Seit 22:03 Uhr Kriminalhörspiel
Mittwoch, 27.10.2021
 
Seit 22:03 Uhr Kriminalhörspiel

Album der Woche / Archiv | Beitrag vom 22.08.2011

Klassik: "Luigi Boccherini - La Musica Notturna Delle Strade Di Madrid"

Von Cuarteto Casals

CD-Cover "Boccherini: La Musica Notturna Delle Strade Di Madrid" von Cuarteto Casals (Harmonia Mundi)
CD-Cover "Boccherini: La Musica Notturna Delle Strade Di Madrid" von Cuarteto Casals (Harmonia Mundi)

Der italienische Cellist und Komponist Luigi Boccherini (1743 – 1805) stammt aus einer musikalischen Familie und war er bereits ab seinem 13. Lebensjahr als Musiker auf Reisen. 1768 ging er nach Spanien.

Während seiner Anstellung am spanischen Königshof entstand unter anderem das Streichquintett Op. 30 Nr. 6 "Musica Notturna delle Strade di Madrid". Neben diesem bekannten Streichquintett vereint die vorliegende CD noch die Streichquintette Op. 11, das Gitarrenquintett Nr. 6 in D-Dur und das Streichquartett Op. 32. Es spielt das spanische Ensemble Cuarteto Casals und als Gastmusiker bereichern der Cellist Eckart Runge und der Gitarrist Carles Trepat das Ensemble.

Label: Harmonia Mundi
EAN: 3149020209226

Das Urteil unserer Musikkritiker:
Luigi Boccherini gehört zu den zu Unrecht vernachlässigten Komponisten. Sein Titel gebendes Quintett, dieses bunte musikalische Straßengemälde, ist nur eins von vielen gleichermaßen originellen und kunstvollen Werken. Das Cuarteto Casals und seine Gäste spielen dieses und andere vergleichsweise bekannte Werke aus Boccherinis umfangreichem Oeuvre so lebensvoll und klangschön, dass man sofort Lust auf noch mehr bekommt.
(Eva Blaskewitz)

Boccherini ein Klassiker für Millionen? Sicher, wenn man sein berühmt gewordenes "Menuettchen" aus dem Streichquintett Nr.6 oder das populäre Gitarren Quintett mit dem Fandango-Finale zugrunde legt. Was für ein kammermusikalisch sensibler, einfallsreicher Klangdramaturg und hellwacher Beobachter er aber darüber hinaus war, zeigen die Musiker vom Cuarteto Casals bei ihrem nächtlichen Spaziergang in den Straßen Madrids: profunde Kenner des spanischen Großstadtlebens, denen man mit Vergnügen folgt.
(Claudia Dasche)

Album der Woche

Album der WochePopmusik in Reinform
Die Sängerin Sia Furler. (picture alliance / dpa)

Für zahlreiche Künstler hat sie schon Hits geschrieben, jetzt kümmert sie sich auch um ihre eigene Karriere: Auf ihrer neuen Platte "1000 Forms of Fear" setzt sich Sia mit ihren Ängsten auseinander.Mehr

PopmusikGereifter Weltstar
Das Cover des Albums "Ultraviolence" von Lana Del Rey (UMD/ Vertigo Berlin) (UMD/ Vertigo Berlin)

Mit ihrem Youtube-Hit "Video Games" wurde die US-Amerikanerin Lana Del Rey im Jahr 2011 über Nacht zum Weltstar. Auf ihrem neuen Album "Ultraviolence" zeigt sich die Sängerin von einer reiferen Seite.Mehr

weitere Beiträge

Radiofeuilleton - Musik

Neo-CountryFamilienangelegenheiten
(Galileo Music Communication )

Carper Family will auf seinem neuen Album eigene Vorstellungen von Country-Musik umsetzen. Dafür gräbt das Trio aus Austin in Texas alte Traditionals aus und vertraut auf die Magie akustischer Instrumente.Mehr

Blues-RockZurück in die frühen 70er
Album-Cover: "Great Western Valkyrie" von Rival Sons (Earache Records)

Auch mit ihrem neuen Album "Great Western Valkyrie" begleitet der Hörer die kalifornische Rockband Rival Sons auf eine Reise in die Vergangenheit und landet in den frühen 70er-Jahren. Ungefähr in der Zeit, als Led Zeppelin, Deep Purple und Bad Company ihre großen Erfolge feierten.Mehr

SoulInnovativer Beat-Bastler
Ausschnitt aus dem CD-Cover "Early riser" von Taylor McFerrin (Brainfeeder Records)

Können Sie sich noch an Bobby McFerrin erinnern? Genau – "Don’t worry be happy". Sein Sohn Taylor McFerrin bastelt auf seinem ersten Album "Early riser" mit altem Jazz, Hip Hop und Beats an der Zukunft des Soul.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur