Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Freitag, 22.11.2013

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Klangkunst

    Das Anthropozän 3
    The Accidental Paradise
    Von Werner Cee
    Produktion: SWR/Deutschlandradio Kultur 2013
    Länge: ca. 50‘
    (Ursendung)

    Nach einem Dammbruch im Jahre 1905 flutete der Colorado River einen Teil der kalifornischen Wüste. Es entstand die Salton Sea - ein Ort zwischen Paradies und Apokalypse.

    Nach einem Dammbruch im Jahre 1905 flutete der Colorado River eine Senke in der Wüste unweit von Los Angeles - es entstand die Salton Sea, eine hybride Region, halb Paradies, halb Apokalypse, ein Ort des Anthropozän. Über die Jahrzehnte ist der Salzgehalt des Sees so angestiegen, dass nur eine einzige Fischart darin überleben und sich massenhaft vermehren kann. Aufgrund der Übervölkerung setzen in periodischen Abständen Fischsterben ein. Millionen Fischleiber, Knochen und Gräten bilden einen blendend weißen Strandstreifen im grellen Licht der Wüstensonne.
    "The Accidental Paradise" basiert auf Fieldrecordings, die mit herkömmlichen Mikrofonen, Kontaktmikrofonen sowie Hydrophonen erstellt wurden. Geräusche, Klangflächen, Atmosphären, Clicks und Cuts verdichten sich zu einer Komposition zwischen Dokumentation und Surrealität.

    Werner Cee, geboren 1953, Studium der Malerei. Zahlreiche Installationen, die eine Verbindung von Klang, Geräusch, Architektur und Musik herstellen. Seit den 1990er-Jahren Verlagerung des Schwerpunkts auf elektroakustische Komposition und Ars-Akustica-Produktionen. Für Deutschlandradio Kultur "Am Anfang der See" (2009) und "Agon" (2010).

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    2254

    Nachtgespräche am Telefon
    0 08 00.22 54 22 54
    Glück haben - glücklich sein: Was bedeutet das für Sie?
    Moderation: Kirsten Lemke

  • 02:00 Uhr

    Nachrichten

  • 02:05 Uhr

    Tonart

    Club
    Moderation: Vivian Perkovic

    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:15 Uhr
    Länderreport

    Durchfahrt unmöglich: Berlins Probleme mit der Busspur
    Von Anja Nehls

    07:00 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Reportage

    1:12
    Wie der Schweizer Marco Kistler Managergehältern Grenzen setzen will
    Von Marina Schweizer

    Die Idee klingt simpel: Der Chef darf nicht mehr verdienen als das Zwölffache eines einfachen Arbeiters im gleichen Unternehmen. 1:12 heißt die Initiative des 29jährigen Marco Kistler, über die am Wochenende unsere Schweizer Nachbarn abstimmen werden. Der Jungsozialist will damit die Managergehälter auf nationaler Ebene begrenzen und sie in ein vernünftiges Verhältnis zum Rest der arbeitenden Bevölkerung setzen. Die Chancen stehen gar nicht schlecht dafür, dass die Schweizer am 24. November mehrheitlich mit Ja stimmen. Das wäre revolutionär - und aus Sicht der Banker eine Katastrophe. Reporterin Marina Schweizer - der Name ist Zufall - war beim Endspurt dabei und hat Marco Kistler und sein Team begleitet.

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • 09:07 Uhr

    Journalistische Resteverwertung - den Protest gegen die Krise künstlerisch vermitteln - Wake UP! Versammlung für ein anderes Europa
    Margarita Tsomou, deutsch-griechische Performancekünstlerin

    09:55 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 50 Jahren: US-Präsident John F. Kennedy wird in Dallas ermordet

    10:00 Uhr
    Nachrichten
    11:00 Uhr
    Nachrichten
    11:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    100. Geburtstag: Benjamin Britten
    Ruth Jarre zum Britten-Themenabend

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Ortszeit

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Der Kumpel aus Fernost
    Vor 50 Jahren kamen koreanische Bergleute nach NRW
    Von Peter Kaiser

    Das "Programm zur vorübergehenden Beschäftigung von koreanischen Bergarbeitern im westdeutschen Steinkohlebergbau", das am 16.12.1963, vor rund 50 Jahren also, zwischen der BRD und Südkorea in Gang gesetzt wurde, fußte auf einem tiefen Missverständnis. Es sollten gut ausgebildete Bergleute in die Bundesrepublik kommen, tatsächlich aber kamen 8.000 Südkoreaner ohne Bergwerksausbildung, aber mit Abitur und sogar Universitätsabschlüssen. Die Arbeit in den Bergwerken der Ruhrkohle AG und anderen war darum für die Männer extrem hart. Heute wird gesagt, die Koreaner gelten als Musterbeispiel für eine gelungene Assimilation. Doch ist dem so?

  • 13:30 Uhr

    Kakadu

    Quasseltag für Kinder
    Moderation: Patricia Pantel

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:00 Uhr
    Nachrichten
    15:07 Uhr

    "Man muss nicht schwer sein muss, um tiefgreifend zu sein" - Benjamin Britten zum 100. Geburtstag
    Ruth Jarre, Musikredakteurin

    16:00 Uhr
    Nachrichten
    16:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    100. Geburtstag: Benjamin Britten
    Gespräch mit Ruth Jarre zum Britten-Themenabend

    Zum 50. Todestag von JFK: Oliver Stones "John F.Kennedy - Tatort Dallas"
    DVD-Tipp von Christian Berndt

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • Frauen im Tempel
    Der Talmud ist eine der wichtigsten jüdischen Schriften und prägt das Gesicht des heutigen Judentums. Doch er wurde vor fast 2000 Jahren von Männern für Männer geschrieben. Welche Rolle spielten Frauen im antiken Tempelleben? In Berlin entsteht derzeit ein feministischer Talmudkommentar.
    Von Gerald Beyrodt

    Adriana Altaras, Schauspielerin, Regisseurin und Autorin - ein Portrait
    Ihr Name ist aus der Deutschen Schauspiel- und Theaterszene nicht mehr wegzudenken: Adriana Altaras.Sie spielte und gründete Theater, arbeitete als Regisseurin und vor der Kamera. Vor einiger Zeit erschien ihr Buch „Titos Brille - Die Geschichte meiner strapaziösen Familie“, in dem sie mit Witz über ihr Leben schreibt.
    Von Peter Kaiser

    Zum Schabbat gibt es mal wieder etwas mehr Musik: „Adonay Malakh geout labech“ und „Hamake“ aus der Synagoge Bordeaux und Mimi Sheffer mit „Sim Shalom“.

    Moderation: Miron Tenenberg

  • 18:30 Uhr

    Da Capo

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Wortwechsel

    Stimmungsmache gegen Brüssel
    Europa und der Populismus von rechts
    Es diskutieren:
    Claire Demesmay, Programmleiterin Frankreich, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik
    Weronika Priesmeyer-Tkocz, Studienleiterin, Europäische Akademie Berlin
    Prof. Friso Wielenga, Direktor Zentrum für Niederlande-Studien, Universität Münster
    Stephan Ozsváth, ARD-Korrespondent für Südosteuropa
    Moderation: Burkhard Birke

    Europas Rechtspopulisten suchen den Schulterschluss. Vorige Woche schlossen der französische Front National unter Marine Le Pen und die niederländische Partei für die Freiheit von Geert Wilders medienwirksam ein Bündnis für die Europawahl 2014. Europakritische Parteien anderer Länder wie die österreichische FPÖ, der Vlaams Belang aus Belgien oder die Lega Nord aus Italien könnten dazu stoßen, auch Gruppierungen aus dem östlichen und südöstlichen Teil Europas. Vieles trennt diese Parteien, doch geeint werden sie durch ihre Abneigung gegen die EU. Und damit erreichen sie immer mehr Wähler. Laut Umfragen könnte das nächste Europa-Parlament bis zu einem Drittel aus Europa-Gegnern bestehen. Droht dem Projekt Europa Gefahr von Populisten und Nationalisten? Oder wird ein solches Bündnis an seinen inneren Widersprüchen scheitern? Was sind die Gründe für die Wahlerfolge der Europakritiker? Hat die Europäische Union den Kontakt zu ihren Bürgern verloren? Und wenn ja - was ist dagegen zu tun?

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • "I hear those voices that will not be drowned"
    Zum 100. Geburtstag von Benjamin Britten

    Auszüge aus Opern- und Konzertproduktionen im Britten-Jahr

    Gäste: Norbert Abels, Chefdramaturg der Oper Frankfurt und Meinhard Saremba, Musikwissenschaftlicher Publizist
    Moderation: Uwe Friedrich

    ca. 21.00 Konzertpause mit Nachrichten

  • 22:00 Uhr

    Einstand

    Die Musik spricht für sich allein.
    Vorausgesetzt, wir geben ihr eine Chance ...
    Der junge ohren preis 2013
    Von Carola Malter
    Live aus Leipzig

  • 22:30 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Eklat in Dessau: Kultusminister verlängert Vertrag des Bauhaus-Direktors nicht

    Nach dem Eklat in Dessau - wer soll jetzt das Bauhaus leiten?
    Christoph Stölzl, Freundeskreis Bauhaus, im Gespräch

    documenta 14 - Adam Szymczyk wird neuer Leiter der größten Kunstschau der Welt

    "Verlorene Schätze - Die Kunstsammlung von Max Liebermann" - eine Sonderausstellung in der Liebermann-Villa rekonstruiert das Schicksal verlorener Bilder 24.11.-3.3.

    Der polnische Komponist Krzysztof Penderecki wird morgen 80 - Warschau feiert ihn mit einem Festival (17. - 23.11.)

    Schuld und Unschuld: Stefan Pucher inszeniert "Elektra" von Sophokles am Deutschen Theater Berlin

    Aus den Feuilletons