 200. Geburtstag des Komponisten
Gäste: Riccardo Chailly (Gewandhauskapellmeister) und Arne Langer (Chefdramaturg am Theater Erfurt)
Moderation: Uwe Friedrich

Als Giuseppe Verdi im Anschluss an die Premiere seines "Falstaff" als der größe lebende Komponist bejubelt wurde, winkte der greise Meister klarstellend ab: "No, no, lasci andare il grand musici - io son' um uomo die teatro!" - "Nein, nein, lassen Sie den großen Komponisten beiseite - Ich bin ein Mann des Theaters!" Entsprechend diesem Selbstverständnis stritt Verdi zeitlebens vehement für eine Opernreform, die ihr Kernstück in einem neuen Verhältnis von Gesang und szenischer Darstellung hatte.

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Hörspiel

Die verbotene Welt
Von Frank Naumann
Regie: Steffen Moratz
Mit: Oliver Urbanski, Udo Kroschwald, Meike Droste u.a.
Ton: Martin Seelig
Produktion: SR/RBB 2012
Länge: 54’06

Um den Mädchen besser zu gefallen, lernt René, junger Bürger der DDR, wider allen sozialistischen Argwohn Französisch, die Sprache der Liebe.

"Ich war 1,68, der Zweitkleinste der Klasse. Und in Sport der Zweitletzte. Ich besaß als einziger kein Moped und bekam Klavierunterricht. Von meiner Mutter." Nicht die besten Voraussetzungen für den Mitte der 70er-Jahre in einer DDR-Kleinstadt aufwachsenden René, der eigentlich nur das will, was alle Jungs seines Alters wollen: eine Freundin. Um den Mädchen besser zu gefallen, erlernt René autodidaktisch Französisch, die Sprache der Liebe – und "die Sprache eines imperialistischen Kapitalistengebildes". Lakonisch und mit situationskomischer Leichtigkeit erzählt Frank Naumann die Geschichte von René, der wider allen sozialistischen Argwohn Französisch lernt, um sein Glück und seine Freiheit zu finden.

Frank Naumann, geboren 1956 in Leipzig, studierte Philosophie und lehrte bis 1998 an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seitdem freischaffender Autor. Zahlreiche Hörspiele, u.a. "Dederisch für alle" (MDR 2009) und "FOXp2 – Das Tier spricht" (MDR 2011). "Die verbotene Welt" wurde für den Hörspielpreis der Kriegsblinden 2013 nominiert.

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Oktober 2013
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

Die Stimme von Joni MitchellFrom Pink to Blue
Joni Mitchell im Jahr 2013 in Toronto, Kanada  (picture-alliance / dpa / Aaron Vincent Elkaim)

In der Jugend eine Folk-Ikone mit sirenenhaftem Sopran. 30 Jahre später eine lebende Legende mit brüchigem Alt. Was an Joni Mitchell fasziniert, berührt, manchmal auch verstört, das erzählt ihre Stimme. Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur