Seit 20:03 Uhr Konzert

Donnerstag, 02.07.2020
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Buchkritik / Archiv | Beitrag vom 17.01.2014

LektüretippsIhr Buchhändler empfiehlt

Ernst Haffner: "Blutsbrüder", Marko Martin: "Die Nacht von San Salvador – Ein Fahrtenbuch", Hans Pleschinski: "Königsallee"

Podcast abonnieren
Altes Buch mit vergilbten Seiten und angestoßenen Kanten (dpa / Jens Kalaene)
In der Serie stellen Buchhändler seit 2006 ihre Lieblingsschmöker vor (dpa / Jens Kalaene)

Immer freitags sprechen wir mit Buchhändlern aus ganz Deutschland. Von ihnen wollen wir wissen, wie sie Neuerscheinungen und aktuelle Entwicklungen auf dem Buchmarkt einschätzen. Dieses Mal mit Roland Müller-Flashar von der Buchhandlung Prinz Eisenherz in Berlin.

Ein besonders spannendes oder lehrreiches Buch:
"Blutsbrüder" von Ernst Haffner
Metrolit Verlag, 260 Seiten, 19,99 Euro

Ein besonders schönes Buch:
"Die Nacht von San Salvador – Ein Fahrtenbuch" von Marko Martin
Die Andere Bibliothek, 500 Seiten, 38 Euro

Ihren persönlichen Lieblingstitel:
"Königsallee" von Hans Pleschinski
C.H.Beck, 396 Seiten, 19,95 Euro

Mehr zum Thema:

10.01.2014 | KRITIK
Lektüretipps - Ihre Buchhändlerin empfiehltAleksandra Mizielinska/Daniel Mizielinski: "Alle Welt", Eymard Toledo: "Bené, schneller als das schnellste Huhn", Charlotte Inden: "Anna und Anna"

03.01.2014 | KRITIK
Lektüretipps - Ihr Buchhändler empfiehlt
K.-W. Haupt: "Johann Winckelmann", A. Schneider: "Gedichte für Frauen", A. Pérez-Reverste: "Dreimal im Leben"

27.12.2013 | KRITIK
Lektüretipps - Ihr Buchhändler empfiehlt
Dennis Lehane: "In der Nacht“, Josef Brainin "Der Staubleser", Stefan Lukschy "Der Glückliche schlägt keine Hunde. Loriot, ein Porträt“

Buchkritik

weitere Beiträge

Literatur

Verteidigung einer ObsessionDer Lolita-Komplex
Schwarzweiss Fotografie von Sue Lyon in der Lolita-Verfilmung von Stanley Kubrick aus dem Jahr 1962. (Getty Images / Corbis / John Springer Collection)

Der Skandal gehört zur Kunst im 20. Jahrhundert wie die Sahne zur Torte. Der Bestseller „Lolita“ ist solch ein Tabubruch: Ein 37-Jähriger liebt eine Zwölfjährige. Das regte auf und wurde bewundert. Und heute - Machwerk oder Meisterwerk?Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur