Seit 17:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 23.07.2019
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Fazit / Archiv | Beitrag vom 15.04.2015

Museum of Modern Electronic MusicFrankfurt bekommt ein Technomuseum

Andreas Tomalla und Alexander Azary im Gespräch mit Vladimir Balzer

Podcast abonnieren
DJ Andreas Tomalla alias Talla 2XLC bei einem Auftritt (picture alliance / dpa)
DJ Andreas Tomalla alias Talla 2XLC bei einem Auftritt (picture alliance / dpa)

Frankfurt soll 2017 ein Museum für Moderne Elektronische Musik bekommen. Die Frankfurter Club- und DJ-Szene soll das Herzstück werden. Instrumente, Mode und Design der Clubkultur werden ebenfalls zu sehen sein, außerdem sind Workshops mit DJs geplant.

Frankfurt am Main bekommt ein neues Museum: das Museum of Modern Electronic Music, kurz: Momem. Der Initiator Andreas Tomalla und sein Kokurator Alexander Azary haben nun in Frankfurt ihr Konzept für das Technomuseum vorgestellt.

Wie es aussehen wird, erläutern Andreas Tomalla und Alexander Azary auch bei uns in in "Fazit".

Anfang der 1980er Jahre jobbte DJ Andreas Tomalla alias Talla 2XLC in einem Plattenladen unter dem Frankfurter Hauptbahnhof. Dabei erfand er, so die Legende, den Begriff "Techno". Im Dezember 1984 gründete er den Technoclub in Frankfurt, eine der ältesten Techno-Einrichtungen der Welt. 

Alexander Azary ist Musikproduzent und Mitbetreiber des Technoclubs gewesen. 

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

Folge 14Der Stoff, aus dem der Osten ist
Szene aus "Düsterbuschs City Lights" am Theater Magdeburg (Theater Magdeburg)

Von einer Magdeburg-Reise kommen wir mit Fragen zurück: Welche Themen interessieren 30 Jahre nach dem Mauerfall das Publikum in den neuen Bundesländern? Muss man hier anders Theater machen? Und warum fallen Kritiken oft anders aus als Zuschauerreaktionen?Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur