Seit 22:30 Uhr Musikfeuilleton

Freitag, 18.10.2019
 
Seit 22:30 Uhr Musikfeuilleton

Chormusik / Archiv | Beitrag vom 03.01.2019

Neues Album von "Sjaella" Reise entlang der Längengraden

Moderation: Ruth Jarre

Sechs junge Frauen stehen in einem Wald und singen. (Nadin Sieber)
Das A-cappella-Ensemble "Sjaella" aus Sachsen. (Nadin Sieber)

Die sechs Sängerinnen von "Sjaella" aus Leipzig haben mit ihrer neuen CD "Meridiane NORD" den Start für eine Meridian-Reise gesetzt – weitere Reisen sollen nach dieser gen Norden folgen.

"Meridiane - Nord" beschäftigt sich mit der Volksmusik eines geografischen Raumes und bietet Volkslieder aus dieser Region. Anstoß gab die große Reiseleidenschaft des Ensembles. Eine ganze Kollektion von unterschiedlichen "Meridianen" soll in den kommenden Jahren entstehen. Jede CD wird jeweils die traditionelle Musik eines bestimmten geographischen Raumes enthalten.

Nordische Weisen

Dieses Mal geht also die Reise Richtung Irland, Schottland, Finnland, Dänemark und Schweden. Es wird auf jedem Album einen "Zwischenstopp" in der Heimat geben – dieses Mal ist es das Volkslied "All meine Gedanken". Sämtliche Lieder erklingen in Arrangements für sechs Frauenstimmen, teilweise mit schlanker instrumentaler Begleitung, wie im irischen Volkslied, bei dem Barnabas Herrmann mit der volkstümlichen "Tin Whistle" als Gast zu hören ist.

Huldra (norwegisch) 
Gådevisen (dänisch)
Vísur Vatnsenda-Rósu (isländisch)
All mein Gedanken (deutsch)
Vem kan segla förutan vind (schwedisch) 
Kuulin äänen (finnisch)
Molly Ban (irisch)

SjaellaPeter Alexander Bauer, Percussion
Barnabas Herrmann, Tin Whistle

Mehr zum Thema

Estnisches Vokalensemble "Vox Clamantis" - Gregorianik neu erkundet
(Deutschlandfunk Kultur, Chormusik, 27.12.2018)

Ora Singers: "The Mystery of Christmas" - Mit dem Geist der Renaissance
(Deutschlandfunk Kultur, Chormusik, 20.12.2018)

A-Cappella-Gruppe "Sjaella" unterwegs in Jordanien - Gesang als humanitäre Hilfe
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 09.05.2017)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur