Seit 09:30 Uhr Sonntagsrätsel
Sonntag, 20.06.2021
 
Seit 09:30 Uhr Sonntagsrätsel

Studio 9 | Beitrag vom 09.01.2016

"Krieg der Sterne""Star Wars" erwacht auch in China

Von Axel Dorloff

Filmplakat zum neuen Star-Wars-Film "The Force Awakens" (picture alliance / dpa / Paul Buck)
"Das Erwachen der Macht" startet jetzt auch in China (picture alliance / dpa / Paul Buck)

Der siebte Teil von "Star Wars" läuft jetzt auch in China an. Die Werbemaschinerie für "Das Erwachen der Macht" lief auf Hochtouren. Vor allem die junge Generation soll begeistert werden – mit dem Einsatz des Popstars Lu Han als Film-Botschafter.

Heute hat der neue "Stars Wars"-Film "Das Erwachsen der Macht" auch in China Premiere. Das Land hat eine ganz andere Mediengeschichte: Als 1977 der erste "Star Wars"-Film in die Kinos kam, war in China gerade die Kulturrevolution vorbei. Erst 2015 wurde die Original-Trilogie von George Lucas zum ersten Mal in einem chinesischen Kino gezeigt.

So ist der "Star Wars"-Stoff für viele Menschen in  der Volksrepublik China Neuland. Jetzt lief die Werbemaschinerie wochenlang auf Hochtouren: Um vor allem die junge Generation zu begeistern, gibt es mit dem berühmten Popstar Lu Han eine eigenen "Star Wars"-Botschafter in China. Sein Auftrag lautet: Die Kassen sollen klingeln, wenn die "Macht erwacht" - auch in der Volksrepublik China, berichtet Axel Dorloff. .

 

Mehr zum Thema

Film - Die Top 5 der Mainstream-Charts
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 28.12.2015)

"Star Wars – Das Erwachen der Macht" - Frauen bleiben Nebensache
(Deutschlandradio Kultur, Vollbild, 19.12.2015)

Ab ins Kino! - Was das Filmjahr 2016 bringt
(Deutschlandradio Kultur, Vollbild, 02.01.2016)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Interview

Heike Geißler über die Bachmann-Jury"Das geht nicht"
Die Jury im Studio bei der Lesung von Heike Geißler. Die Schriftstellerin ist über Bildschirme zugeschaltet. (LST Kärnten / Johannes Puch)

Die Schriftstellerin Heike Geißler hat in Klagenfurt gelesen und übt nun deutliche Kritik an der Arbeit der Jury: Die Diskussion sei unfair und nicht auf den Text bezogen gewesen. Das sei aber das Mindeste, was Literaturkritik leisten müsse.Mehr

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur