Seit 17:30 Uhr Nachspiel
Sonntag, 01.08.2021
 
Seit 17:30 Uhr Nachspiel

Einstand | Beitrag vom 15.03.2021

Meisterkurse für das Europäische Hanse-Ensemble "Ein Erlebnis, das süchtig macht"

Von Ulrike Henningsen

Dozentin und Schülerin mit Gamben sitzen in einem Raum in einer Übesituation. (Deutschlandradio / Ulrike Henningsen )
Meisterkurse mit der Gambistin Hille Perl sind sehr beliebt. (Deutschlandradio / Ulrike Henningsen )

Das Europäische Hanse-Ensemble ist seit seiner Gründung 2019 ein Magnet für junge Talente der Alten Musikszene. Wer hier mitspielen möchte, muss sich zuerst in intensiven Meisterkursen bewähren.

Wer Gambe, Zink oder Chitarrone spielt, entscheidet sich für die Soloselbständigkeit. Doch ein freies Musikerleben ist nicht nur in Zeiten von Corona unsicher. Deshalb unterrichten viele Profis der Alte-Musik-Szene nebenbei. Mit welcher Leidenschaft und Begeisterung manche ihre Anregungen für eine Musik, deren Blütezeit längst vergangen ist, weitergeben, bleibt in der Regel im Verborgenen. Die Gambistin Hille Perl bereitet in ihren Meisterkursen auch die jungen Musikerinnen für das Europäische Hanse-Ensemble vor. 

Intensive Detailarbeit

2019 gründete Manfred Cordes für junge Talente das Europäische Hanse-Ensemble. Im Focus steht hier die kaum bekannte Ensemble-Literatur aus der Zeit der Hanse, also Musik bis 1669. Wer hier mitspielen möchte, sollte sich als Teil eines Ganzen verstehen. Und so werden schon aus den zahlreichen Bewerbungen gezielt die besten Musiker für eine Casting-Woche ausgesucht.

In dieser Zeit dann prüfen und entscheiden renommierte Dozenten um Manfred Cordes sowohl im Einzelunterricht, als auch in gemeinsamen Workshops über das Mitspielen und die Konzerte später im großen Hanse-Ensemble. 

Lernen von der Alten Musik

Doch selbst, wer den Sprung ins Ensemble nicht schaffen sollte, der hat mit einem Meisterkurs beim Hanse-Ensemble schon so etwas wie einen "Preis" gewonnen. Denn hier treffen sich junge Talente aus ganz Europa, hier werden kulturelle Traditionen neu belebt, hier geben renommierte Dozenten ihr Wissen und Können im kleinsten Kreis weiter.

Hille Perl ist nicht nur erfolgreich auf den Konzertbühnen dieser Welt, sie ist auch eine Vollblut-Pädagogin: "Das ist auch deswegen so interessant, weil alle Studierenden, die ich unterrichte, totale Einzelstücke sind". 

Für den Einstand hat Ulrike Henningsen einen Meisterkurs des Europäischen Hanse-Ensembles besucht. 

Mehr zum Thema

Das Europäische Hanse-Ensemble - Frischer Wind für eine längst vergangene Zeit
(Deutschlandfunk Kultur, Einstand, 18.11.2019)

Weser-Renaissance mit Manfred Cordes - "stüre des Pawest und Türcken mordt"
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 14.02.2016)

Musikfest Bremen 2019 - Arp Schnitger-Festival in Grasberg
(Deutschlandfunk, Musik-Panorama, 25.01.2021)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Konzert

Eva RabchevskaVirtuosin an der Geige
Porträt der Geigerin in Konzertkleidung und mit Instrument (Guadagnini Stiftung)

Die Ukrainerin Eva Rabchevska hat den Internationalen Violinwettbewerb Stuttgart gewonnen. Er wurde zum ersten Mal veranstaltet und lockte junge Musiker aus aller Welt an. Neben hoch dotierten Preisen gab es eine Guadagnini-Geige als Leihgabe. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur