Seit 05:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 18.02.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Kompressor

15.01.202014.01.202013.01.202010.01.2020
Aus der Ausstellung: PUNK GRAPHICS. TOO FAST TO LIVE, TOO YOUNG TO DIE im Brüssel Design Museum. (Brüssel Design Museum)

Bildsprache des PunkAngriff auf das Gehirn

Bloß nicht langweilig werden: Designer, Künstler und die Musiker selbst haben sich die Bildsprache des Punk immer wieder neu angeeignet. Eine Ausstellung in Brüssel zeigt jetzt Flyer, Fanzines und Plattencover – davon viele aus frühen Punk-Jahren.

09.01.202008.01.202007.01.2020
Ein gelber runder Tisch auf grauem Teppich inmitten von grauen Stühlen. (Unsplash/William)

Ambivalente FarbeWarum Grau unsere Fantasie anregt

Der fahlgraue Januar-Himmel ist Inbegriff winterlicher Depressionen, der silbergraue Kaschmir-Pullover dagegen steht für zeitlosen Stil und guten Geschmack. Auf der Suche nach dem Geheimnis einer unbunten Farbe.

06.01.2020
Eine Frau mit langen Haaren, lila Pullover, ohne Hose in einer Tiefgarage. (Wolfgang Tillmans / Muskel Records)

Musikerin "No Bra"Ikone des queeren Undergrounds

In England gilt sie als "Ikone der Gender-Subversion", doch in Deutschland kennt die Künstlerin und Musikerin Susanne Oberbeck aka "No Bra" bislang kaum jemand. Mit ihrem dritten Album "Love & Power" könnte sich das ändern.

03.01.2020
Szene aus dem Tatort "Tschill out": Tom Nix (Ben Münchow) und Nick (Til Schweiger) stehen nebeneinander. (NDR / Christine Schroeder)

Til-Schweiger-Tatort "Tschill out"Wenig Action auf der Insel

Der neue Til-Schweiger-Tatort "Tschill Out" kommt mit weniger Geballer aus. Stattdessen hilft der suspendierte Kommissar Tschiller bei der Betreuung von delinquenten Jugendlichen auf der Insel Neuwerk. Doch Schweiger-Fans könnten enttäuscht sein.

02.01.202030.12.201927.12.2019
Seite 3/165
Februar 2020
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 1

Nächste Sendung

18.02.2020, 14:05 Uhr

Der Theaterpodcast

Folge 21Ende der Lieblingssongs: Musik im Schauspiel
Szene aus "Hätte klappen können - ein patriotischer Liederabend" im Maxim Gorki Theater Berlin (imago/Drama-Berlin.de/ Barbara Braun)

Es ist unübersehbar: Immer mehr Theaterinszenierungen setzen auf Livemusik. Eine sichere Bank für Musiker – aber ist es künstlerisch wirklich immer sinnvoll? Im Gespräch mit dem Volksbühnen-Musiker Sir Henry fragen wir, was Musik für die Bühne sein kann und sollte.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur