Seit 07:40 Uhr Interview
Dienstag, 03.08.2021
 
Seit 07:40 Uhr Interview

Konzert / Archiv | Beitrag vom 23.11.2013

Potsdamer Winteroper

Händels "Jephtha" live aus der Friedenskirche

Georg Friedrich Händel (undatierter Kupferstich) (AP)
Georg Friedrich Händel (undatierter Kupferstich) (AP)

Für die Jahre der umfangreichen Renovierungsarbeiten am Neuen Palais ist die Potsdamer Winteroper ab 2013 in der Evangelischen Friedenskirche im Park Sanssouci zu Gast. Dieser besondere Aufführungsort bildet den Rahmen für die szenische Realisierung des biblischen Oratorium "Jephtha" von Georg Friedrich Händel.

"Jephtha" ist Händels grandioses Alterswerk: mit großen Chören, affektgeladenen Arien und ergreifenden Ensembles gelang ihm in diesem geistlichen Drama noch einmal ein musikalischer Höhepunkt, bevor er endgültig erblindete. Ergreifend ist die Tragik des "Jephtha" im Alten Testament: der Feldherrn soll seine eigene Tochter opfern, weil er dem Herrn vor der Schlacht gelobt hat, das erste Wesen, das ihm nach dem Sieg begegnet, als Opfer darzubringen.

Der Librettist Thomas Morell verwandelte die Handlung für das szenische Oratorium entgegen der biblischen Vorlage ins Gute: das gelobte Opfer wird durch das rettende Eingreifen eines Engels in letzter Sekunde verhindert.

Die Musikalische Leitung liegt in den Händen von Konrad Junghänel, der als Spezialist für die historische Aufführungspraxis zuletzt "Xerxes" an der Komischen Oper dirigierte und im Rahmen der Potsdamer Winteroper die Mozart-Opern "Così fan tutte" und "Die Entführung aus dem Serail" leitete.

Lydia Steier, von Deutschlandradio Kultur als "Neuentdeckung des Jahres 2009" gefeiert, übernimmt die Inszenierung. Regiearbeiten führten sie zuvor an die Staatsoper Stuttgart und an das Deutsche Nationaltheater Weimar sowie an die Los Angeles Opera. Für das Oldenburgische Staatstheater inszenierte sie Händels Oratorium "Saul".


Potsdamer Winteroper
Live aus der Friedenskirche Potsdam

Georg Friedrich Händel
"Jephta"
Szenisches Oratorium
Libretto: Thomas Morell

Jephta - Lothar Odinius
Storgè - Maria Streiijffert
Iphis - Katja Stuber
Hamor - Magid El-Bushra
Zebul - Raimund Nolte
Engel - Maria Skiba
Chor der Winteroper Potsdam
Kammerakademie Potsdam
Leitung: Konrad Junghänel

nach Ende der Oper ca. 21:45 Uhr Nachrichten

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur