Seit 19:05 Uhr Oper
Samstag, 18.09.2021
 
Seit 19:05 Uhr Oper

Tonart | Beitrag vom 20.04.2016

Lieder über den OsteraufstandIrlands blutiger Weg in die Unabhängigkeit

Von Harald Jüngst

Wandbilder erinnern rund um die Falls Road in Belfast an den Osteraufstand von 1916 in Dublin, aufgenommen am 01.03.2016. (picture alliance / dpa / Teresa Dapp  )
Ein Wandbild in Belfast erinnert an Irlands Kampf um seine Unabhängigkeit. (picture alliance / dpa / Teresa Dapp )

In zahlreichen Songs besingen die Iren den Osteraufstand vor 100 Jahren. Damals begehrten sie gegen die Engländer auf, versuchten die Unabhängigkeit von Großbritannien zu erzwingen. Eines der wichtigsten Ereignisse auf dem Weg in die irische Autonomie.

Am Ostermontag des Jahres 1916 versuchten militante irische Republikaner, gewaltsam die Unabhängigkeit ihres Landes von Großbritannien zu erzwingen. Zwar wurde der Osteraufstand, der sich am 24. April zum 100. Mal jährt, von britischen Soldaten in nur fünf Tagen blutig niedergeschlagen, doch leitete er einen Wendepunkt in Irlands Geschichte ein, der letztlich zur Unabhängigkeit führte.

Lieder begleiten, kommentieren und reflektieren diese für Irland so bedeutenden Ereignisse. Harald Jüngst stellt einige traditionelle und aktuelle irische Songs zum Thema "100 Jahre irische Rebellion" vor.

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Tonart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur