Seit 20:03 Uhr In Concert

Montag, 15.10.2018
 
Seit 20:03 Uhr In Concert

Kulturpresseschau

14.10.2018

Aus den Feuilletons20 Fußballfelder Kunst

Taiwan, Kaohsiung: Chien Wen-Ping (l), künstlerischer Leiter des Nationalen Kunst- und Kulturzentrums Weiwuying, und Francine Houben, Gründerin des verantwortlichen Architekturbüros Mecanoo Architects in den Niederlanden, stehen nach der Eröffnung im weltweit größten Zentrum für darstellende Künste unter einem Dach in der südtaiwanesischen Hafenstadt Kaohsiung am Eingang und zeigen mit den Daumen nach oben. Der Komplex hat eine überdachte Fläche von 141 000 Quadratmetern - soviel wie 20 Fußballfelder. (zu dpa «Taiwan eröffnet weltweit größtes Kulturzentrum unter einem Dach»)  (National Kaohsiung Center for the Arts / dpa)

In Taiwan wurde ein Kulturzentrum eröffnet, das 20 Fußballfelder groß und damit das weltweit größte Zentrum für darstellende Künste ist. Die Berliner Philharmoniker zählen zu den ersten ausländischen Orchestern, die in Kaohsiung auftreten werden.

13.10.2018
Das Videostandbild, das auf dem Instagram Account des Künstlers Banksy veröffentlicht wurde, zeigt das Werk «Girl with Balloon» von Banksy, welches kurz nach seiner Versteigerung beim Auktionshaus Sotheby's geschreddert wird (Banksy / Press Association Images / dpa)

Aus den FeuilletonsVom Schreddern und dem endlosen Sommer

Der geniale Coup von Banksy, ein Kunstwerk durch Zerstörung wertvoller zu machen, hallt noch durch die Feuilletons. Auch wenn die "Süddeutsche Zeitung" meint, der Künstler habe mit dem Werk auch seine Glaubwürdigkeit geschreddert.

12.10.2018
Der US-Politologe Francis Fukuyama ist vor allem für seine Zeitdiagnosen bekannt. (dpa)

Aus den FeuilletonsWirtschaftliche Not als Identitätsverlust

Der US-amerikanische Politologe Francis Fukuyama bringt eine neue Zeitdiagnose auf den Markt und konstatiert den Rückgang der Gesamtzahl demokratischer Staaten in fast allen Regionen der Welt. Dies verknüpft er mit dem Aufstieg der Identitätspolitik.

11.10.2018
Beleuchtestes Neonreklameschild für Pornografie (imago / Magictorch)

Aus den FeuilletonsLiteratur versus YouPorn

Die Feuilletons beschäftigen sich mal wieder mit dem Berliner Hedonismus, nur diesmal anders als sonst. "Weltpuff Berlin" heißt nämlich das Romanfragment von Rudolf Borchardt. Für den "Tagesspiegel" ein "rekordverdächtiger Fall von Maulhurerei".

10.10.201809.10.201808.10.2018
Ein Paar läuft Händchen haltend in der Abendsonne durch den Görlitzer Park in Berlin-Kreuzberg (imago/Olaf Selchow)

Aus den FeuilletonsLobgesang auf den Sommer

"Er hört nicht auf. Immer, wenn wir denken, die große Fracht dieses Sommers wäre nun verladen und nasser Herbst kehrte ein, geht es weiter." Die „FAZ“ widmet sich dem nicht enden wollenden Sommer. Eine lesenswerte Lektüre nicht nur für Sonnenanbeter.

Oktober 2018
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur