Seit 13:00 Uhr Nachrichten

Sonntag, 25.08.2019
 
Seit 13:00 Uhr Nachrichten

Kulturnachrichten

Freitag, 14. April 2017

Bundespräsident Steinmeier beklagt Verrohung der Umgangsformen im Internet

Menschen würden bei der Kommunikation im Internet "maßlos"

Es gebe nicht mehr die Haltung, dass auch der andere recht haben könnte, sagte Steinmeier in einem Interview mit den Zeitungen der Funke Mediengruppe und der französischen Zeitung "Ouest-France". Bei einigen Menschen gerate die Sprache offenbar schnell außer Kontrolle, wenn sie anonym kommunizierten. "Dabei lebt Demokratie doch gerade von der Bereitschaft, auch anderen zuzuhören, sich selbst und die eigene Position zu überprüfen und in Respekt vor anderen Positionen nach Lösungen im Streit der Interessen zu suchen", so das Staatoberhaupt. Zwar habe sich weltweit eine Kultur des Netzes durchgesetzt, zu der Anonymität gehöre. "Dennoch täte es der Demokratie in Deutschland aus meiner Sicht gut, wenn wir die politische Debatte, auch den politischen Streit, ohne Versteckspiel, sondern erwachsen mit offenem Visier führen würden", betonte Steinmeier.

Pianist Lang Lang sagt Konzerte ab

Wegen Armentzündung fallen Konzerte bis Ende Juni aus

Der chinesische Pianist Lang Lang hat wegen einer Entzündung im linken Arm sämtliche Konzerte bis Ende Juni abgesagt. Die Ärzte hätten ihm angeraten, seinen Arm zu schonen, teilte Lang Lang auf seiner Facebook-Seite mit. Unter anderem fallen ein Konzert in Zürich (26. April) sowie eine Veranstaltung der Lang Lang-Stiftung aus, wie der Veranstalter, die Tonhalle, mitteilte. Der 34-Jährige wollte dort mit 100 Kindern aus der Region Klavier spielen. Beide Veranstaltungen würden nachgeholt werden. Nach der Zwangspause soll Lang Lang erstmals wieder am 8. Juli in Oxford auftreten.

Archiv von Wagner-Urenkel geht nach Zürich

Das Material erlaube eine kritische Sichtweise auf die Bayreuther Festspiele

Das Archiv von Gottfried Wagner, einem Urenkel des Komponisten Richard Wagner, wurde an die Zentralbibliothek Zürich übergeben. Die private Sammlung erlaube eine kritische Sichtweise auf die Geschichte der Bayreuther Festspiele, teilte die Bibliothek mit. Unter dem Material seien Publikationen und Korrespondenzen von Gottfried Wagner mit der jüdischen Welt und die damit verbundenen internationalen Medienreaktionen, heißt es weiter. Gottfried Wagner hatte sich mit der Familie überworfen. In seinem autobiografisch geprägten Buch "Wer nicht mit dem Wolf heult" warf er der Familie vor, ihre Nazi-Verstrickungen zu bagatellisieren.

Kulturnachrichten hören

April 2017
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Fazit

weitere Beiträge

Kompressor

PopmusikSkandalbelastete Künstler stumm schalten
Hand hält Mobiltelefon, die Szene ist in grünes Licht getaucht. (imago stock&people/ images / Newscast)

Darf ich noch Michael Jackson hören? Spätestens seit den Missbrauchsskandalen um Jackson und R. Kelly ist Popmusik zu einem politischen Thema geworden. Eine Debatte mit der Musikjournalistin Lisa Ludwig und der Politikwissenschaftlerin Samira El Ouassi.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur