Seit 06:00 Uhr Nachrichten
Mittwoch, 19.05.2021
 
Seit 06:00 Uhr Nachrichten

Kompressor | Beitrag vom 10.03.2015

Neue Rubrik: "Der Grimm"Aus Untergrund und Parallelwelt

Lars Brinkmann im Gespräch mit Christine Watty

Szene aus der Horror-Verfilmung von "The Call of Cthulhu". (imago/United Archives)
"Zac's Hounted House" erinnert an die Horror-Geschichten von H.P. Lovecraft und an Bilder wie in dieser Szene aus der Verfilmung von "The Call of Cthulhu". (imago/United Archives)

Black Metal, Hard-Boiled-Literatur, Splatter-Filme: Was wäre die Kultur ohne das Abseitige? Ein besonderes Faible für diese Randzonen hat Lars Brinkmann, Herausgeber des Magazins "Grimm", der die Erzählung "Zac's Hounted House" vorstellt.

Unter der Rubrik "Der Grimm" wird "Kompressor" künftig unregelmäßig über Fieses, Drastisches und Wahnwitziges aus den kulturellen Grenzregionen berichten. Spezialist dafür ist Lars Brinkmann, Herausgeber des Magazins "Grimm".

Zu Beginn hat er für uns "Zac's Hounted House" des amerikanischen Autors Dennis Cooper "gelesen" - eine Geschichte aus digitalen Bildern, die ohne ein einziges geschriebenes Wort auskommt und die unter http://www.kiddiepunk.com/zacshauntedhouse/ kostenlos betrachtet oder heruntergeladen werden kann. "Da sieht man dann zum Beispiel Revolver, Hände, ganz viele Hände, immer wieder Messer, Explosionen, kurze Stummfilmsequenzen, sehr viel Blut, Unfälle, Gewalt", sagt Brinkmann. "Das Ganze endet dann mit einem Känguru, das einen großen Gummiball fallen lässt."

Desorientierung und "Lovecraftscher Horror" beim Betrachter

Inwieweit es Cooper tatsächlich gelungen sei, aus den Bildern eine Erzählung zu machen, liege im Auge des Betrachters. Der Leser müsse sich richtig auf die Bilder einlassen und nicht versuchen, im Kopf eine "Narration" zwischen den Bildern herstellen zu wollen, rät Brinkmann.

"Aber wenn man sich in den fünf Kapiteln - das sind praktisch wie fünf Webseiten, die man dann aufruft - und wenn man sich diese fünf Kapitel der Geschichte beim Auf- und Abscrollen, wenn man sich dabei verliert, dann passieren schon merkwürdige Sachen mit einem. Also, ich finde man bekommt so ein Gefühl von Desorientierung und fast einen, ich möchte ihn mal Lovecraftschen Horror nennen vor dem Unbekannten und Unbeschreiblichen."

Mehr zum Thema:

Animationsfilm - Von Arthouse bis Trash
(Deutschlandradio Kultur, Ortszeit, 10.04.2014)

John Waters - "Papst des schlechten Geschmacks" auf Tour
(Deutschlandfunk, Corso, 07.02.2014)

Bad-Taste-Ikone - "Humor ist eine Rüstung"
(Deutschlandradio Kultur, Thema, 06.02.2014)

Filmfestival "Besonders wertlos" - Legendär schlecht und maximal absurd
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 09.03.2015)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur