Seit 14:05 Uhr Kompressor
Freitag, 25.06.2021
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Konzert / Archiv | Beitrag vom 11.11.2016

P. Kopatschinskaja beim KonzerthausorchesterMauern einreißen

Live aus dem Konzerthaus Berlin

(picture alliance / dpa / Oliver Killig)
Die Geigerin Patricia Kopatschinskaja (picture alliance / dpa / Oliver Killig)

"Die Bühne ist ein Ort, wo sich alles verwandelt", sagt die Geigerin Patricia Kopatschinskaja. An diesem Abend lässt sich das in einem Programm mit Musik von Cerha, Schumann und Brahms miterleben. Iván Fischer dirigiert.

"Die klassische Musik ist so weit abgehoben, das man mit der Zeit eine unglaubliche Distanz zu den Zuhörern aufgebaut hat. Ich glaube, diese Wand, die zwischen uns ist, gehört zerstört!" Patricia Kopatschinskaja ist mit Leib und Seele Zerstörerin, wenn es um empfundene Wände geht. Sie wird das Violinkonzert von Robert Schumann spielen. Sie ist derzeit artist in residence des Konzerthausorchesters. Eine ungewöhnliche Musikerin, die auf der Bühne eine geradezu energetische Präsenz hat. Die gebürtige Moldawierin lebt seit Jahren in der Schweiz und ist die große Suchende unter den Violinvirtuosen ihrer Generation.

"Natürlich möchte man als Komponist die Welt verändern. Beethoven ist das auch mühelos gelungen, In den Generationen vor ihm ging es um den guten Geschmack. Kunst war beherrscht ordentlich. Und dann kam der wilde Mann mit den zerzausten Haaren. Wir würden erschrecken, wenn er in den Konzertsaal eintreten würde!" Musik voller Provokation, Revolution, gleichzeitig rührend, entzückend. Beethovens Sinfonien haben eben das Potential, "die ganze Menschheit zu umarmen". Deswegen freut sich Chefdirigent Iván Fischer auf die vierte Sinfonie Beethovens auf diesem Abend.

Eröffnet wird der Konzertabend mit den Skizzen von Friedrich Cerha, 2012 komponiert im Auftrag des Konzerthauses Berlin und des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich. "Es sind kurze Stücke von großer Direktheit – wie ich hoffe – ohne Schwulst, ohne Künstlichkeit; sie sind oft dünn im Satz, von einfacher Klarheit und guter Durchhörbarkeit." So kommentiert der 90 Jahre alte Komponist sein Werk. Ihm widmen wir ab dem kommenden 30. November die Sendereihe "Begegnungen mit Musikalischen Zeitzeugen" mit vier Folgen.

Live aus dem Konzerthaus Berlin

Friedrich Cerha
"Skizzen" für Orchester (Nr. 1-7)
Uraufführung

Robert Schumann
Konzert für Violine und Orchester d-Moll

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60

Patricia Kopatschinskaja, Violine
Konzerthausorchester Berlin
Leitung: Iván Fischer

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur