Seit 10:05 Uhr Lesart

Dienstag, 21.08.2018
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 15.02.2018

Prager Radio Symphonie-OrchesterModerne mit Cembalo

Aufzeichnung aus dem Rudolfinum Prag

Der iranische Cembalist Mahan Esfahani spielt auf dem Cembalo. (Deutschlandradio / Ellen Wilke)
Der Cembalist Mahan Esfahani (Deutschlandradio / Ellen Wilke)

Mahan Esfahani ist eine Art Star auf dem Cembalo, er spielt aber auch Neue Musik, an diesem Abend beim Prager RSO. Das dirigiert ein zukünftiger Star der europäischen Dirigierszene, Jiří Rožeň. Hauptwerk ist die großartige "Glagolitische Messe" von Leoš Janáček.

Zwei besondere Künstler aus Prag dominieren den Konzertabend beim Prager Radio-Symphonie-Orchester. Jiří Rožeň ist ein junger tschechischer Dirigent mit besten Karriereaussichten. Derzeit ist er Assistent von Thomas Dausgaard beim BBC Scottish Symphony Orchestra in Glasgow.

Mahan Esfahani wiederum ist ein iranisch-US-amerikanischer Cembalist und lebt seit seinen Studien bei Zuzana Růžičková in der tschechischen Hauptstadt. Er ist trotz seines Instruments kein reiner Spezialist für Alte Musik, sondern spielt ebenso wie seine Lehrerin auch moderne und neue Werke, so auch an diesem Abend. Hier steht das Concerto für Cembalo und Streicher des tschechischen Komponisten Viktor Kalabis auf dem Programm. Der hat es vor ein paar Jahren für seine Frau geschrieben, und die ist wiederum jene Zuzana Růžičková.

Großen Aufwand treiben die Programmacher dieses Konzertabends für den zweiten Teil. Dann ist die Glagolitische Messe von Leoš Janáček zu hören, ein Werk für vier Solisten, Orgel, Chor und Orchester. Jiří Rožeň wird dann zeigen, wie er derartig viele Ausführende zu einem einzigen Ganzen verschmelzen kann, die sich ganz in den Dienst des großen Komponisten stellen, der mit seiner Messe die altslawischen Wurzeln des osteuropäischen Christentums beschwören wollte.

Der Abend beginnt mit Igor Strawinskys Bläsersinfonie. Die schrieb der russische Komponist 1920 zu Ehren des Kollegen Claude Debussy. Der starb vor einhundert Jahren - dieses Gedenken dominiert viele Musikprogramme des Musikjahres 2018.

Rudolfinum Prag
Aufzeichnung vom 12. Februar 2018

Igor Strawinsky
Sinfonie für Bläser

Viktor Kalabis
Konzert für Cembalo und Streicher op. 42

Leoš Janáček
"Glagolitische Messe" für Soli, gemischten Chor, Orgel und Orchester

Jana Šrejma Kačírková, Sopran
Markéta Cukrová, Alt
Richard Samek, Tenor
Jozef Benci, Bass
Pavel Svoboda, Orgel
Mahan Esfahani, Cembalo
Tschechischer Philharmonischer Chor Brno
Radio-Symphonie-Orchester Prag
Leitung: Jiří Rožeň

Konzert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur