Seit 01:05 Uhr Tonart
Dienstag, 15.06.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Montag, 8. Oktober 2012
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Freispiel

Formatwandel
Radiosonate Nr. 1
Von und mit Dieter Roth
Aufnahmeleitung: Claus Villinger
Komposition/Stimme: Dieter Roth
Produktion: SDR 1976
Länge: 42’25

Der Künstler Dieter Roth spielt im Rundfunkstudio Klavier, trinkt eine Flasche Whiskey leer und spricht mit der Regie – ein Mitschnitt, "quasi live".

"Ich bitte Sie darum, nichts zu tun. Ich bin mal in einem Studio gewesen, die haben einen Hall rein gemacht ... Darf ich darum bitten, alles wegzulassen?" Der Künstler Dieter Roth verbittet sich für seinen Livemitschnitt Eingriffe jedweder Art. "Diskussionen, die herausfinden sollen, was gut ist und was schlecht, sind überflüssig, ja belastend. Es gibt keine Sätze und keine Meisterschaft und keine Moral. Auf dem Gebiet der Kunst auf keinen Fall". (Dieter Roth) Der Amateur-Pianist sitzt am Flügel, klimpert nach Lust und Laune drauf los, trinkt Whisky und spricht ab und an mit der Studioregie. In Echtzeit entsteht so ein Stück Hörfunk, in dem mittels Konzertflügel, einer Flasche Teacher’s Whisky und Übertragungstechnik die kreatürliche Zeit der Werkerschaffung demonstriert wird.

Dieter Roth (1930-1998), in Hannover geborener Schweizer. Dichter, Grafiker und intermedial arbeitender Aktions- und Objektkünstler. Gilt als Vertreter der Konkreten Poesie. Hörperformance: "Engler sieht Roth" (Martin Engler nach Dieter Roth)(DKultur 2008).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

2254

Nachtgespräche am Telefon
0 08 00.22 54 22 54
Diskussion um Nebeneinkünfte - Was dürfen Politiker hinzuverdienen?
Moderation: Oliver Thoma

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Tonart

Eine Welt Musik
Xylofon und Saxofon – Alte und neue Traditionen aus Ghana
Moderation: Hans Rempel

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Mit der Kriegserklärung Montenegros an die Türkei beginnt der Erste Balkankrieg

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

06:23 Wort zum Tage

Pfarrer Hans-Peter Weigel

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Der Kreisauer Kreis und die Bundesrepublik Deutschland
Von Günter Brakelmann

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Mediengespräch

08:20 Reportage

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Tournee-Tipp:
Die New Yorker Jazzsängerin Robin Mc Kelle auf Deutschlandtour
Von Martin Risel

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Radiofeuilleton

09:07 Thema

09:20 Radiofeuilleton - Musik

09:30 Kulturnachrichten

09:33 Buchkritik

09:38 Kulturtipps

09:42 Radiofeuilleton - Musik

09:55 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Mit der Kriegserklärung Montenegros an die Türkei beginnt der Erste Balkankrieg

10:00 Nachrichten

10:07 Feuilletonpressegespräch

10:20 Radiofeuilleton - Musik

10:30 Kulturnachrichten

10:33 Buchkritik

10:38 Kulturtipps

10:42 Radiofeuilleton - Musik

10:50 Profil

11:00 Nachrichten

11:07 Thema

11:20 Radiofeuilleton - Musik

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:38 Kulturtipps

11:42 Radiofeuilleton - Musik

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:50 Internationales Pressegespräch

13:00 Uhr

Nachrichten

13:07 Uhr

Länderreport

Berliner Wegmarken (3/5)
Die kaiserliche Stadt
Von Thilo Schmidt
(Teil 4 am 15.10.2012)

775 Jahre liegen hinter Berlin. Die Stadt feiert das in diesem Herbst - und der Länderreport wirft einen genauen Blick auf einige prägnante Stationen dieser langen Zeit. Dabei steht heute die Stadt ab 1871 im Mittelpunkt. Berlin als Reichshauptstadt, mit einer Feier im frisch eingeweihten Roten Rathaus. Die Stadt bewegt sich auf den millionsten Einwohner zu, gewinnt politisch und wirtschaftlich an Bedeutung - steht damit aber auch vor Herausforderungen in Sachen Infrastruktur. Berlin, die Kaiserliche.

13:30 Uhr

Kakadu

Infotag für Kinder
Moderation: Elmar Krämer

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Radiofeuilleton

14:07 Thema

14:20 Radiofeuilleton - Musik

14:30 Kulturnachrichten

14:33 Buchkritik

14:38 Kulturtipps

14:42 Radiofeuilleton - Musik

15:00 Nachrichten

15:07 Thema

15:20 Radiofeuilleton - Musik

15:30 Kulturnachrichten

15:33 Buchkritik

15:38 Kulturtipps

15:42 Radiofeuilleton - Musik

15:50 Debatte

16:00 Nachrichten

16:07 Thema

16:20 Radiofeuilleton - Musik

16:30 Kulturnachrichten

16:33 Buchkritik

16:38 Kulturtipps

16:42 Radiofeuilleton - Musik

16:50 Elektronische Welten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

18:00 Uhr

Nachrichten

18:07 Uhr

Weltzeit

Land ohne Perspektive - Das russische Einflussgebiet Dagestan
Von Gesine Dornblüth

Fluchtpunkt Tschechien -Die Russen erobern Prag
Von Stefan Heinlein
Moderation: Isabella Kolar

18:30 Uhr

Da Capo

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Fazit am Abend

19:30 Uhr

Zeitfragen

Das politische Feature
Hoffnung Alemania
Eurokrisen-Flüchtlinge in Deutschland
Von Monika Köpcke und Eva Beisiegel

Rezession und Arbeitslosigkeit in den Euro-Krisenländern treiben immer mehr Südeuropäer nach Deutschland. Vor allem Spanier und Griechen suchen hier eine neue Perspektive. Die meisten von ihnen sind jung und hoch qualifiziert. Die neuen Migranten sehen sich nicht als Gastarbeiter, wie es ihre Verwandten in den sechziger Jahren taten, sondern sie kommen mit dem Bewusstsein, Bürger Europas zu sein. Ausgestattet mit viel Hoffnung und Beharrungsvermögen stürzen sie sich auf ihr neues Leben in Deutschland und sammeln dabei Erfahrungen des Erfolgs und des Scheiterns. Sie suchen Beratungsstellen und Behörden auf, nehmen an Sprachkursen teil, werden bei Arbeitsvermittlern vorstellig. Ein erster Anlaufpunkt sind für viele die Communities der ehemaligen Gastarbeiter, deren gewohntes Selbstverständnis als folkloristische Brücke zur alten Heimat auf einmal vor ganz neuen Herausforderungen steht.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

Konzert

Beethovenfest Bonn
Beethovenhalle
Aufzeichnung vom 06.10.2012

Quartett der Kritiker – zu Gast im Deutschlandradio Kultur

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

Lothar Brandt, Home Electronics
Eleonore Büning, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Elisabeth Richter, Freie Journalistin
Wolfgang Schreiber, Freier Journalist

Moderation: Olaf Wilhelmer

In Zusammenarbeit mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik

21:30 Uhr

Nachrichten

21:33 Uhr

Kriminalhörspiel

Transitraum
RadioNapping
Von Andreas Knaup
Regie: Robert Matejka
Mit: Thomas Neumann, Hannelore Hoger, Traugott Buhre
Ton: Lutz Pahl
Produktion: DLR Berlin 1997
Länge: 54'30
(Wiederholung vom 10.11.1997)

Ostberlin, Anfang der 1990er Jahre: Alexander Karff, Archivar im Sender RADIO D, will mit Vergangenheit und Gegenwart abrechnen.

Ostberlin, Anfang der 90er-Jahre: Der stille Alexander Karff arbeitet im Archiv des Senders RADIO D, der nun privatisiert werden soll. Seine große Zeit hatte Karff vor mehr als 35 Jahren, als er ein beliebter Moderator des DDR-Rundfunks war. Doch eine flapsige Bemerkung über den Mauerbau unmittelbar nach dem 13. August 1961 bedeutete das Ende seiner Karriere. Karff glaubt nun, dass die Zeit gekommen ist, mit der Vergangenheit abzurechnen - aber auch mit der Gegenwart, in der man das Radio in seiner alten Form endgültig sterben lässt.

Andreas Knaup, geboren 1954, Schauspieler, Regisseur, Autor von Hörspielen und Drehbüchern. DLR Berlin produzierte u.a. "Schlachthaus" (1995), "Kuckuckskind" (2005) und "Strafstoß" (2006).

22:30 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Oktober 2012
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur