Seit 01:05 Uhr Tonart

Donnerstag, 28.05.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Konzert

Sendung vom 08.01.2020 um 20:03 Uhr

Alexander Liebreich und das RSO PragMartinůs Doppelschlag

Detailaufnahme einer Paukentimpani. (imago/ Panthermedia)

Pulsierende Rhythmen, Trauergesänge und schottische Schönheit - all das verspricht dieses Konzert des Prager Radio-Sinfonieorchesters unter der Leitung des Chefdirigenten Alexander Liebreich mit Werken von Vivaldi, Martinů und Mendelssohn Bartholdy.

Dezember 2018
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Nächste Sendung

28.05.2020, 20:03 Uhr Konzert
Live aus dem Delphi in Berlin Weissensee

Felix Mendelssohn Bartholdy
Streichersinfonie Nr. 7 d-Moll, Sätze 1-3

Leoš Janáček
‚Idyll‘ für Streicher
Zwischen den Sätzen: Solo- , Duo- und Trio-Stücke von Bach, Bartók, B. A. Zimmermann u.a.

Felix Mendelssohn Bartholdy
Streichersinfonie Nr. 7 d-Moll, Finalsatz

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin in kleiner Besetzung
Leitung: Steffen Tast
Ein ursprünglich geplantes Konzert der Akademisten des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin (RSB) mit ihren Mentoren musste aus gegebenem Anlass abgesagt werden. Das Theater im Delphi in Berlin Weißensee (ehemaliges Stummfilmkino) bietet uns nun die Chance, ihr Livestreaming-Angebot zu nutzen und ein Programm online zu präsentieren, welches den derzeitigen Möglichkeiten angepasst ist. Die aufgelockerte Form des Programms, der stetige Wechsel zwischen Solo- bzw. Duowerken und orchestraler Besetzung reflektiert den derzeitigen gesellschaftlichen Zustand der Vereinzelung und der Sehnsucht nach Gemeinschaft.
Die Werke von Mendelssohn und Janáček sind Frühwerke zweier bahnbrechender Komponistenpersönlichkeiten. Die beiden Werke, voll jugendlichem, fast naivem Eifer, scheinen besonders dafür prädestiniert, sie mit jungen Musikern zu interpretieren, die ihre künstlerische Kariere noch vor sich haben.

In Concert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur