Seit 13:00 Uhr Nachrichten
Dienstag, 15.06.2021
 
Seit 13:00 Uhr Nachrichten

Weltzeit / Archiv | Beitrag vom 26.11.2014

KlimawandelDer Turm, der das Klima erschnuppert

Ein Turm, höher als der Eiffelturm, soll mitten im Regenwald Daten sammeln

Die Baustelle des "Atto", des Amazonian Tall Tower Observatory, im Amazonas (Max-Planck-Institut/dpa)
Die Baustelle des "Atto", des Amazonian Tall Tower Observatory, im Amazonas (Max-Planck-Institut/dpa)

Er ist nur beschwerlich zu erreichen: Der Turm "ATTO", der gerade im Amazonas gebaut wird. Er soll alle Bäume weit überragen und hoch oben die Luft analysieren.

Vor allem Zentralamerika leidet unter dem Klimawandel. Im Amazonas wird nun ein Turm gebaut, der relevante Klimadaten zusammentragen soll: Auf verschiedenen Etagen saugt der Turm "ATTO" Luft an und misst, welche Partikel in den Luftströmen mitschwirren. Ganze 325 Meter hoch ist der Turm und ermöglicht durch seine schiere Größe, dass Partikel aus einem großen Raum gesammelt werden können. 

Für das Weltklima spielt das Gebiet eine essenzielle Rolle. Der Regenwald nimmt das klimaschädliche Treibhausgas Kohlendioxid (CO2) auf und wandelt es tagsüber mit Hilfe der Sonne durch Photosynthese unter anderem in Sauerstoff um. So fungiert der Amazonas-Regenwald als gigantischer Kohlenstoffspeicher - allerdings schrumpft er in rasender Geschwindigkeit. 

Südamerika-Korrespondent Julio Segador erzählt im Interview über den Turm und die Hoffnungen, die damit verbunden werden. 

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Weltzeit

Olympia 2021Japans holpriger Weg zu den Spielen
Eine Frau fotografiert die Olympischen Ringe in Tokio. (AFP / Behrouz Mehri)

Nach der Katastrophe von Fukushima und dem Aufschub um ein Jahr soll Olympia nun ein Auferstehen symbolisieren: Zum zweiten Mal richtet Tokio das größte Sportfest der Welt aus. Doch die Mehrheit der Bevölkerung ist mittlerweile gegen die Spiele.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur