Seit 01:05 Uhr Tonart
Montag, 26.10.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 11.10.2017

Konzert der Nordwestdeutschen PhilharmonieSatte Romantik: Chopin und Borodin

Aus dem Stadtpark Schützenhof, Herford

Eine Lithografie zeigt das Porträt des polnisch-französischen Komponist Frédéric Chopin (1810-1849). (imago / United Archives International)
Der Komponist Frédéric Chopin (1810-1849) auf einer zeitgenössischen Darstellung (imago / United Archives International)

Nach wie vor und unerachtet vieler aktueller Probleme zählt die deutsche Orchesterlandschaft zu den reichhaltigsten der Welt – und das nicht nur in den großen Metropolen. Die in Herford ansässige Nordwestdeutsche Philharmonie ist ein Beispiel dafür.

Der Deutschlandfunk Kultur hat es sich von Beginn an zur Aufgabe gemacht, diese Vielfalt des musikalischen Lebens, die sich eben nicht nur in Berlin, München und Hamburg abspielt, kompetent widerzuspiegeln. In diesem Sinne nun also ein Blick nach Ost-Westfalen ins Stammhaus der Nordwestdeutschen Philharmonie und damit zu einem jener prägnanten Orchester, die weit über ihren regionalen Kreis hinauswirken und sich auch international sowie mit einer Reihe von CD-Einspielungen ins Gespräch gebracht haben. Dass es hier alles andere als provinziell zugeht, wird auch durch die Tatsache belegt, dass Dirigenten wie Michail Jurowski und Andris Nelsons, die heute internationalen Ruf genießen, in Herford wichtige Entwicklungsjahre verbracht haben.

Im aktuellen Konzert steht nun mit Johannes Klumpp ein gerade 36-jähriger Dirigent am Pult: auch da ist also noch viel Luft nach vorn und oben. Gemeinsam mit dem Serben Aleksandar Madzar als Solist in Chopins f-Moll-Klavierkonzert und mit der episch angelegten h-Moll-Sinfonie Alexander Borodins als zweiter Programmposition entwickelt sich ein farbiges Klangpanorama, in dem nationaler Heroismus und intim-Persönliches in eine sensibel-spannungsvolle Balance kommen.


Stadtpark Schützenhof, Herford

Aufzeichnung vom 06.10.2017


Frédéric Chopin

Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll op. 21

Alexander Borodin

Sinfonie Nr. 2 h-Moll


Aleksandar Madzar, Klavier

Nordwestdeutsche Philharmonie

Johannes Klumpp, Leitung

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur