Seit 17:05 Uhr Studio 9 kompakt

Sonntag, 09.08.2020
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9 kompakt

Länderreport

Sendung vom 28.06.2019

Wintertourismus im AllgäuProteste gegen Schneekonservierung

Mit einer Schleuder wird ein Haufen Schnee mit Sägemehl bedeckt. (picture alliance/ Keystone/ Christian Beutler)

Das Experiment "Snowfarming" der Gemeinde Scheidegg im Allgäu sorgt für Kritik bei Naturschützern. "Fridays for Future"-Aktivistin Lucia Böck will das Einlagern von künstlichem Schnee verhindern: Das sei "ein Schlag ins Gesicht für den Klimaschutz."

Luftaufnahme von der Emscher und einem Fahrradfahrer, der am Ufer entlang radelt. (imago images / Xinhua)

Renaturierung im RuhrgebietVon der Kloake zum Paradies

Die Emscher galt einst als der "dreckigste Fluss Deutschlands". Heute leben sogar Eisvögel an den grünen Ufern. Nach 28 Jahren der Renaturierung könnte das Projekt zum weltweiten Vorzeigemodell für gelungenen Strukturwandel werden.

Juni 2020
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Die Reportage

AmtsbestattungenDer einsame Abschied
In die Erde gesteckte Namensplaketten (Deutschlandradio / Philipp Lemmerich)

Wer in Deutschland ohne Angehörige verstirbt, wird von den Behörden bestattet - pragmatisch und möglichst kostengünstig. In Berlin stehen gerade einmal 731 Euro für eine ordnungsrechtliche Bestattung bereit. Wie würdevoll kann ein solcher Abschied sein?Mehr

weitere Beiträge

Deutschlandrundfahrt

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur