Seit 20:03 Uhr Konzert

Dienstag, 19.11.2019
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Kompressor | Beitrag vom 28.07.2016

Neuer SpartensenderBollywood kommt nach Deutschland

Alexandra Schott im Gespräch mit Stephan Karkowsky

Podcast abonnieren
Ein Fan des indischen Schauspielers Shah Rukh Khan wartet mit einem Plakat des bekannten Bollywoodfilms "Om Shanti Om" auf ihren Star. (08.02.2008) (dpa / picture alliance / Rainer Jensen)
Ein Fan zeigt ein Plakat des bekannten Bollywoodfilms "Om Shanti Om". (dpa / picture alliance / Rainer Jensen)

Deutschland hat mit "Zee One" einen neuen Free-TV-Sender, der ausschließlich Bollywood-Produktionen zeigt - komplett auf Deutsch. Wir sprechen darüber mit Bollywood-Expertin Alexandra Schott, die mit einem weit verbreitetem Klischee aufräumt.

Für Fans indischer Bollywoodfilme könnte damit ein Traum in Erfüllung werden: In Deutschland, Österreich und der Schweiz geht heute ein neues Free-TV-Programm auf Sendung: "Zee One" heißt der neue Privatsender, der ausschließlich Bollywood-Produktionen zeigt - komplett auf Deutsch.

Wir sprechen darüber mit Alexandra Schott, der Kuratorin des indischen Filmfestivals, das gerade in Stuttgart zu Ende ging. Die Bezeichnung "Bollywood" komme aus den 70er-Jahren, das kommerzielle Hindi-Kino sei aber deutlich älter, erklärt Schott im Deutschlandradio Kultur. "Man kann da sehr schön politische Strömungen ablesen", so die Expertin.

Außerdem erklärt sie, dass nicht in jedem Bollywoodfilm gesungen oder getanzt werde. Filme komplett ohne diese Einlagen seien in Indien derzeit besonders erfolgreich, so Schott.

Mehr zum Thema

Bollywoodlegende Asha Bhosle - Die größte lebende Playbacksängerin
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 30.07.2015)

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur