Kritik an K-Pop-Star Jennie von Blackpink wegen Videos mit E-Zigarette

    Die vier Sängerinnen der Band Blackpink Lisa, Jennie Kim, Rose und Jisoo stehen während eines Auftrittes beim Coachella Festival 2019 in Kalifornien auf der Bühne. Quelle: Picture alliance
    Die vier Sängerinnen der Band Blackpink Lisa, Jennie Kim, Rose und Jisoo während eines Auftrittes. © picture alliance/ AP/Invision/ Amy Harris
    10.07.2024
    Die Sängerin Jennie von der südkoreanischen K-Pop-Band Blackpink ist in Online-Netzwerken in die Kritik geraten, weil sie in einem Video beim Rauchen einer E-Zigarette in einem Innenraum zu sehen war. Das Außenministerium in Seoul erklärte der Nachrichtenagentur AFP, bei ihm sei eine formale Beschwerde eingegangen. Jennies Management erklärte, die Sängerin bedaure "ihren Fehler zutiefst". In den Aufnahmen scheint Jennie den Rauch einer E-Zigarette, einer sogenannten Vape, auszuatmen, während sie von zahlreichen Haarstylisten und Maskenbildnern umgeben ist. Das Rauchen von E-Zigaretten in Innenräumen ist in Südkorea verboten. Die Aufnahmen von der rauchenden Sängerin lösten daher eine Welle der Empörung aus.