Seit 05:50 Uhr Aus den Feuilletons
Dienstag, 03.08.2021
 
Seit 05:50 Uhr Aus den Feuilletons

Im Gespräch / Archiv | Beitrag vom 08.12.2014

Mely KiyakWie lebt es sich "Zweiheimisch"?

Die Publizistin über ihr Schreiben und ihre multiplen Identitäten

Moderation: Katrin Heise

Die Journalistin Mely Kiyak  (dpa/ picture alliance / Karlheinz Schindler)
Die Journalistin Mely Kiyak (dpa/ picture alliance / Karlheinz Schindler)

Mely Kiyak, Tochter kurdischer Einwanderer, hat viel zu sagen: Sie schreibt mehrere Kolumnen, hat ein Theaterstück verfasst und zuletzt eine Europäische Schriftsteller-Konferenz organisiert. Im Gespräch verrät sie, warum "Identität" ein Reizwort für sie ist.

"Aufstand" heißt ihr Stück, das vor kurzem im Berliner Maxim-Gorki-Theater auf die Bühne kam. Mely Kiyak, Tochter kurdischer Einwanderer, hat sich bei einem mehrmonatigen Aufenthalt in der Türkei zur Zeit der Gezi-Proteste dazu inspirieren lassen. Die 1976 in Sulingen geborene Publizistin schreibt Kolumnen für das Gorki-Theater und für verschiedene Zeitungen. Sie ist mit mehreren Stücken und Lesungen in ganz Deutschland unterwegs, hat im Frühjahr diesen Jahres eine Europäische Schriftsteller-Konferenz organisiert, ein Buch über ihren kranken Vater geschrieben und sie gibt mit den Nonnen einer Benediktiner-Abtei die Gartenzeitschrift "Winke für den Biogärtner" heraus. In diesem Kloster hat sie sich auch zur Gärtnerin ausbilden lassen.

Wie lebt es sich "Zweiheimisch", wie der Titel eines ihrer Bücher lautet? Was ist für sie ihr gesellschaftlicher Auftrag als Publizistin? Und was bedeutet der Tochter alevitischer Eltern das katholische Kloster zur Heiligen Maria?

Darüber spricht Katrin Heise mit Mely Kiyak am 8.12. von 9.07 bis 10.00 Uhr in der Sendung "Im Gespräch".

Mehr zum Thema:

Europäische Schriftstellerkonferenz - Menschen, versöhnt euch!
(Deutschlandradio Kultur, Aktuell, 09.05.2014)

Diskurse - Literatur bringt Europa zusammen
(Deutschlandradio Kultur, Politisches Feuilleton, 07.05.2014)

Rassismus - Kurz und schmutzig
(Deutschlandradio Kultur, Reportage, 01.04.2014)

Und sie verändert sich, die Türkei!
(Deutschlandradio Kultur, Politisches Feuilleton, 24.10.2013)

Reporter im "Land der Gleichzeitigkeiten"
(Deutschlandradio Kultur, Politisches Feuilleton, 09.07.2013)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Im Gespräch

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur