Seit 01:00 Uhr Nachrichten
Sonntag, 24.10.2021
 
Seit 01:00 Uhr Nachrichten

Echtzeit | Beitrag vom 30.05.2020

PaareLiebe in Zeiten der Kontaktbeschränkung

Moderation: Martin Böttcher

(Unsplash/ Daniel Talfjord)
Die "Echtzeit" beschäftigt sich mit einem der großen Gefühle in Zeiten, in denen Mund-Nasen-Schutz getragen wird. (Unsplash/ Daniel Talfjord)

Die Liebe in der Coronakrise – ein Thema, vier Facetten: Wenn die Liebe von Balkon zu Balkon springt. Warum wir Dating-Shows gucken. Was uns in Krisenzeiten andere attraktiver finden lässt. Und warum der gute, alte Liebesbrief nicht aussterben darf.

Diese Echtzeit will wissen, wie es eigentlich um die Liebe steht in dieser Zeit, in der Menschen sich je nach Beziehungsstatus entweder über zu viel oder zu wenig Nähe beklagen.

In New York haben sich jetzt zwei Großstadtbewohner ineinander verliebt, die sich bislang nur von Balkon zu Balkon begegnet sind. Eine Geschichte, die Mut macht – obwohl man gar nicht genau weiß, ob sie überhaupt stimmt.

In Krisenzeiten finden wir andere attraktiver

Das bringt uns direkt zum Phänomen Dating-Reality-Shows. Diese Sendungen sind gerade sehr beliebt. Aber warum eigentlich? Kann man da wirklich etwas Neues lernen oder schauen wir anderen nur so gern beim Verlieben zu, weil man in Zeiten der Kontaktbeschränkungen und der Maskenwelt da draußen selbst kaum Gelegenheit dazu hat?

Interessant dabei ist, dass Experimente schon in den 1970er-Jahren gezeigt haben, dass wir in Krisenzeiten geneigter sind, andere Menschen attraktiv zu finden. Was es damit auf sich hat und welchen Einfluss äußere Krisen generell auf Paare haben, erklärt uns der Paarpsychologe Hergen von Huchting.

Und dann noch große Gefühle auf Papier: Wir würdigen den Liebensbrief!

Mehr zum Thema

Plus Eins Extra: Unter Quarantäne (4) - Hört bei Geld die Liebe auf?
(Deutschlandfunk Kultur, Plus Eins, 18.05.2020)

Corona-Krise trennt Paare - Liebe am Grenzzaun
(Deutschlandfunk Kultur, Länderreport, 03.04.2020)

Aus den Feuilletons - Träumen vom Zusammensein
(Deutschlandfunk Kultur, Kulturpresseschau, 12.05.2020)

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur