Seit 15:05 Uhr Interpretationen
Sonntag, 25.10.2020
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Studio 9 | Beitrag vom 08.05.2015

Lyriker über Vogelgesang"Sie reden, indem sie singen"

Moderation: Julius Stucke und Nicole Dittmer

Podcast abonnieren
(picture alliance / dpa / Hinrich Bäsemann)
Ein singender Buchfink (picture alliance / dpa / Hinrich Bäsemann)

Zur Frage, was Poesie und Vogelgesang verbindet, ist der Österreicher Helwig Brunner ein Experte. Der Lyriker und Ornithologe erklärt, was es mit dem Vogelruf auf sich hat.

Helwig Brunner ist Mitbegründer, Mitinhaber und Geschäftsführer des ökologischen Planungsbüros Ökoteam in Graz. Er lebt als Biologe und Autor in Graz, schreibt vor allem Lyrik, daneben Kurzprosa, Essays, Rezensionen sowie fach- und populärwissenschaftliche Texte. Er ist Redakteur der Grazer Literaturzeitschrift "Lichtungen".

Pfeifen, zwitschern, flöten, singen, wir haben viele Worte für die Laute und Rufe von Vögeln, bis hin zum ornithologischen "Die Nachtigall schlägt". In der Studio 9 hat  Helwig Brunner erklärt, was der Vogelruf nun eigentlich wirklich ist. Er sagte, dass Artgenossen sich durchaus verstehen und dass der Gesang tatsächlich der Kommunikation diene.

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur