Donnerstag, 21.01.2021
 

Konzert

Sendung vom 15.03.2020 um 20:03 Uhr

Robin Ticciati und das DSO BerlinFluchtpunkt Nordamerika

Robin Ticciati am Pult des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin am 13. Januar 2017 in der Philharmonie Berlin (Kai Bienert/DSO Berlin)

Robin Ticciati konfrontiert Antonín Dvořáks 8. Sinfonie mit Musik von europäischen Exilanten in Nordamerika, mit Kurt Weills Suite aus "Lady in the Dark" und den Bratschenkonzerten von Béla Bartók und Bohuslav Martinů, gespielt von Antoine Tamestit.

März 2021
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Nächste Sendung

21.01.2021, 20:03 Uhr Konzert
Ultraschall Berlin - Festival für neue Musik
Live aus dem Großen Sendesaal im Haus des Rundfunks

Joshuo Mastel
"spread in lobes like lichen on rock" für kleines Ensemble und Elektronik (2020)

Irene Galindo Quero
"si callalo pudié sentirsas" für Ensemble (2020)
Uraufführung, gefördert vom Hauptstadtkulturfonds
 
Ulrich Kreppein
"Nachtstück" für Ensemble und Zuspiel (2018)

ensemble mosaik
Leitung: Bas Wiegers

ca. 21.15 Uhr

Sergej Newski
"No Air Here" für zwölf Stimmen (2020)
Uraufführung

Mathias Monrad Møller
"Presidential Suite"
1. "Something larger" für 16 Stimmen in drei Gruppen und Zuspielung (2011) 6'
2. " Oh no, don’t" - Drei Vorschläge, mit einem Satz von Ronald Reagan zu arbeiten" (2012) 12‘
3. "Tiffany" für sechs Stimmen und acht Lautsprecher (2017) 25‘

Solistenensemble Phønix16
Alexis Baskind, Klangregie
Leitung: Timo Kreuser

Produktion Deutschlandfunk Kultur und Phønix16 2019-2021

Moderation: Leonie Reineke und Rainer Pöllmann

In Concert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur