Seit 01:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 14.11.2018
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Album der Woche / Archiv | Beitrag vom 26.10.2009

Pop: "Popsongs” Fauré Quartett

Cover: "Popsongs von Fauré Quartett“ (Deutsche Grammophon)
Cover: "Popsongs von Fauré Quartett“ (Deutsche Grammophon)

Das Fauré Quartett wurde 1995 gegründet und gilt heute als eines der führenden Klavierquartette weltweit. Die Musiker, die seit der Gründung in unveränderter Besetzung spielen, wurden bereits mit zahlreichen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet, darunter der Echo Klassik 2008 und der Preis der Deutschen Schallplattenkritik 2008. Auf ihrem neuen Album "Popsongs" hat das Karlsruher Ensemble gemeinsam mit Produzent Sven Helbig Popmusik neu vertont. Die weniger bekannten Stücke stammen unter anderem von a-ha, Pet Shop Boys, Polarkreis 18, Ryan Adams und The Divine Comedy.

Die Meinung unserer Musikkritiker:

Pop goes Klassik. Mal wieder. Allerdings sollte man beim Fauré Quartett genauer hinhören. Schon das Albumcover setzt ein Zeichen: ein Apfel in der Manier Andy Warhols. War das nicht mal eine Banane?! Musikalisch haben sich die Protagonisten und ihr Produzent Sven Helbig bekannte Melodien analysiert, auseinander genommen und beinahe in der Art eines Klaviertrios im Jazz neu arrangiert. Dadurch erscheinen diese fragmentiert, man kann kaum noch mitsingen oder mitsummen und plötzlich erstrahlt das ganze Stück in einem neuen Licht.
(Thorsten Bednarz)

Ein Beispiel dafür, dass die Verbindung Klassik-Pop nicht als Crossover-Desaster enden muss. Dafür steht für das Fauré-Quartett auch zuviel auf dem Spiel – ein solch kluges, engagiertes und feinsinniges Ensemble kann sich nur mit guter, mit bester Musik zufriedengeben, und aufgrund der sensiblen und ausgefeilten Arrangements auf dieser CD ist ihnen das wieder einmal gelungen.
(Mascha Drost)

Album der Woche

Album der WochePopmusik in Reinform
Die Sängerin Sia Furler. (picture alliance / dpa)

Für zahlreiche Künstler hat sie schon Hits geschrieben, jetzt kümmert sie sich auch um ihre eigene Karriere: Auf ihrer neuen Platte "1000 Forms of Fear" setzt sich Sia mit ihren Ängsten auseinander.Mehr

PopmusikGereifter Weltstar
Das Cover des Albums "Ultraviolence" von Lana Del Rey (UMD/ Vertigo Berlin) (UMD/ Vertigo Berlin)

Mit ihrem Youtube-Hit "Video Games" wurde die US-Amerikanerin Lana Del Rey im Jahr 2011 über Nacht zum Weltstar. Auf ihrem neuen Album "Ultraviolence" zeigt sich die Sängerin von einer reiferen Seite.Mehr

weitere Beiträge

Radiofeuilleton - Musik

Neo-CountryFamilienangelegenheiten
(Galileo Music Communication )

Carper Family will auf seinem neuen Album eigene Vorstellungen von Country-Musik umsetzen. Dafür gräbt das Trio aus Austin in Texas alte Traditionals aus und vertraut auf die Magie akustischer Instrumente.Mehr

Blues-RockZurück in die frühen 70er
Album-Cover: "Great Western Valkyrie" von Rival Sons (Earache Records)

Auch mit ihrem neuen Album "Great Western Valkyrie" begleitet der Hörer die kalifornische Rockband Rival Sons auf eine Reise in die Vergangenheit und landet in den frühen 70er-Jahren. Ungefähr in der Zeit, als Led Zeppelin, Deep Purple und Bad Company ihre großen Erfolge feierten.Mehr

SoulInnovativer Beat-Bastler
Ausschnitt aus dem CD-Cover "Early riser" von Taylor McFerrin (Brainfeeder Records)

Können Sie sich noch an Bobby McFerrin erinnern? Genau – "Don’t worry be happy". Sein Sohn Taylor McFerrin bastelt auf seinem ersten Album "Early riser" mit altem Jazz, Hip Hop und Beats an der Zukunft des Soul.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur