Seit 01:05 Uhr Tonart
Dienstag, 15.06.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Montag, 15. Oktober 2012
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Freispiel

Formatwandel
Eine andere Art von Rundfunk
Feature von Maximilian Netter
Realisation: der Autor
Produktion: Experimentelles Radio der Bauhaus Universität Weimar 2011
Länge: 53’50
(Ursendung)

Welche Alternativen wollten und wollen Piratensender der etablierten Rundfunklandschaft entgegensetzen?

Piratenradio – das klingt nach selbst zusammengezimmerten Bausätzen und heimlicher Aktion. In den 70er-Jahren und zur Zeit der Anti-AKW-Bewegung gab es vielerorts illegale Radiosender mit den Grundsätzen Offenheit, Gemeinnützigkeit, Transparenz, Lokalbezug und Desinteresse am Kommerz. Sie waren ein Forum sowohl für Selbstbestimmtheit als auch für Sichtweisen und Positionen von Regimekritikern in West– und Ostdeutschland. Heute ist dank Internet die mediale Partizipation scheinbar für jeden möglich. Aber es gibt sie noch immer: Radio Dreyeckland, Radio Corax, Radio Z oder PiRadio. Maximilian Netter hat viele Radiomacher von damals und heute gefragt, welche Alternative sie der etablierten Rundfunklandschaft entgegensetzen wollten und wollen.

Maximilian Netter, 1985 in Nürnberg geboren, studiert im Master-Programm Mediengestaltung an der Bauhaus-Universität Weimar mit dem Schwerpunkt
"Experimentelles Radio". Das Feature "Eine andere Art von Rundfunk" war Teil seiner Bachelorarbeit.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
50 Jahre nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil - Wo steht die katholische Kirche?
Moderation: Monika van Bebber

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Eine Welt Musik
Moderation: Thorsten Bednarz

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 70 Jahren: Thornton Wilders Drama "Wir sind noch einmal davongekommen" wird uraufgeführt

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrer Jörg Machel

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Die strenge Hannah Arendt - geachtet, aber nicht beliebt
Von Cora Stephan

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

Platon für die Seele
Eine Uni für Obdachlose
Von Susanne Arlt

Seit anderthalb Jahren gibt es in Berlin die Obdachlosen-Uni. Die Betreiber der mobilen Bildungseinrichtung wollen Wohnungslosen und Menschen mit Armutserfahrung eine neue Perspektive eröffnen. Obdachlose sollen dort quasi ihren mentalen Ausstieg wagen und - wenn auch nur für ein paar Stunden - nicht mehr ihren üblichen Gedanken nachhängen wie der Suchtbeschaffung oder ihren Übernachtungsmöglichkeiten. Susanne Arlt hat zwei Männer kennengelernt, die lange Zeit obdachlos waren, seit mehreren Jahren in einem Männerwohnheim in Berlin Treptow leben und die auch mit Hilfe der Obdachosenuni ihren Weg zurück in die Gesellschaft suchen.

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Kinopremiere "Miss Balla" von Gerardo Naran
Kino-Tipp von Hartwig Tegeler

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 70 Jahren: Thornton Wilders Drama "Wir sind noch einmal davongekommen" wird uraufgeführt

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Berliner Wegmarken (4/5)
Die wilde Stadt
Von Thilo Schmidt
(Teil 5 am 22.10.2012)

Berlin feiert in diesem Herbst das 775. Jubiläum. Viele Etappen liegen hinter der Stadt, aber besonders bei einer hat wohl fast jeder ein Bild vor Augen: die 20er Jahre. Jung und pulsierend, musikalisch und exzessiv. Berlin wächst zur kulturellen Größe in Europa heran und wächst auch räumlich weiter. Großberlin entsteht, die Stadt zählt mit nun fast vier Millionen Menschen zu einer der einwohnerstärksten der Welt. Aber die 20er Jahre sind auch eine Zeit voller politischer Konflikte und Spannungen. Zerrissen zwischen weit links und ganz rechts und vor einer dunklen Zeit. Berlin – die Wilde.

13:30 Uhr

Kakadu

Infotag für Kinder
Moderation: Patricia Pantel

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Goldrausch in Alaska - Schlacht um Rohstoffe und die Folgen für die Umwelt
Von Jan Tussing
Moderation: Isabella Kolar

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Zeitfragen

„Wir sehn uns vor Gericht!"
Zur Verrechtlichung des Sozialen und Politischen
Von Conrad Lay

Darf ein Lehrer einem Schüler verbieten, während einer Klassenarbeit die Toilette zu besuchen? Und falls er es tut, wie muss er sich rechtlich absichern? Aus Angst vor Klagen macht sich in Schulen, Kindergärten, Arztpraxen und Krankenhäusern eine Absicherungsmentalität breit - nach dem Motto: Hauptsache, keine Fehler machen und im Zweifelsfall dann lieber gar nichts. Eine Folge der zunehmenden Verrechtlichung der sozialen Beziehungen. Die spüren auch die Familiengerichte; sie werden immer häufiger angerufen, um Ehestreitigkeiten und Erziehungsfragen zu erklären – Probleme, für deren Lösung sie eigentlich nicht gedacht sind. Die Politik macht bei diesem Trend mit und trägt immer mehr strittige Themen vor das Bundesverfassungsgericht. Das hat Folgen, denn die rechtsförmige Bearbeitung von sozialen und politischen Konflikten ist nur selten geeignet, sie wirklich zu lösen.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Klangspuren Schwaz, Tirol
Silbersaal Schwaz
Eröffnungskonzert
Aufzeichnung vom 13.09.2012

Unsuk Chin
Präludium zur fünften Szene von Alice in Wonderland
für Orchester

Georg Friedrich Haas
Tetraedrite
für Orchester
(Uraufführung)

Johannes Maria Staud
Maniai

Unsuk Chin
Šu
für chinesisches Sheng und Orchester

Wu Wei, Sheng
Tiroler Symphonieorchester Innsbruck
Leitung: Wen-Pin Chien

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Kriminalhörspiel

Task Force Hamm
Von Dirk Schmidt
Regie: Petra Feldhoff
Mit: Uwe Ochsenknecht, Hans Peter Hallwachs, Matthias Brandt u.a.
Komposition: Mike Herting
Ton: Dirk Hülsenbusch
Produktion: WDR 2010
Länge: 52’35

Ein strafversetzter Ermittler, ein toter Metzger im Kühlraum und ein Hinweis auf gleich drei Todesursachen.

Kommissar Scholz bekommt seine Spielsucht nicht in den Griff. Er ist verschuldet. Seit Monaten hat er an seine Ex-Frau keine Alimente gezahlt. Um eine Dienstaufsichtsbeschwerde zu vermeiden, versetzt ihn sein Chef zur Bewährung in die kreisfreie Polizeibehörde Hamm. Das Team, mit dem Scholz künftig arbeiten muss, zeigt sich wenig motiviert. Ein Mord ist aufzuklären. Das Opfer, ein Metzger, hängt tot im Kühlraum seiner Schlachterei. Die Obduktion ergibt gleich drei Todesursachen: ertränkt, erhängt und erschossen. Scholz kann endlich mal zeigen, dass er als Ermittler was drauf hat.

Dirk Schmidt, geboren 1964 in Essen, studierte Geschichte, Germanistik und Filmwissenschaft, arbeitete als Lektor, Drehbuchautor und in der Werbung. Er schreibt Kriminalromane und Hörspiele und lebt, nach Stationen in München, New York und Hamburg, wieder in Essen. Zuletzt: "Noch nicht mal Mord"
(50. Radio Tatort WDR 2012).

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Oktober 2012
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur