Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
Samstag, 17.04.2021
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Konzert / Archiv | Beitrag vom 01.06.2017

Ludwigsburger SchlossfestspieleFreiheit hören

Aufzeichnung aus dem Forum am Schlosspark

Der Cellist Gautier Capuçon (Matthew Tammaro/DSO)
Gautier Capuçon spielte in Ludwigsburg Schostakowitschs 1. Cellokonzert (Matthew Tammaro/DSO)

Freiheit in all ihren Schattierungen ist das Thema der Ludwigsburger Schlossfestspiele. Musik von Dmitrij Schostakowitsch und Jean Sibelius stand im Eröffnungskonzert auf dem Programm, Pietari Inkinen leitete das Festspielorchester. Gautier Capuçon war der Solist in Schostakowitschs 1. Cellokonzert.

Es sind die Farben und Formen der Freiheit, die viele Werke und Veranstaltungen der Ludwigsburger Schlossfestsoiele 2017 prägen. So auch Dmitrij Schostakowitschs Erstes Cellokonzert. Von Hoffnung, besinnlichem Ernst und wildem Jubel geprägt, spiegelt es die sogenannte Tauwetterperiode wider, die die Herrschaft Nikita Chruschtschows nach den dunklen Jahren der Stalinzeit der UdSSR bescherte. Dagegen ist das steigende Drängen Finnlands nach Unabhängigkeit in Jean Sibelius’ "Lemminkäinen-Suite" nur versteckt spürbar. Der Komponist beschwört in seinem gewaltigen Meisterwerk von 1895 geradezu verzweifelt die kulturelle Identität seiner Heimat. Finnland gehörte lange Zeit zu Schweden und war dann Teil Russlands, bis es schließlich vor genau einhundert Jahren unabhängig wurde.
Der in Berlin lebende Musiker Aly Keïta aus der Elfenbeinküste fasst zu Beginn dieses Konzerts den Freiheits-Leitgedanken des Festivals musikalisch zusammen in einem Stück für Balafon Solo.

Ludwigsburger Schlossfestspiele
Forum am Schlosspark, Ludwigsburg
Aufzeichnung vom 4. Mai 2017

Aly Keita
Hommage

Dmitrij Schostakowitsch
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 Es-Dur op. 107

ca. 20.50 Uhr Konzertpause, darin: "Der Schuss" - eine neue Oper zum 50. Jahrestag der Ermordung Benno Ohnesorgs an der Neuköllner Oper, der Komponist Arash Safaian im Gespräch mit Volker Michael; Ruth Jarre im Gespräch mit dem Festspiel-Intendanten Thomas Wördehoff und dem Dirigenten Pietari Inkinen zum Festivalthema und dem Konzertprogramm

Jean Sibelius
Lemminkäinen-Suite op. 22

Aly Keita, Balafon
Gautier Capuçon, Violoncello
Orchester der Schlossfestspiele
Leitung: Pietari Inkinen

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur