Seit 19:30 Uhr Oper
Samstag, 24.10.2020
 
Seit 19:30 Uhr Oper

Album der Woche / Archiv | Beitrag vom 25.10.2010

Pop: "National Ransom"

Von Elvis Costello

Cover: “National Ransom“ von Elvis Costello (Universal Music)
Cover: “National Ransom“ von Elvis Costello (Universal Music)

Soul, Pop, Rock, Blues, Country, Punk und Klassik: In vielen Genres ist Elvis Costello während seiner über 30-jährigen Musikerkarriere beheimatet. Sein neues Album "National Ransom" vereint eine Vielzahl von Musikrichtungen und wurde mit einigen der besten Country- und Bluegrass-Musikern aufgenommen.

Produziert wurde der Longplayer in Nashville und Los Angeles vom Erfolgsproduzenten T-Bone Burnett, der bereits in der Vergangenheit für viele erfolgreiche Alben von Costello verantwortlich zeichnete.

Label: Concord / Universal LC: 15025 EAN-Nr.: 088807232142

Wieder einmal bewegt sich Elvis Costello so leichtfüßig wie versiert durch die Popmusik-Geschichte. Von Rock´n’Roll über Country-hafte Nummern bis hin zu gefühlvollen Crooner-Balladen reicht das Spektrum seiner CD. Diese eklektische Mischung wird niemals beliebig, weil alle 16 Songs die unverkennbare Costello-Handschrift tragen: wortgewaltige, kluge Texte, die mit Liebe zum Detail präzise, geradezu perfekt musikalisch eingebettet sind. Das besondere Markenzeichen aber ist diese prägnante, "intellektuelle" und dennoch durch und durch emotionsgeladene Stimme.
(Olga Hochweis)

Ein Feuerwerk, was Costello auf den Zuhörer loslässt. Jeder Song nimmt mit in eine neue Geschichte, in eine andere Stimmung. Costello hat im Laufe seiner Karriere keineswegs an Kraft und Einfallsreichtum eingebüßt. Hier wirkt nichts im schlechten Sinn routiniert, wohl aber im besten. Einen roten Faden durch die breit angelegte stilistische Wanderung bildet der Rock n’ Roll, der dann und wann von eher melancholischen, nachdenklichen Pfaden auf den optimistischen, bejahenden Lebensweg zurückführt.
(Haino Rindler)

Album der Woche

Album der WochePopmusik in Reinform
Die Sängerin Sia Furler. (picture alliance / dpa)

Für zahlreiche Künstler hat sie schon Hits geschrieben, jetzt kümmert sie sich auch um ihre eigene Karriere: Auf ihrer neuen Platte "1000 Forms of Fear" setzt sich Sia mit ihren Ängsten auseinander.Mehr

PopmusikGereifter Weltstar
Das Cover des Albums "Ultraviolence" von Lana Del Rey (UMD/ Vertigo Berlin) (UMD/ Vertigo Berlin)

Mit ihrem Youtube-Hit "Video Games" wurde die US-Amerikanerin Lana Del Rey im Jahr 2011 über Nacht zum Weltstar. Auf ihrem neuen Album "Ultraviolence" zeigt sich die Sängerin von einer reiferen Seite.Mehr

weitere Beiträge

Radiofeuilleton - Musik

Neo-CountryFamilienangelegenheiten
(Galileo Music Communication )

Carper Family will auf seinem neuen Album eigene Vorstellungen von Country-Musik umsetzen. Dafür gräbt das Trio aus Austin in Texas alte Traditionals aus und vertraut auf die Magie akustischer Instrumente.Mehr

Blues-RockZurück in die frühen 70er
Album-Cover: "Great Western Valkyrie" von Rival Sons (Earache Records)

Auch mit ihrem neuen Album "Great Western Valkyrie" begleitet der Hörer die kalifornische Rockband Rival Sons auf eine Reise in die Vergangenheit und landet in den frühen 70er-Jahren. Ungefähr in der Zeit, als Led Zeppelin, Deep Purple und Bad Company ihre großen Erfolge feierten.Mehr

SoulInnovativer Beat-Bastler
Ausschnitt aus dem CD-Cover "Early riser" von Taylor McFerrin (Brainfeeder Records)

Können Sie sich noch an Bobby McFerrin erinnern? Genau – "Don’t worry be happy". Sein Sohn Taylor McFerrin bastelt auf seinem ersten Album "Early riser" mit altem Jazz, Hip Hop und Beats an der Zukunft des Soul.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur