Seit 11:05 Uhr Tonart

Montag, 25.05.2020
 
Seit 11:05 Uhr Tonart
Tagesprogramm Samstag, 19. Januar 2013
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Lange Nacht

Die Quellen des Sees liegen ganz oben im Norden
Eine Lange Nacht der schwedischen Literatur
Von Johanna Olausson
Regie: Sabine Fringes

Über einem sommersprossigen Mädchen in Ringelstrümpfen fliegt ein Junge auf einer Gans hinaus in weite Seen-Fernen, während im Hintergrund jede Menge finsterer Gestalten lauern. So etwa sähe ein Bild der bekanntesten Figuren aus, die hierzulande mit der schwedischen Literatur verknüpft werden. Die "Lange Nacht" macht sich auf die abenteuerliche Reise in das Land im hohen Norden jenseits von Kinderbüchern und Krimis. Der Weg führt durch das karge Alltagsleben der Bauern im noch vorindustriellen Schweden des 19. Jahrhunderts bis hinein in die Gegenwart, in der junge Einwanderer nach ihrer Identität im Land der Seen suchen. Geschichte und Gegenwart Schwedens scheinen auf. Den Zauber einer sagenumwobenen Seenlandschaft beschwört Selma Lagerlöf, einen Kontrapunkt zur schwedischen Idylle setzt der 1964 geborene Autor Carl-Johan Vallgren, der in einem bösartigen Rundumschlag Thomas-Bernhard-gleich wider seine Heimat vom Leder zieht... Ich atme die Luft der Bücher. Sie ließen mich Dinge sehen, die ich selbst nicht sehen konnte, und Menschen begegnen, die intensiver und dramatischer lebten als ich“, so Olof Lagercrantz über die Kraft der Literatur, die Wirklichkeit zu verstehen, ohne sich von ihr erdrücken zu lassen; Eine "Lange Nacht" über schwedische Literatur „…und Geschöpfe, Natur oder Gedanken, die ein anderer gedacht hat, kürzlich oder vor tausend Jahren…“.

01:00 Nachrichten

02:00 Nachrichten

03:00 Uhr

Nachrichten

03:05 Uhr

Tonart

Filmmusik
Moderation: Vincent Neumann

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

05:30 Aus den Feuilletons

05:45 Kalenderblatt

Vor 150 Jahren: Der Soziologe und Nationalökonom Werner Sombart geboren

05:50 Presseschau

06:00 Nachrichten

06:15 Länderreport

Natürlich wild
Der Natur- und Umweltpark Güstrow
Von Thomas Doktor

06:23 Wort zum Tage

Pfarrer Lutz Nehk

06:30 Kulturnachrichten

06:50 Interview

07:00 Nachrichten

07:20 Wochenkommentar

07:30 Kulturnachrichten

07:50 Interview

08:00 Nachrichten

08:10 Netscout

08:20 Reportage

Kiezladen statt Discounter
Eine Schlecker-Frau macht sich selbständig
Von Heide Oestreich

08:30 Kulturnachrichten

08:50 Kulturtipp

Der Pianist Martin Tingvall auf Tournee
Von Knut Benzner

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Radiofeuilleton - Im Gespräch

Live mit Hörern
0 08 00.22 54 22 54

09:30 Kulturnachrichten

10:00 Nachrichten

10:30 Kulturnachrichten

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Radiofeuilleton - Themen der Woche

11:20 Album der Woche

11:30 Kulturnachrichten

11:33 Buchkritik

11:40 Album der Woche

11:55 Kalenderblatt

Vor 150 Jahren: Der Soziologe und Nationalökonom Werner Sombart geboren

12:00 Uhr

Nachrichten

12:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages

12:30 Uhr

Schlaglichter

Der Wochenrückblick

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Tacheles

13:30 Uhr

Kakadu

Entdeckertag für Kinder
Alles in Maßen
Geschichten vom Wiegen, Messen und Berechnen
Von Sylvia Schopf
Moderation: Patricia Pantel

Der Stundenplan, der Tacho im Auto oder am Fahrrad, Schuh- und Kleidergrößen, Uhren, das Thermometer an der Hauswand oder im Medizinschrank, die Waage im Supermarkt oder im Badezimmer, die Ein-Liter-Limo-Flasche, Lautstärken - Stromstärken - Pferdestärken (PS), das Din-A5-Heft, die Matheaufgaben von Seite 23, Wettervorhersagen mit Höchsttemperatur und Windgeschwindigkeit, dreimal täglich zwanzig Tropfen, Noten und Punkte für Leistungen ... Es gibt kaum einen Bereich des täglichen Lebens, in dem nicht gezählt, gemessen oder gewogen wird; sogar für die Intelligenz (IQ) hat man inzwischen Messverfahren entwickelt. Messen erleichtert das Leben und macht vieles vergleichbar. Doch kann man wirklich alles messen und ist das überhaupt notwendig? Und wie entstanden die Maße? Was hat es mit Watt und Knoten, Hand und Fuß auf sich? Gelten überall auf der Welt die gleichen Maße?

Journalistin, Schauspielerin und Autorin schreibt Features und Reportagen für verschiedene Radiosender sowie Bücher und Theaterstücke für Kinder und Erwachsene. Außerdem hat sie für das Fernsehen gearbeitet

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Breitband

Medien und digitale Kultur

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Deutschlandrundfahrt live

Mit Miriam Rossius und Gästen

16:00 Uhr

Nachrichten

16:05 Uhr

Religionen

Neue Imame braucht das Land
Der Bundestag diskutiert über den Stand der islamischen Theologenausbildung
Von Thomas Klatt

Samarra - die vergessene Prachtstadt
Neue Ausstellung im Museum für Islamische Kunst in Berlin
Von Christian Find

Drakonische Strafen für Homosexuelle im Namen Gottes
Homophobie in den afrikanischen Kirchen
Von Michael Hollenbach

Eine Kirche, zerrissen zwischen Tradition und Moderne:
Frauenrechte und die Gleichberechtigung Homosexueller spaltet die anglikanische Kirche
Philipp Gessler im Gespräch mit dem Theologen Wolfgang Thönissen

Beten vor dem Abschiebegefängnis
Ökumenepreis für Jesuitenpater Christian Herwartz
Von Jantje Hannover

Gotteshaus für alle Religionen und die US-amerikanischen Präsidenten
Die National Cathedral in Washington
Von Dieter Wulf

Moderation: Kirsten Dietrich

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Ortszeit

Themen des Tages mit Sport

17:30 Uhr

Lesung

Aus "Verstand und Gefühl" von Jane Austen
Gelesen von Eva Mattes
(Wdh. v. 19.01.2007)

18:00 Uhr

Nachrichten

18:05 Uhr

Feature

Franz Jung – der Torpedokäfer
Bekenntnisse eines Ungeliebten
Von Kurt Kreiler
Regie: Harald Krewer
Mit: Jörg Ratjen, Stephan Szasz, Hanno Koffler, Christian Alexander Rogler, Alexander Radszun
Ton: Jean Szymczak
Produktion: DKultur 2013
Länge: 54'09
(Ursendung)

Über den Expressionisten, Kommunisten und Wirtschaftskorrespondenten Franz Jung, dessen Leben reich an Feindschaften war.

Franz Jung - Erzähler, Expressionist, Kommunist, Katholik, Wirtschaftskorrespondent, "Schiffsentführer" und Verfasser einer spektakulären Autobiografie, war eine Mischung aus Lichtgestalt und Mephisto, der Gegentyp der Anpassung schlechthin: ein Rebell mit dem Vorsatz des Scheiterns und ein unerbittlicher Analytiker seiner selbst. Ausgehend von einigen Tonbändern aus den 50er- und 60er-Jahren wird der Provokateur und Unruhestifter vorgeführt. Sein sarkastischer Slapstick passte so wenig in die gesittete Bundesrepublik, dass er, wie bereits in seiner Jugend, sich konfrontiert sah mit "Feinden ringsum". Vor 50 Jahren, am 21. Januar 1963, starb Franz Jung in seinem 75. Lebensjahr.

Kurt Kreiler, geboren 1950, lebt als Autor und Dramaturg in Köln. Er arbeitet seit 1983 für den Hörfunk: Essays, Hörspiele, Features. Zuletzt: "Zauberspruch für Verwundete. Poetry Slam in Deutschland" (SWR 2012).

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Oper

Euroradio Opernsaison 2012–2013
Wiener Staatsoper
Aufzeichnung vom 15.09.2012

Giuseppe Verdi
"I vespri siciliani"
Oper in fünf Akten
Libretto: Eugène Scribe / Charles Duveyrier

Guido di Monforte – Gabriele Viviani, Bariton
Arrigo – Gregory Kunde, Tenor
Giovanni da Procida – Ferruccio Furlanetto, Bass
Herzogin Elena – Angela Meade, Sopran
Chor der Wiener Staatsoper
Wiener Staatsopernorchester
Leitung: Gianandrea Noseda

nach dem 3. Akt ca. 21.00 Pause mit Nachrichten

22:30 Uhr

Erotikon

Lesung zur Nacht
Aus "Die gefährlichen Liebschaften" von Choderlos de Laclos
Gelesen von Marie-Lou Sellem und Michael Rotschopf
(Wdh. v. 22.03.2008)

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

Januar 2013
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Unsere Empfehlung heute

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur