Seit 05:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 12.08.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Musikfeuilleton | Beitrag vom 05.06.2020

Klang und Musik bei Joseph Beuys"Ich höre die Bäume"

Von Michael Arntz

Beitrag hören
Der Künstler steht in der Natur mit geschlossenen Augen. (imago images / Sven Simon)
Joseph Beuys (hier 1985) nahm sich Zeit, auch leisen Klängen nachzuhören. (imago images / Sven Simon)

2021 wird die Kunstwelt den 100. Geburtstag von Joseph Beuys feiern. Der Umgang des Künstlers mit dem Hörbaren in seiner Umgebung wirkt bis heute utopisch - ein guter Grund, sich seinem Denken schon in diesem Jahr zu nähern.

Der Hut und die Anglerweste waren seine Markenzeichen: Joseph Beuys ist einer der bekanntesten Künstler des 20. Jahrhunderts. Berühmt wurden seine Arbeiten mit Fett und Filz, bedeutend ist sein Begriff der "Sozialen Plastik", mit dem er eine gesellschaftsverändernde Kunst propagiert hat.

Bundesparteitag der Grünen in der Westfalenhalle in Dortmund am 21.06.1980. Joseph Beuys (mit Hut). | Verwendung weltweit (picture alliance / dpa /  Klaus Rose)Mit Hut und Anglerweste war Joseph Beuys auch 1980 beim Dortmunder Bundesparteitag der Grünen anwesend. Links neben ihm Johannes Stüttgen. (picture alliance / dpa / Klaus Rose)

Kaum bekannt ist dagegen, dass Klang und Musik in Beuys’ Schaffen einen zentralen Platz einnehmen. Der am Niederrhein geborene Beuys spielte Klavier und ist in seinen Aktionen vielfach mit den Komponisten Henning Christiansen und Nam June Paik aufgetreten. Er war überzeugt, dass die Wurzeln seiner Musik in der Zukunft liegen müssten und sprach in diesem Zusammenhang von einer "Wirkung vor der Ursache".

Ein sehr großer Raum ist mit schwarzen Tafeln ausgekleidet, darin eine aufgeklappte Leiter und ein offener Flügel. (picture alliance / dpa / Alessandro Della Bella)"Das Kapital Raum 1970-1977" von Joseph Beuys war 2009 in Schaffhausen zu sehen. (picture alliance / dpa / Alessandro Della Bella)

Autor Michael Arntz verarbeitet in seinem Feature bisher kaum zugängliche Aufnahmen von Beuys-Aktionen und Beuys-Interviews. Neben Joseph Beuys kommen Zeitzeugen zu Wort: Meisterschüler, Galeristen und Freunde erinnern sich an die klingende Seite des Joseph Beuys und versuchen eine Einordnung des Phänomens Klang und Musik im Schaffen des 1986 verstorbenen Künstlers.

Mehr zum Thema

Beuys-Ausstellung in Darmstadt - Anstoß für den permanenten Kunst-Diskurs
(Deutschlandfunk Kultur, Fazit, 13.02.2020)

Joseph Beuys und die Religion - Auferstehen muss der Mensch schon selbst
(Deutschlandfunk, Tag für Tag, 25.12.2019)

Neues von Henning Christiansen - Stilistische Kehren
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 19.11.2019)

Konzert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur