Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Dienstag, 12.11.2019
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Kulturpresseschau

02.06.2019

Aus den FeuilletonsDie Gegenwartsdramatik ist nicht tot

Der österreichische Autor Thomas Köck beanwortet nach der Vorstellung seines Stückes "paradies spielen (abendland, ein abgesang" Fragen auf einem Gesprächspodium. Thomas Köck gewinnt den Mülheimer Dramatikerpreis 2018. Der mit 15.000 Euro dotierte Preis gilt als eine der wichtigsten Bühnen-Auszeichnungen.  (Roland Weihrauch/dpa)

Der frühere Feuilletonchef der "FAZ", Günther Rühle, wird 95 und schimpft über den aktuellen Zustand des deutschen Theaters. Die "SZ" hingegen schwärmt vom diesjährigen Dramatikerpreisträger Thomas Köck und der Aktualität seines Stücks.

Juni 2019
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur