Seit 01:05 Uhr Tonart

Montag, 26.08.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Neue Musik | Beitrag vom 27.06.2019

Klangwerkstatt BerlinGrenzwertiges ausdrücklich willkommen

Moderation: Ulrike Klobes

Beitrag hören
Ein Blick von oben auf ein Akkordeon-Orchester aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen (André Fischer/Klangwerksatt Berlin)
Gemeinsames Musizieren von Profis und Laien: Das Akeordeon-Orchester Berlin unter der Leitung von Gerhard Scherer. (André Fischer/Klangwerksatt Berlin)

Die "Klangwerkstatt Berlin" ist eines der ältesten Festivals für zeitgenössische Musik in Berlin. Seit 1989 experimentieren hier sowohl etablierte Musiker und Ensembles als auch Schülerinnen und Studierende. Dieses Mal ging es um: die "Grenze".

Die jüngste Ausgabe des Festivals Klangwerkstatt Berlin aus dem Jahr 2018 stand unter dem programmatischen Titel "Grenze". In 19 Konzerten, Performances und Musiktheaterstücken wurden Begriffe wie "Trennendes", "Ausschluss", "Entgrenzung" oder "Grenzwertiges" auf musikalische Weise ausgelotet. 

Kunstquartier Bethanien
Aufzeichnungen vom 03./10./11.11.2018

Hèctor Parra
"Love to Recherche"
für Klarinette, Schlagzeug, Violine, Viola und Violoncello

Ensemble Lemniscate

Carola Bauckholt 
"Laufwerk" für Ensemble und Zuspielung

Ensemble Zafraan

Matthew Shlomowitz
"Fast / Medium / Swing" für Klavier, drei Instrumente und Sampler

Ensemble Lemniscate & Ensemble Zafraan

Sven-Åke Johansson
"22 Miniaturen" für Akkordeonorchester

Akeordeon-Orchester Berlin
Leitung: Gerhard Scherer

Stefan Streich
"Clouds 9" für zwei gleiche Instrumente 
(Version für zwei Hörner und Zuspiel)

Gérard Grisey 
"Accords perdus", Fünf Miniaturen für zwei Hörner

Elena Margarita Kakaliagou, Horn
Samuel Stoll, Horn

(nau)

Mehr zum Thema

20 Jahre Edition Juliane Klein - Wider den Trend
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 14.05.2019)

Biennale aktueller Musik Bremen - Andere Orte
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 06.06.2019)

25 Jahre Collegium Novum Zürich - "Wann haben Sie das letzte Mal etwas zum ersten Mal gehört?"
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 16.05.2019)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur