Seit 05:05 Uhr Studio 9
Mittwoch, 12.05.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Kompressor | Beitrag vom 15.12.2015

Neue Flagge für Neuseeland Wie austauschbar ist nationale Symbolik?

Christina Landbrecht im Gespräch mit Max Oppel

Die Flaggen von Neuseeland und die Flagge des All Blacks Rugby Teams wehen im Wind. (AFP / Marty Melville)
Die Flagge von Neuseeland, hier mit der Flagge des All Blacks Rugby-Teams während eines Rugby-Spiels. (AFP / Marty Melville)

Neuseeland hat am vergangenen Freitag für einen neuen Flaggen-Entwurf gestimmt, der am Dienstag offiziell präsentiert wird. Den neuen Entwurf ziert ein Farnblatt anstelle des Union Jack, der noch aus der Kolonialzeit stammt. Kann die nationale Symbolik ohne weiteres geändert werden?

Neuseeland hat einen neuen Flaggen-Entwurf. Der Union Jack, der noch aus der Kolonialzeit stammt, ist weg, geblieben ist das "Kreuz des Südens" auf blauem Grund. Ob die Flagge tatsächlich die alte ersetzen wird, entscheiden die Neuseeländer in einem weiteren Referendum im März.

Wie wichtig ist ein solches Symbol für eine Nation, wie identitätsstiftend? Warum brauchen Nationen Farben, Symbole?

Wir sprechen mit der Berliner Kunsthistorikerin Christina Landbrecht vom Exzellenzcluster "Bild Wissen Gestaltung" der Berliner Humbolduniversität über die Symbolik der Flagge und darüber, ob sich nationale Symbolik so einfach austauschen lässt.

Mehr zum Thema:

Marschmusik in der Südsee
(Deutschlandfunk, Sonntagsspaziergang, 16.12.2012)

Man nannte sie "Hottentotten"
(Deutschlandfunk, Hintergrund, 23.10.2010)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Fazit

Joseph Beuys Inspirator und Öko-Vorreiter
Joseph Beuys lachend mit Hut und Anglerweste. In seiner Tasche steckt eine "Grünen"-Zeitung. Hinter ihm hängen Bilder an der Wand. (IMAGO / Everett Collection)

Auch an seinem 100. Geburtstag ist der Künstler Joseph Beuys umstritten: Den einen gibt er Inspiration, andere werfen ihm Nähe zu Nazi-Gedanken vor. In jedem Fall hat Beuys den Kunstbegriff erweitert und früh die Wichtigkeit ökologischen Denkens erkannt.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur