Seit 05:05 Uhr Studio 9
Mittwoch, 22.09.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Studio 9 - Der Tag mit ... | Beitrag vom 27.02.2019

Korea-Gipfel in Hanoi Trump braucht Erfolge

Caroline Fetscher im Gespräch mit Anke Schaefer

Caroline Fetscher (Deutschlandradio / Manfred Hilling)
Die Tagesspiegel-Journalistin Caroline Fetscher (Deutschlandradio / Manfred Hilling)

Vom Gipfel in Hanoi erhofft sich US-Präsident Donald Trump einen außenpolitischen Erfolg. Weitere Themen sind das Treffen von Macron und Merkel in Paris, das Vermeiden von Plastikmüll, vergessene Nachrichten und Missstände in der Amnesty-Zentrale.

Vor seinem Treffen mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un in Hanoi hat US-Präsident Donald Trump sein gutes persönliches Verhältnis zu Nordkoreas Machthaber betont. Auf Twitter nannte er Kim sogar seinen "Freund". Trump hofft auf einen außenpolitischen Erfolg, während er in Washington immer stärker unter Druck steht. Sein früherer Anwalt Michael Cohen sollte im Laufe des Tages vor dem Haushaltsausschuss des US-Repräsentantenhauses angehört werden. Wir sprechen mit unserem Studiogast, der Tagesspiegel-Journalistin Caroline Fetscher, über Trumps Aussichten auf Erfolg in Hanoi.

Treffen in Paris

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) trifft heute mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Paris zusammen. Im Aachener Vertrag hatten beide Länder im Januar eine enge Abstimmung ihrer Politik vereinbart. Aber in der Rüstungsexportpolitik gehen beide Regierungen bisher verschiedene Wege. Wie passt das zusammen?

Heute tagt der runde Tisch von Bundesumweltministerin Svenja Schulze zum Plastikmüll. Wir diskutieren, wie jeder in seinem Alltag Plastik vermeiden könnte und warum oft der gute Wille nicht reicht.

Vernachlässigte Nachrichten

Ein weiteres Thema sind die vernachlässigten Themen, welche die "Initiative Nachrichtenaufklärung" jedes Jahr identifiziert. Das Freihandelsabkommen der EU mit Japan sei in den Medien zu kurz gekommen. Eine Jury aus Wissenschaftlern und Journalisten wählte das zu Beginn des Monats in Kraft getretene Jefta-Abkommen zur wichtigsten "vergessenen Nachricht" des Jahres. Auf Platz zwei der Liste, die die Initiative gemeinsam mit der Nachrichtenredaktion des Deutschlandfunks vorgestellt hat, steht die Sammlung von Fluggastdaten bei Reisen in der Europäischen Union.

In der Zentrale der Menschenrechtsorganisation "Amnesty International" in London soll es Missstände geben, die Fetscher derzeit recherchiert. Sie spricht von extremen Arbeitsbedingungen, die auch die hohe Belastung der Beschäftigten zeigten.

(gem)   

Caroline Fetscher ist Redakteurin des Berliner "Tagesspiegel". Zu ihren Themen gehören gesellschaftliche Debatten in den Bereichen Kultur und Politik, insbesondere Menschenrechte und Kinderschutz.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur