Seit 00:05 Uhr Neue Musik

Dienstag, 07.04.2020
 
Seit 00:05 Uhr Neue Musik

Nachspiel / Archiv | Beitrag vom 12.06.2011

"Keine Bewegung!"

Sportfeinde feiern den Müßiggang

Podcast abonnieren
Bloß nicht bewegen! (AP)
Bloß nicht bewegen! (AP)

"Alles außer sitzen und liegen ist für mich Sport", sagt der Kabarettist Otti Fischer, sagen auch erstaunlich viele Müßiggänger, die es für Schwachsinn halten, wenn 22 Menschen hinter einem Ball herlaufen oder andere ihre Runden im Stadion drehen, wie Hamster im Käfig. Das alles mit dem einen Ziel, möglichst schnell zu sein.

Orthopäden bezeichnen Deutsche schlechthin als Bewegungsmuffel. Einige Antisportler haben sich in einer Liga gegen Bewegung zusammengerottet, im Anti-Sport-Club, der sich nicht nur über schwitzende Gestalten lustig macht, sondern auch das Krankmachende jeglicher sportlicher Betätigung geflissentlich herausstellt. Was, wenn diese Sportfeinde recht hätten?

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Nachspiel

Experiment Interregio-CupEishockey über Grenzen hinweg
Eishockeyspieler stehen auf dem Eis der Halle im niederländischen  Nijmegen (Heinz Schindler)

Im Westen Deutschlands wagten die Eishockey-Clubs etwas Neues: Parallel zur viertklassigen Regionalliga wurde mit sechs Vereinen aus den Niederlanden und Belgien der "Interregio-Cup" gespielt. Das Experiment stellte nicht alle Teilnehmer zufrieden.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur