Manfred Krug 1987

Wanderer zwischen Ost und West (1/2)

53:28 Minuten
Ein Mann mittleren Alters steht in einem Trenchcoat mit hochgestelltem Kragen und einem karierten Herrenhut, vor dem Außengehege eines Elefanten.
Schauspieler Manfred Krug im Berliner Zoo, um 1985. © imago / Rolf Hayo
Von Manfred Krug und Kathrin Brigl · 08.01.2022
Audio herunterladen
Manfred Krug - ein Mann, der nicht so eindeutig zu bestimmen ist. Ein Macho und dennoch sensibel, ein Schauspieler und Sänger. Krug weiß, was er kann, dennoch nimmt er sich auch gern selbst auf die Schippe. An seinem 50. Geburtstag tat er genau das.
Dass Manfred Krug die Sendung mit dem Lied „Männer“ von Herbert Grönemeyer beginnt, das er selbst singt, passt zu ihm, denn dadurch ist man sofort im Lebensthema des Künstlers: seinem unbestreitbaren Machotum, aber auch seiner Sensibilität. Beide Seiten kommen in der ersten Folge gut zur Geltung, denn Manfred Krug hat einiges zu sagen, nicht nur als Künstler, sondern auch als Wanderer zwischen Ost und West.

Mit Selbstvertrauen viel erreicht

So sei er schon als Kind gern vor Autoritäten davongelaufen, damals in Person seines Vaters. Die allerwichtigste Eigenschaft eines Schauspielers sei Selbstvertrauen, erzählt er weiter, das habe ihm öfter im Leben geholfen. So zum Beispiel, als er sich beim Berliner Ensemble bewarb und tatsächlich genommen wurde, aber dann durch Brecht so einige Lehren fürs Leben bezog. Die Lieder, die Manfred Krug dazu singt, haben immer einen Bezug zu seiner Biografie – und spiegeln seinen Humor wider, von dem der Künstler auch sich selbst nicht ausnimmt.

Abonnieren Sie unseren Weekender-Newsletter!

Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche, jeden Freitag direkt in ihr E-Mail-Postfach.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink zugeschickt.

Falls Sie keine Bestätigungs-Mail für Ihre Registrierung in Ihrem Posteingang sehen, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Willkommen zurück!

Sie sind bereits zu diesem Newsletter angemeldet.

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Adresse.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.