Seit 21:30 Uhr Alte Musik
Mittwoch, 21.10.2020
 
Seit 21:30 Uhr Alte Musik

Kulturpresseschau

20.10.2020

Aus den FeuilletonsTV-Duell mit Stumm-Taste

Wahlkampf-Kekse, die mit Bildern von Joe Biden und Donald Trump verpackt sind (imago images / Douglas R.Clifford)

Nach der entgleisten TV-Debatte zwischen Trump und Biden im US-Wahlkampf soll beim nächsten Aufeinandertreffen der Kandidaten auch mal der Ton abgedreht werden können. Zum Bedauern der SZ: Das Duell könnte damit so langweilig wie Videokonferenzen werden.

19.10.2020
Ein Mann geht über eine Strasse (Sunil Gupta & VG Bild-Kunst, Bonn 2020; all rights reserved, DACS 2019)

Aus den FeuilletonsMännerschau in Berlin

Im Berliner Gropiusbau befasst sich die Foto-Ausstellung "Masculinities" mit Formen von Männlichkeit. Die FAZ findet die Auswahl der Bilder spannend. Geboten werden: Muskeln, Cowboys, Soldaten. Und ein weißer, schlaffer, behaarter Hintern.

18.10.2020
Die Journalistin Bari Weiss. (Brian Cahn / ZUMA Press / imago images)

Aus den FeuilletonsAngst vor dem Ende des Liberalismus

Die Journalistin Bari Weiss verließ vor ein paar Monaten die "New York Times", weil ihr der dortige Meinungskorridor zu eng war. Nun schreibt sie in der „Welt“ über die "Gefahr", die von links ausgeht. Immerhin: Gegen Trump ist sie auch.

17.10.2020
Ijoma Mangold, Literaturkritiker und Korrespondent der Wochenzeitung "Die Zeit", ist während eines Gesprächs auf der ARD-Buchmessenbühne in der Festhalle auf Monitoren der Regie zu sehen. Die «Sonderedition» der Buchmesse findet vom 14. bis 18. Oktober statt. (Arne Dedert / dpa)

Aus den FeuilletonsBraucht man eine digitale Buchmesse?

Die Frankfurter Buchmesse findet ohne Publikum vor Ort statt. Für den „Tagesspiegel“ wird sie dadurch überflüssig. Der Autor Daniel Kehlmann erinnert sich da lieber an seine erste Buchmesse. Was der Heilige Geist damit zu hat, erklärt er im "Spiegel".

16.10.2020
Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt mit Pfeife. (imago images / Sven Simon)

Aus den FeuilletonsWar Helmut Schmidt bestechlich?

Die Kunstsammlung von Loki und Helmut Schmidt umfasst auch einige Werke von Ernst Nolde. Eines davon wird nun zum Politikum. Ein Unternehmer schenkte dem damaligen Kanzler ein Ölbild im Wert von 150.000 Mark – nachzulesen in der "SZ".

15.10.202014.10.2020
Junge Leute feiern tagsüber bei einer illegalen Goa-Party im Treptower Park in Berlin. Es wird ohne Einhaltung der pandemiebedingten Abstandsregeln getanzt. (imago-images / Travel-Stock-Image)

Aus den FeuilletonsWenn Partys zu asozialen Raves werden

Die "SZ" beschreibt, wie sich die Party angesichts der Seuchengefahr in die "Illegalität der Raves" verabschiedet. Die Pandemie mit selbstvergessener Partylaune anzuheizen, richte sich in letzter Konsequenz gegen die Gesellschaft selbst.

Oktober 2020
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur