Moral oder Kalkül?

Arbeiter am Schleifautomaten © AP
Von Conrad Lay · 05.01.2009
In Zeiten zunehmenden Fachkräftemangels müssen sich Unternehmen etwas einfallen lassen, wie sie ihre Mitarbeiter halten beziehungsweise neue gewinnen. Eine Reihe von Firmen setzt deshalb darauf, soziale Verantwortung in die unternehmerischen Leitlinien aufzunehmen.
Dies geht oft einher mit der Formulierung hoher ethischer Ziele. Wie vertragen sich moralischer Anspruch und unternehmerisches Kalkül? Ist "soziale Verantwortung" nur ein Mittel, sich Wettbewerbsvorteile zu verschaffen?

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Links:
Common Purpose
Corporate Social Responsibility
Rede von Bundesarbeitsminister Scholz


Bitte schicken Sie Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik und Ihr Lob an unsere E-Mail-Adresse: zeitfragen@dradio.de