Masterplan am Mittelrhein

Blick in das Mittelrheintal von der Loreley © AP Archiv
Von Ludger Fittkau · 26.06.2012
Vor zehn Jahren nahm die UNESCO das Obere Mittelrheintal in die Liste des Weltkulturerbes auf. Schon damals wurde darauf hingewiesen, der Verkehrslärm sei ein Problem, besonders der Bahnlärm. Ein weiterer Streitpunkt war lange die Mittelrheinbrücke.
Die UNESCO erkannte in den Plänen dazu im Jahr 2010 zwar keine Gefahr für den Welterbestatus. 2011 legte die Rot-Grüne Koalition die Pläne dennoch auf Eis. Viele Streitpunkte ranken rund ums Mittelrheintal - ein Masterplan soll klären, wie das Erbe gepflegt werden kann, ohne die Menschen der Region von der Zukunft abzuschneiden.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat
Mehr zum Thema